Meine mama hatte einen nervenzusammenbruch...

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo OceanLive

Also erstmal tut es mir leid, das ist sicher nicht einfach für Dich.... Es ist gut, dass Deine Mama bei einem Psychologen ist, der kann ihr helfen und auch feststellen, ob ein stationärer Aufenthalt in einer Psychiatrie/Kur/Tagesklinik etc hilfreich und sinnvoll ist. Es kommt auch darauf an, was Du genau mit einem Nervenzusammenbruch meist... Eigentlich ist es ein veralteter Begriff und kann einigens bedeuten... eine akute Belastungsreaktion oder Psychose, aber auch eine Depression ( meinst im Sinne von Burnout).

Du könntest Deiner Mama einfach sagen, dass Du Dir Sorgen machst, sie fragen, was Du tun kannst, wie Du ihr helfen kannst. Wenn es schlimm ist und Du Schwierigkeiten hast, zu verstehen, was in ihr vorgeht, gibt es die Möglichkeit, dass Du einmal zum Psychologen mitkommst und er Dir erklärt, was geschieht. Falls Du sie nicht direkt Fragen willst kannst Du einen Brief schreiben...

Allgemein hilft ihr wohl am Besten, wenn Du ihr im Alltag hilfst, sie unterstützt, keinen Streit suchst... Wichtig ist aber, auch wenn Du vielleicht für eine Zeit mehr Verantwortung übernehmen musst: Du bist das Kind, sie ist die Mutter, nicht umgekehrt! Du bist nicht für sie verantwortlich. Schau, dass Du für Deine persönlichen Probleme (ob sie mit der Erkrankung Deiner Mutter zu tun haben oder nicht) einen Ort und Ansprechpartner hast (Vertrauenslehrer, Vater, Verwandte etc...).

Ich wünsche Dir und Deiner Mutter alles Gute. Lg EinevomTeam

Hallo! Ich weiß ja nicht was für Gründe es hatte, aber ob man eine Kur bekommt oder nicht entscheidet die Krankenkasse. Du kannst für sie da sein. Vielleicht könnt ihr ja mal einen Wellnesstag machen und euch verwöhnen lassen, sowas tut immer gut. Richte ihr ein schönes Frühstück hin und unterstütze sie soweit du kannst, aber denke daran dass du dich dann nicht überforderst!

Also meiner Mama geht es genau so sie macht jetzt eine Therapie.

Bruder traurig wegen seiner Arbeit, wie kann ich Ihm helfen?

Status: Bin 18 Jahre alt und gehe in die Schule. Mein Bruder ist 23 Jahre und arbeitet seit einem Jahr als ausgebildeter Tischler. Mein Bruder war damals schon während der Lehrzeit unzufrieden und traurig(hatte auch mal einen Nervenzusammenbruch und hat damals auch Antidepressiva genommen). Jetzt ist es so das er auch vor einem Jahr ein Auto auf leasing für 20.000€ geholt hat und das jetzt auch erstmal für die nächsten 3-4 Jahre bezahlen muss. Aufhören kann er jetzt auch nicht wirklich, da meine Eltern nicht wirklich viel verdienen und ich auch Angst habe, dass Sie ihn vielleicht raushauen.

Deshalb würde ich gerne wissen wie Ihm helfen kann.

...zur Frage

Dürfen Lehrer einem Schüler sagen,dass er zum Psychologen gehen soll?

Oder ihn sogar dorthin schicken? Wegen Ritzen,Nervenzusammenbruch usw

...zur Frage

Spüren Katzen wenn man traurig ist?

Ich liege im Bett und bin vor ein paar Minuten komplett in Tränen ausgebrochen weil mir irgendwie alles momentan zu viel wird..jedenfalls kam wie ein Blitz meine Katze zu mir und drückte ihren Kopf gegen meinen und legte sich zu mir das fühlte sich so als hätte sie gespürt das ich weine oder traurig bin und wollte mich trösten als ich mich beruhigt habe ist sie auch wieder gegangen?

...zur Frage

Vorgespräch Klinik .Ich hab Angst hilfe :(

hallo ihr.

also ich muss wegen einer Essstörung und starken Dperessionen eine "Kur" machen. Die nennen das Kur damits freundlicher klingt das heißt eigentlich stationäre blabla Maßnahme. Auf jeden Fall muss ich in die Klinik am Korso (hat da jemand Erfahrungen gemacht vielleicht ?) und da hab ich heute ein Vorgespräch wo die mir die Klinik zeigen wollen. Muss man da auch schon zu einem Psychologen ? Ich habe Angst vor solchen Gesprächen ich habe SEHR SEHR schlechte Erfahrungen gemacht was das angeht.

Was kann denn da so passieren? ich habe so eine Angst davor hilfe :(

...zur Frage

Wie kann ich eine Person überzeugen, endlich schnellstens die für Sie vorgesehene Psychotherapie Kur anzunehmen?

Hallo, in meinem näheren Umfeld lebt die Person, die an einer schweren Depression leidet! Ihre Psychotherapeutin hat bereits die dringend erforderliche Kur befürwortet und attestiert. Nun hat "SIE" schon zum zweiten Mal den Kurbeginn verschoben und ich befürchte Sie wird und will sich nicht mehr helfen lassen! Wie kann ich auf diese Person einwirken und diese überzeugen? Mit anschauen und erleben zu müssen, dass der Leidensweg wächst, macht mich sehr traurig und ohnmächtig! Danke für eure Anregungen, Erfahrungen, Lösungsmöglichkeiten!!!

...zur Frage

Etwas zugegeben was ich nicht war?

Hallo liebe Community,

ich und drei weitere aus meiner Stufe haben mit einen Instagram-Account erstellt.

Mit diesem haben welche das Mädchen beleidigt und diese hat sich in der Schule beschwert. Zwei von unserer "Gruppe" sind vor uns zu der betroffen Person gegangen und haben gesagt das sie keine Schuld trifft. die Lehrer und die betroffene Person glauben ihr. Wir beide hatten ein Gespräch in der Schule, wo von uns verlangt wurde die Wahrheit zu sagen. Das habe ich gemacht aber die glauben mir nicht. Das Gespräch lief fast 2 Stunden und dann wurde mir gedroht mich von der Schule zu werfen. Dann habe ich zugegeben die Person beleidigt zu haben. Damit war das Gespräch auch beendet. Paar Tage später lag ein Brief von der Polizei in meinem Briefkasten wegen beleidigung. Da kann ich ja die Wahrheit sagen. ABER: Ich hatte ja zuvor zugegeben das ich die Person beleidigt habe. WAS ICH NICHT HABE

MEINE FRAGE: WAS SOLL ICH MACHEN

Vielen Vielen Dankkkk

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?