Meine mischlingshündin macht nur abends in haus?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bekommt sie abends nass Futter?

Es kann aber auch sein das sobald es dunkel wird draussen sie Angst bekommt. Mein Hund 5 monate hatte es eine Zeit auch gemacht. Laste sie abends aus sodass sie müde ist und schläft.

Nein, sie bekommt nur mittags einmal nassfutter sonst nur Trockenfutter. Ich möchte hinzufügen, dass sie eine sehr schlimme Vergangenheit hat, denn sie kommt aus Rumänien von einem Tierschutzverein und wurde misshandelt. Ich werde sie heute mal Abend mal richtig auslasten und mal gucken wie es wird.

0

supii.. Meiner kommt aus Bulgarien und hatte es auch nicht besser. Er ist mit 6 Wochen schon zu mir gekommen und hatte bis vor paar Monaten alles was manche Hunde in ihrem ganzen Leben nicht haben ... 🙈 und hat es etwas besser geklappt?

0

wen ich weiss das der hund immer um 1800uhr pinkeln muss,geh ich bevor er pinkelt raus und lob ihn dann...ich würd aber auch nicht nur vor die tür,sondern ein ausgiebiger spaziergang,das der hund genügend zeit hat sich vollständig zu entleeren

wen ein hund drin pipi macht,nicht schimpfen,kommentarlos wegmachen,wen er draussen macht loben!!!

ist das die zeit wo du nach hause kommst? Wie lange war sie nicht draussen?

Wir gehen immer alle 2 stunden, auch um 18 uhr. 15 minuten später legt sie dann mehrere Pfützen hin, obwohl sie auf unserem gassiweg öfters ihre Geschäfte gemacht hat.

0
@kimmmmm00

dann lass sie bitte beim tierarzt auf blasen oder nierenentzündung untersuchen oder auf diabetes insibitus

1

Du solltest nicht mit der Hündin schimpfen sondern wie bei einem Welpen alles kommentarlos entfernen und mit ihr raus gehen.

Es kann sein, dass die drei großen Pfützen "Stresspinkeln" sind.

Wann war die Hündin das letzte mal draußen bevor sie gegen 18 Uhr Pipi im Haus macht?

Bei uns ist das so, wir gehen immer alle zwei stunden.

0

6 Monate alte Bolonka Zwetna Hündin wird nicht Stubenrein!?

Hallo, ich habe eine 6 Monate alte Bolonka Zwetna Hündin. Sie tut sich sehr schwer mit dem sauber werden. Ich gehe mit ihr morgens um 6 Uhr raus, dann immer nach dem Fressen und Spielen und wenn sie unruhig ist, und abends zwischen 9:00 und 10:00Uhr ein letztes Mal. Nachts dachte ich eigentlich dass sie es gut durchhalten kann. Es gab zumindest keine Pfützen mehr in der Wohnung. Heute habe ich jedoch gemerkt, das sie nachts in ihr Körbchen macht. Und das, obwohl sie immer darin schläft. Ich bin nun total verwirrt, da ich eigentlich dachte, Hunde machen nicht in ihre Schlafstätte.

Auch tagsüber macht sie noch öfters mal in die Wohnung. Das Problem ist auch, dass sie sich nicht meldet, wenn sie muss. Ich müsste sie eigentlich permanent beobachten, doch das ich für mich nicht möglich. Ich habe ihr bereits einen Laufstall gekauft, doch auch dort hat sie schon hinein gepinkelt.

Kaka machen tut sie sowieso nie an der Leine. Auch wenn man Stunden spazieren geht. Im Garten klappt das zwar ganz gut, aber meistens macht sie in die Wohnung. Und sie muss auch immer so oft! Heute morgen hat sie DREI MAL ins Haus gemacht. Ich bin mit meiner Weisheit wirklich am Ende. Wir waren schon beim Tierarzt und bei einem Hundeflüsterer. Kein Trick hat geholfen.

Ich wäre wirklich über jeden weiteren Ratschlag, Tipp... dankbar!!!

Vielen Dank schon im voraus!

Eure Sandy

...zur Frage

Ist eine Lehre und ein Abendkolleg gleichzeitig zu machen möglich?

Also wenn man tagsüber die Lehre und die Berufsschule besucht und Abends eine Kolleg in eine andere Berufsrichtung macht..

