Meine Meerschweinchen Dame ist schon 4-5 Wochen rollig Ist das normal ?

Möhre  - (Tiere, Tierarzt, Meerschweinchen)

5 Antworten

Hallo,

ich habe noch nie gehört, dass ein Meerschweinchen Nierenzysten hat. Falls es dies geben sollte, müsste der Tierarzt, um das erkennen zu können, ein Sonographie-Spezialist sein, der sich auch noch auf Meerschweinchen spezialisiert hat. Das schließe ich aus.

Deine Möhre hat sehr wahrscheinlich hormonell aktive Ovarialzysten (Eierstockzysten). Evtl. hat Dein Tierarzt das erkannt und falsch erklärt oder Ihr habt es missverstanden oder der Tierarzt versteht nicht viel von Meerschweinchen.

Ovarialzysten können sich sehr unterschiedlich entwickeln:

  1. Sie machen sich kaum bemerkbar.
  2. Sie wirken sich nicht auf das Verhalten aus, wachsen aber sehr stark, führen zu Fellverlust, verdrängen andere Organe, führen zu Abmagerung und schließlich zum Tod.
  3. Sie beeinträchtigen das Weibchen in seinem Empfinden, das Weibchen wird hyperaktiv, häufig gereizt. Die Zysten müssen dabei nicht unbedingt ein enormes Wachstum erreichen.


Wenn sich Zysten bemerkbar machen, sei es nun in Form von Wachstum oder Verhaltensänderungen, müssen sie behandelt werden. Hier sollte zunächst eine homöopathische Behandlung mit Ovarium Comp/ Hormeel durchgeführt werden.

Schlägt diese nach einiger Zeit nicht an, bleibt nur die Kastration. Andere Methoden der Zystenbehandlung wie Punktion und Hormonbehandlung sollten aufgrund ihrer Nebenwirkungen nicht angewandt werden.

Ein Kastrat hat keinen Einfluss auf die Entstehung von Zysten. Dies wurde früher angenommen, diese Annahme ist aber inzwischen widerlegt.

Unbehandelt leidet Deine Möhre sehr. Auch für Blümchen ist das kein Spaß. Gehe also bitte zu einem Tierarzt, der sich mit Meerschweinchen auskennt, das erkennst Du in den Gelben Seiten oder im Internet daran, dass zusätzliche Hinweise wie "Heimtiere, Kleinsäuger" bei der Qualifikation dabeistehen.

Sonstiges: Meerschweinchen reagieren wie Menschen auch unterschiedlich auf verschiedene Nahrungsmittel. Du schreibst, dass Blümchen schon öfters Koliken hatte. Blümchen hat wahrscheinlich ein empfindlicheres Verdauungssystem als Möhre. Du solltest wissen, dass eine akute Kolik, die nicht erkannt und sofort behandelt wird, tödlich verlaufen kann. Informiere Dich daher bitte unbedingt über die richtige Ernährung. Frisches Gras/ Wiese muss man z. B. im Sommer immer langsam anfüttern. Langsames Anfüttern gilt für sämtliches Gemüse, wenn sie es nicht gewöhnt sind. Näheres zur Ernährung findest Du auf www.diebrain.de

Du hältst Deine Schweine vermutlich in einem handelsüblichen Meerschweinchenkäfig mit den Maßen 100x60 cm? Das ist viel zu klein und sorgt für Stress und Aggressionen. Die Tiere können sich nicht bewegen und sind unausgeglichen. Hier solltest Du dringend Abhilfe schaffen, indem Du Deinen Tieren ein artgerechtes Gehege baust mit den Maßen 200x100 cm (gerne mehr). Anleitungen zum (recht einfachen) Eigenbau findest Du auch unter dem genannten Link.

Bitte richte das Gehege auch interessant ein, mehrere Unterschlüpfe, Nagertunnel, Heutunnel, etc. Wenn es langweilig ist, nützt die ganze Größe nichts. Du wirst sehen, wie gut das Deinen Schweinchen tut. Interessanter wird es natürlich auch, wenn Du doch ein drittes Schweinchen dazuholen könntest, hier wäre ein Kastrat einem Weibchen auf jeden Fall vorzuziehen.

