Meine Mieterin ist verstorben ,die Enkelin hat das Mietverhältnis fristlos gekündigt. Wie verhalte ich mich richtig?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich treten die Erben automatisch in das Mietverhältnis ein, können dieses aber außerordentlich (nicht fristlos!) mit einer Frist von 3 Monaten kündigen (Vgl. §§ 563, 564 BGB).

Bevor Du hier aber irgend eine Kündigung akzeptierst, solltest Du dir einen Erbschein vorlegen lassen. Im Zweifel wäre hier ggfs. zu prüfen, ob nicht weitere Erben in das Mietverhältnis eingetreten sind.

Eine Anfrage beim örtlichen Nachlassgericht kann hier nicht schaden.

auch im Bezug auf Erstattung der Mietkaution oder eventuelle Nebenkostenforderungen meinerseits ?

Da die Erben ganz normal in das Mietverhältnis eintreten, sind Forderungen gegenüber diesen geltend zu machen. Eine Auszahlung der Kaution erfolgt an die Erben.

Hallo,

nach dem Tod der Dame hat wahrscheinlich die Enkelin des Mietvertrag "geerbt", so doof das auch klingen mag. Mit dem Tod eines Mieters wird der Vertrag nämlich nicht aufgehoben. Deswegen sind reguläre Kündigungsfristen einzuhalten, es sei denn, du verzichtest.

Ich verweise dazu auf § 563 Abs.3 & 4 BGB

Desweiteren müssen die Personen die eintreten sollten, die Kaution und Nebenkostenabrechnung erhalten.

Es gelten auch im Todesfall normale Künidiungsfristen.

Wohnungsräumung und Mieten müssen von den Erben getragen werden. Wird das Erbe ausgeschlagen, bleibt der Vermieter meist auf den Kosten sitzen.

Die Kaution kannst du an die Erben auszahlen, sowie sie dir den Erbschein vorlegen. Die Rechnungen gehen auch an sie.

Mietverhältniskündigung unter vorbehalt

Meine Mieterin hat schriftlich mit folgendem Wortlaut "hiermit kündige ich unser Mietverhältnis unter Vorbehalt der 3 monatigen Kündigungsfrist." gekündigt. Muss ich der "Kündigung unter Vorbehalt" widersprechen, damit es nicht heißt, ich hätte sie aus Kulanz akzeptiert?

...zur Frage

Sterbefall krankschreiben lassen?

Gestern haben wir erfahren das meine Tante verstorben ist. Ich wollte fragen ob das geht eine krankschreibung zu bekommen. Uns geht es natürlich allen beschissen Vorallem ist im august mein Vater gestorben und meine Mutter kommt damit gar nicht klar.

...zur Frage

Msa prüfungen sterbefall?

Hey leute, diese nacht ist meine Cousine verstorben.Ich hätte nächsten Mittwoch meine englisch Mündliche Msa Prüfung, aber meine Cousine wird an dem Tag beerdigt bzw genau in dem Zeitpunkt, wo ich antreten muss.Meine schulleiterin verlangt einen Attest von mir in dem stehen muss, dass ich Prüfungsunfähig bin.Mein Arzt meint aber, dass ich keinen bei ihr ablegen muss, da das ein Notfall ist.Ich weiß jetzt leider nicht was ich machen soll.Ob ich einen Attest ablegen muss oder nicht? Habt ihr Erfahrungen damit und was würdet ihr tun?

...zur Frage

Mietsache / Mietrecht: Mutter verstarb und ich muss nun alles bezahlen?

Guten Tag an alle Mitleser!

Meine Mutter lebte mehrere Jahre in einer Wohnung, auf Grund ihrer schlechten Gesundheit lebte ich immer wieder bei ihr als Gast. Ich war aber nie eingetragen im Mietvertrag, wir haben eben nur Müllkosten bezahlt und das was anfiel wenn zwei Personen in dieser Wohnung eben lebten. Sie verstarb in diesem Frühjahr und da wir 1 Hund hatten und ich während ihrer Krankheit 24 Stunden bei ihr war, blieb ich noch 2 Monate in der Wohnung bis ich alles geregelt hatte.

