Meine Kündigungsfrist in der Probezeit ist im Vertrag mit 3 Tagen angegeben, muss der Arbeitgeber dann die 14 tägige Kündigungsfrist nicht einhalten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die vereinbarte Kündigungsfrist in der Probezeit gilt für den Arbeitgeber und den Arbeitnehmer. Dein Chef muss also die drei Tage einhalten.

Kommt hier ein Tarifvertrag zur Anwendung? Nur dann darf die Kündigungsfrist in der Probezeit weniger als zwei Wochen betragen.

SissyLi 30.01.2016, 14:18

Das heißt, wenn mein Arbeitsvertrag nicht nach einem Tarifvertrag geregelt wurde, muss er die Kündigungsfrist von 14 Tagen einhalten?

1
Hexle2 30.01.2016, 14:33
@SissyLi

Im BGB steht beim § 622 Abs. 4:

"Von den Absätzen 1-3  abweichende Regelungen können durch Tarifvertrag vereinbart werden. Im Geltungsbereich eines solchen Tarifvertrags gelten die abweichenden tarifvertraglichen Bestimmungen zwischen nicht tarifgebundenen Arbeitgebern und Arbeitnehmern, wenn ihre Anwendung zwischen ihnen vereinbart ist."

Der Abs. 3 regelt die Kündigungsfrist von zwei Wochen in der Probezeit und wenn in Deinem Arbeitsvertrag kein Bezug auf den Tarifvertrag mit noch kürzerer Frist genommen wird, ist eine kürzere Kündigungsfrist als die zwei Wochen einzelvertraglich nicht zu vereinbaren.

Das Problem wird aber sein, selbst wenn die Frist ungültig wäre, musst Du innerhalb von drei Wochen Klage beim Arbeitsgericht einreichen. Tust Du das nicht, ist die Kündigung gültig obwohl sie nicht rechtens wäre.

3
SissyLi 30.01.2016, 14:39
@Hexle2

Sorry, das ich nachfrage.....

Wo ist das Problem innerhalb

 von drei Wochen beim Arbeitsgericht zu klagen?

1
Hexle2 30.01.2016, 14:43
@SissyLi

Wenn Du kein Problem damit hast, umso besser. Ich vermute mal, Du hast eine Rechtsschutzversicherung oder bist Gewerkschaftsmitglied.

3
SissyLi 30.01.2016, 14:46
@Hexle2

Sehr gute Rechtschutzversicherung :-)

Schließlich geht es hier um mein Recht und fast um ein halbes Monatsgehalt plus 3 Urlaubstage .

1
Hexle2 30.01.2016, 15:16
@SissyLi

Dann alles Gute und schönes Wochenende

2
SissyLi 30.01.2016, 15:51
@Hexle2

Vielen Dank und gleichfalls ein schönes Wochenende.

0

Speziell bei Leiharbeitsfirmen sind solche Kündigungsfristen in der Probezeit tariflich geregelt.

Da kannst du nichts gegen tun (Außer eben darauf verzichten, dort anzufangen)

SissyLi 30.01.2016, 15:19

Es ist keine Leiharbeitsfirma.

In meinem Arbeitsvertrag wurden 3 Tage Kündigungsfrist in der Probezeit angegeben.

Es gibt keinen Bezug auf einen Tarifvertrag. Muss sich der Arbeitgeber an die gesetzlichen Kündigungsfristen von 14  Tagen halten? 

0
DerHans 30.01.2016, 15:24
@SissyLi

Dann gilt die gesetzliche Mindestkündigungsfrist von 14 Tagen - natürlich für beide Seiten.

0

Warum sollte er?

Familiengerd 31.01.2016, 12:17

Gibst Du diese völlig unsinnige Frageantwort im Ernst?!?!

Könnte dir eventuell in den Sinn kommen, dass es möglicherweise Gesetze, Bestimmungen geben könnte, die eine solche Frist nicht zulassen?!?!

Zum Lernen: Schau Dir die richtige Antwort und die ergänzenden Kommentare von Hexle2 an!

0

Was möchtest Du wissen?