Aber bitte geh' zum Tierarzt!

Liebe Grüße Goldsuppenhuhn.

Geh bitte zum Tierarzt und lass sie mal auf Zysten untersuchen. Normalerweile kommen die Mädels nur ca. alle 2 Wochen in die Brunst. Wenn sie aber dauer brünstig sind ist das definitiv nicht normal und kann auf Zysten hin deuten (wo dann ggf. dein Mädel kastriert werden muss was aber nur die letzte Option wäre, da dies ein sehr schwerer eingriff ist den die wenigsten überleben).

Das Po-Wackeln und brommseln ist aber auch ein dominanzgehabe was die Meeris auch mal einfach nur so machen um ihre Rangfolge klar zu stellen. 

Am besten für deine Mädels wäre aber immer noch ein Kastrat. Nur Mädels zu halten ist nicht natürlich und auch nicht artgerecht. Wenn deine Eltern kein drittes Meeri haben wollen, versuch sie davon zu überzeugen das es besser wäre und deine Mädels krank werden (oder eine davon ggf. sogar schon krank ist) weil kein Kastrat dabei ist. Kannst das ganze auch hier noch einmal genau nachlesen: DieBrain.de und Sifle.de 

Allerdings braucht ihr für ein drittes Meeri auch den Platz. 2x1m sollte das Gehege schon auf einer Fläche mindestens haben (egal ob ihr nur die beiden Mädels habt oder ob da noch ein Kastrat zu kommt). 

Wir waren schon beim tierartzt weil ich vor einem monat bemerkt habe das sie sich zurück zieht dann stellte der tierartzt heraus das sie nieren zysten hat 

Er hat ihr was gespritzt und sagte das wenn es wieder kommt oder schlimmer wird sollen wir wieder kommen 

Ist dein ratschlag auch jetzt noch das ich zum tierartzt soll ? 

0
@Namenloooos

Wenn sie wirklich Nierenzysten hat, dann sind die nicht nach einer Spritze auf einmal weg. Allerdings ist diese Diagnose ziemlich seltsam. Von einer solchen Erkrankung habe ich beim Meerschweinchen in über 40 Jahren noch nie etwas gehört.

Ich denke sie werden beide eher Eierstockzysten haben. Das ist bei reiner Weibchenhaltung leider sehr häufig. In jedem Fall solltest Du zu einem anderen und meerschweinchenerfahrenen TA gehen.

0

Wenn Du unter 18 Jahren alt bist, dann sind Deine Eltern verantwortlich für Deine Tiere. Sie sind auch dafür verantwortlich, dass Du sie artgerecht hältst. Ohne Kastraten werden Deine Meerschweinchen krank, bzw. sie sind es nun. Auch dafür sind Deine Eltern verantwortlich.

Bei Dauerbrünstigkeit unterliegen Weibchen einem hormonellen Ungleichgewicht und unglaublichem Stress. Wird das nicht vom TA behandelt steht zu befürchten, dass Erkrankungen der Nieren, der Leber, des Darmes und auch Krebs entstehen.

Frage Deine Eltern, ob sie auch daran die Schuld tragen wollen?

Aggressive Katze und rollig?

Hab eine 2,7 Jahre alte BKH Katze.
Sie ist wieder rollig.
Kater: Europäische Kurzhaar.
Auch ca. 2 Jahre alt.
Gestern hat uns eine Freundin ihren Kater gebracht der auch rollig ist.
Und meine Lucie ist seitdem richtig aggressiv drauf.
Wir können sie kaum noch anfassen.
Sie hatte vorhin irgendein Fussel auf den Kopf und ich wollte es wegmachen. Sie hat mich blutig gekratzt und gebissen.
Sie faucht die ganze Zeit den Kater an aber greift ihn nicht an.
Er hat jetzt Angst vor ihr und versteckt sich.
Ihr Gesundheitszustand ist gut.
Halten uns auch an alle Termin beim Tierarzt.
Nur verstehe ich nicht wovon das kommt, dass sie so aggressiv reagiert. Ich Trau mich schon gar nicht mehr in ihre Nähe, weil ich Angst hab das sie mir noch ans Hals springt und ich ihr nicht weh tun will. Vor einem Jahr als sie auch rollig war haben wir sie für einige Tage einer Frau mit 2 Katern gegeben und dort war sie auch so aggressiv.
Zu einer Katze auf die wir 4 Wochen aufpassen mussten war sie genauso.
Ich hatte sie 'gerettet' als sie 3 Wochen alt war. Seitdem ist sie bei mir. Sonst ist sie nie aggressiv. Nur wenn sie andere Tiere sieht.
Habt ihr vielleicht eine Idee woran das liegen kann? Oder muss ich sie doch noch kastrieren lassen? Die hat mir echt wehgetan 😅

