Meine Lehrerin ist mein Vorbild. Ist das schräg?

10 Antworten

Hallo!

Ich finde das alles andere als schräg, schlimm oder sonst wie "unnormal" ---------> jedem das Seine & wenn dir die Lehrerin eine vorbildhafte Identifikationsperson liefert, dann ist das doch absolut in Ordnung :) Zumal sich jeder seine Vorbilder selbst suchen sollte..!

Ich habe mich an manchen meiner Lehrer auch durchaus als orientiert..!

Alles Gute für dich & auch im neuen Jahr!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Man hat in all den Jahren einiges erlebt.

Nein, wieso auch? Lehrer begleiten uns 9 Jahre und länger, sie spielen neben der Familie so ziemlich die wichtigste Rolle in der Kindheit/Jugend und beeinflussen unseren Charakter.

Warum sollte es schräg sein?

Vorbilder kommen und gehen, daran ist nichts Schlimmes. Und in aller Regel hat man ja mehrere. Es ist ja nicht falsch, sich gute Dinge von anderen Leuten abzuschauen.

Kommt auf die Lehrerin an! Wenn sie ein ganz besonderer Mensch ist, vielleicht cool, intelligent, smart, und sonst noch bewundernswert, dann ist das doch ok!

Ja sie ist voll cool

1

Solang es im gesunden Maße ist ist das doch eigentlich auch der Sinn eines Lehrers. Sprich solange du nicht die Haare genauso färbst...

Keine Sorge...

0

Was möchtest Du wissen?