Meine leihfirma drängt mich dazu einen Aufhebungsvertrag zu unterschreiben. Kann mir jemand helfen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zuerst einmal ergeben sich die gegenseitigen Rechte und Pflichten aus dem Arbeitsvertrag. Aus dem Arbeitsvertrag ergibt sich auch eine mögliche Versetzungsbefugnis des Arbeitgebers. Grundsätzlich muss dein Arbeitgeber dich zahlen, ob er einen Einsatz hat oder nicht. Abweichungen wie geschrieben aus Arbeitsvertrag oder anwendbaren Tarifvertrag. Dass dein Arbeitgeber dir einen Aufhebungsvertrag anbietet scheint darauf hinzudeuten, dass es eben nicht damit getan ist dir einen anderen Einsatzort anzubieten. Sonst würde der Arbeitgeber dir eben diesen anderen Einsatzort anbieten. Wenn für dich ein Umzug nicht möglich ist bleibt die Überlegung auf einen Aufhebungsvertrag einzugehen. Die Konditionen musst du mit einem Profi absprechen. Einen Aufhebungsvertrag kann zu einer Sperrzeit führen, muss es aber nicht. Das Risiko, dass du drei Monate lang kein Arbeitslosengeld erhälst ist jedoch relativ hoch.

Was eine Krankschreibung angeht: wenn du krank bist bist du eben krank und der Arbeitgeber kann dir deswegen nicht außerordentlich kündigen. Lass dich da nicht einschüchtern.

Meine Empfehlung: lass dich rechtlich beraten über deine Chancen und Risiken und entscheide dann ob du eine Aufhebungsvereinbarung verhandeln ist oder vielleicht sogar Anspruch auf eine ortsnahe Beschäftigung hast.

Anbei ein Link mit einigen Hinweisen die generell bei einem Aufhebungsvertrag zu beachten sind. Das soll keine Werbung für mich sein sondern dir eine Idee geben, die du dann mit deiner Rechtsberatung durchsprechen kannst

http://www.kanzlei-mudter.de/7-antworten-kuendigung-aufhebungsvertrag-abfindung.html

Unterschreibst Du einen Aufhebungsvertrag, riskierst Du den Verlust von Leistungen durch das Arbeitsamt. Lasse Dich also besser kündigen. Zu prüfen wäre dann ein Anspruch auf eine etwaigen Abfindung. 

babadoo123 17.01.2017, 19:57

Die wollen mich aber nicht kündigen, die sagen wir haben ja Arbeit für dich in ner anderen Stadt

0

Wie weit ist die andere Stadt denn entfernt? Was steht im Arbeitsvertrag zum Einsatzort?

babadoo123 17.01.2017, 20:15

Laut Vertrag, kann ich in ganz Bayern eingesetzt werden, aber dass ich deswegen umziehen muss kann doch nicht rechtens sein?

0

Die machen Palaver,  aber das ist klar rechtswidrig.  Sie sollen dir wegen Arbeitsmangel kündigen,  Abfindung dazu und gut ist. 

gewerkschaft?

Was möchtest Du wissen?