...zur Frage

wenn ich mein meerschweinchen am bauch anfassen möchte.....

wenn ich mein meerschweinchen am bauch anfassen möcht(abtasten ob alles ok ist) rastet er voll aus er tritt nach mir un quikt ganz laut als ob er schmerzen hat....ist das normal oder sollte er besser zum tierartzt?......oder will er es einfach nicht??

P.S mach mir langsam schon richtig sorgen 

...zur Frage

Rollige Katze..normal?

Hallo ihr,

meine katze ist seit gestern das erste mal rollig. Habe vorhin beim TA angerufen und einen Termin für die Kastration gemacht. Jetz müssen wir warten.

Sie liegt fast den ganzen tag nur rum oder rollt ständig auf dem boden. Sie gurrt auch wie eine taube.

Was ich vorhin bemerkt habe ist, dass der bauch oder der rücken sich irgendwie so kurz zusammenzieht. Ist das normal?

Danke im voraus:)

...zur Frage

Aggressiver Meerschweinchen Bock?

Hallo

Ich habe 4 meeri Böcke aber einer ist irgendwie aggressiv und verhält sich merkwürdig. Er jagt alle durch das Gehege, lässt niemanden in die Häuser und falls mal ein anderes meeri in einem Haus ist versperrt er die Ausgange. Er hockt meistens in einer Ecke,lässt sich nicht rausnehmen und brummt. Manchmal wackelt er dabei auffällig mit dem po ....

Ist das normal ? Würde eine Kastration helfen ? Was kann man gegen sein verhalten gegenüber den anderen machen ?

Danke schon mal ;)

...zur Frage

Geht um katze, kastrieren oder erst schwanger werden lassen

Hey wir haben eine Katze die jetzt 10 Monate ist und sie ist vor 2 Tagen das erste Mal rollig geworden und da ich weis das Kätzchen im April oder Oktober geboren werden, habe ich sie noch nicht kastriert weil es ja noch nicht so weit war. Jetzt wollte ich es machen aber der Tierarzt sagte das die Katze länger leben würde wenn sie einmal schwanger wäre und dier Kätzchen bekommt (wir haben eine Bauernhof und ich liebe katzen überalles also die würden nicht ausgesetzt werden ) aber ich will eigentlich keine weil die auch 6 oder auch 4 bekommen könnte und wenn dann 7 katzen im Haus sind wäre bischen blöd und vorallem ist meine katze ziemlich anstrengend und jetzt die Fragen

  1. stimmt das dass es besser sei
  2. hat jmd Erfahrung 3.sterilisieren oder kastrieren( ich will eigentlich kastrieren)
  3. stimmt das dass bei sterilisieren die Katzen tumore schon noch bekommen aber bei kastrieren nicht

Dankeschön!!<3

...zur Frage

Was kann ich machen wenn mein Meerschweinchen ausflippt?

hey leute ich habe kurz nach meinen meerschweinchen geschaut und gesehen dass der eine die ganze zeit in einer ecke liegt und so. es flippt auch voll aus: es springt wie verrückt durch den käfig, manchmal kratzt er sich, und will sich im käfig durch beißen! der andere in ganz normal und ist im haus (natürlich meine ich jetzt dass beide im käfig sind bloß nur andere positionen) aber ER SPRINGT AUCH MANCHMAL WIE VERRÜCKT??!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?