Es fielen einige Reperaturen in der Wohnung an:

Die Kühlschrank Türe vom Eisfach war kaputt.

Eine Türe der Küchenfront wurde bearbeitet, obwohl die das Vermieter Ehepaar all diese Türen schon vor einigen Wochen haben komplett erneuern müssen, nun war eben wieder eine dieser Türen kaputt (durch die schlechte Verarbeitung).

Ein Waschbecken wurde ausgetauscht, welches schon bei Einzug einen Sprung hatte.

Die Badlampen wurden komplett erneuert, obwohl bei einer nur die Glühbrine kaputt war.

Es wurden neue Schließzylinder für Wohnung und Keller gekauft.

2 Türen wurden bearbeitet, die schon bei Einzug ihre Farbe verloren haben, da ein Bekannter der Vermieter, die falsche Lasierung benutzte und somit die Farbe stehtig abblätterte.

All diese Dinge wurden nun mir in Rechnung gestellt. Ist das rechtens? Ich habe niemals mich in den Mietvertrag mit eingetragen. Viele dieser Reperaturen hätten schon während der Mietzeit meiner Mutter gemacht werden sollen und wären auch von den Vermietern zu tragen gewesen. Nun wird mir alles in Rechnung gestellt.

Ich brauche dringend Rat von Menschen die sich in Sachen Mietrecht auskennen.

Noch haben die Vermieter die Kaution auf einem Kautionskonto. Meine Mutter war so schwer an Krebs erkrankt, das wir den Termin zur Bezahlung im März der Nebenkostenabrechnung 2017 übersahen. Dies wären die offiziellen Schulden die noch offen wären.

Da ich wirklich schon die Hölle durchmachen musste meine geliebte Mutter in einem sehr jungen Alter zu verlieren, bitte ich wirklich um Hilfe. Ich kann bis heute nicht arbeiten und bin immer noch sehr geschockt. Ich habe keine Reserven und auch das Gefühl in mir das die Vermieter von mir nichts haben dürfen.

Danke für jede Hilfe!

...zur Frage

zwangsräumung einer wohnung wie lange dauert das (vermieterrecht)

ich habe eine wohnung an ein paar vermietet. er ist im moment auf drogenentzug. sie hat ihren job verloren und geht jetzt seit ca. 2 monaten der prostitution (dominastudio, etc) in meiner wohnung nach. ich habe ihr darauf fristlos gekündigt, da die wohnung nur zu privater nutzung gemietet wurde, in dem haus eine fahrschule ist (bildungsstätte für jugendliche) und eine andere mieterin von mir wegen den freierbesuchen zu ihren eltern gezogen ist. sie geht aber nicht raus, da ich ihr die freierbesuche nachweisen muss. jetzt habe ich ihr nochmal wegen nichtbezahlung der wohnung über 3 monatsmieten fristlos gekündigt. sie lacht aber nur und zieht nicht aus. frage wie lange dauert eine zwangsräumung bis sie draußen ist und was kostet mich das?

...zur Frage

Auflösung eines Mietvertrages durch Sterbefall?

Hallo und guten Morgen zusammen,

ein weitläufiger Bekannter ist vor ein paar Monaten seine Frau verstorben.

Er muss leider aufgrund des nun fehlendes Gehaltes seiner verstorbenen Ehefrau feststellen , das die Miete kaum alleine bezahlbar ist .

Desweiteren ist die Größe der Wohnung und die Erinnerung an die verstorbene Frau zu groß um weiter in der Wohnung zu leben.

Bis jetzt ist er seinen Verpflichtungen nachgekommen. Er suchte daraufhin ein Gespräch mit dem Vermieter und er meinte er musse sich an die Vertragspflicht ( 4 Jahre Vertrag -Einzug 2.2016 ) halten. Mein Bekannter bot ihm auch an einen solventen Nachmieter zu finden. Dies lehnte er auch ab ....

Nun meine Frage , besteht die Möglichkeit aufgrund des Ablebens der Ehefrau der Vertrag aufzulösen.

bin gespannt auf eure Info .....

Gruss Ralph452

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?