...zur Frage

Mein Hund kackt rein :-/

Meine Yorkihündin war eigentlich 5 Jahre stubenrein, doch nun beginnt sie, nachts in die Wohnung zu machen. Der Kot ist normal fest, allerding hatte sie diese Phase schon einmal Anfang des Jahres, aber mit Durchfall. DAS war erst toll:-((( Mich irritiert, dass sie tagsüber alle 5min vor mir sitzt und Aufmerksamkeit möchte, auch nach draußen zum Pinkeln will (sie kann also anzeigen, wenn sie muss), aber nachts meldet sie sich nicht, d.h. sie kackt einfach so rein.

Sie geht mehrmals am Tag raus (frühs gegen halb 9, mittags gegen 2, meist abends und dann vorm Schlafengehen nochmal...), frisst frühs und abends. Nichts hat sich bei uns geändert, alles ist wie immer. Sie wohnt bei meiner Omi, wo ich tagsüber auch häufig bin, da ich vieles von zuhaus aus arbeiten kann, abends bin ich dann bei meinem Freund, morgends wieder zurück. Es ist immer jmd. da, der sich um sie kümmert, trotzdem macht sie rein, manchmal sogar schon tagsüber (war auch schon ein Pfützchen dabei).

Was kann nur die Ursache sein? Ich weiß mir nicht mehr zu helfen, meine Oma ist auch schon stinksauer, zu recht....

...zur Frage

Welpe wird nachts nicht stubenrein....

Meine Eltern haben eine Hündin - Sennenhund / AC Schäferhund Mix - jetzt 13 Wochen alt. Leider pullert die kleine Maus nachts noch immer in den Flur, sie ist jetzt 3 Wochen da und es klappt alles super. Abends geht sie nochmal raus (ist z.Zt. nur z.Eingewöhnen im Haus) macht dann alles - aber nachts gibt es immer noch kleine Seen. Was kann man tun um ihr das abzugewöhnen - die Züchterin meinte das die Welpen schnell sauber werden...???????????????

...zur Frage

Hund macht nachts immer rein...

Unser Hund ist nun ein halbes Jahr alt und macht immernoch nachts mehrere Geschäfte, obwohl wir abends spät und morgens früh mit ihm rausgehen. Manchmal macht sie auch rein, wenn sie nur 10Minuten allein ist, obwohl man kurz vorher noch draußen war. Gibt es einen Geruch, den hunde nicht ausstehen können, aber wir Menschen nicht wahrnehmen? Sei macht nämlich immer neben den Kamin...

Danke,

chicken2004

...zur Frage

Habe ich ein perfektes Leben?

Mein Leben läuft echt super. Ich habe das Glück, ein Hobby zu haben, das ich täglich ausüben kann, auch mehrere Stunden. Und ich hab eine Freundin. Die Uni-Prüfungen habe ich auch alle mit 2 bestanden und ich muss im Haus wirklich nichts tun. Viele träumen ja von so einem Leben, aber ist das wirklich auch gut so? Ich will jetzt nicht arrogant wirken, sondern einfach nur wissen, ob ich vielleicht irgendwas an meinem Leben ändern könnte.

So läuft mein Leben ab: jetzt in den Semesterferien zocke ich täglich, eigentlich fast den ganzen Tag. Essen macht unsere Haushälterin für mich und das ist eigentlich immer gesund mit Salat und viiiiiieeeeel Fleisch :3 Abends schaue ich noch einen Film an, danach gehts für den Rest des Abends in den Teamspeak mit meinen Freunden, mache vorher aber noch meine 30 Liegestütze. Am Wochenende spiele ich Fußball (Bewegung ist also auch drin!) und Samstagabend kommt es vor, dass alte Schulkameraden mal einen (oder mehrere^^) Trinken gehen wollen. Manchmal ist auch die Freundin da. Das ist ein Leben! Alles ist drin, was man braucht, oder? Ich bin zwar nicht so kommunikativ, aber mit meinen Freunden (die alle das gleiche Hobby haben: Filme und PC) kann ich viel diskutieren. Leider kann ich das mit der Freundin nicht. Die hat leider ganz andere Interessen. Aber egal.

Was haltet ihr davon und was soll ich vielleicht anders machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?