Meine Krankenkasse will rückwirkend Säumniszuschläge ab 2010 und hat auch Beiträge rückwirkend erhöht ohne Bescheid dazu.Ist sowas üblich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du freiwillig versichert bist, bist du auch verpflichtet dein Einkommen jährlich nachzuweisen. Wenn du das versäumt hast, musst du dich nicht über eine Nachforderung wundern, wenn das dann auffällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndreasAlt
03.03.2016, 07:08

Danke für deine Antwort. Das war aber nicht meine eigentliche Frage.Ich hab die Frage falsch gestellt. Ich habe eine Mahnung erhalten. Dort will die Krankenkasse Säumniszuschläge für rund 5 Jahre(ab 2010) und Beiträge sind auch für 2015 rückwirkend erhöht worden. Bevor ich eine Mahnung bekomme hätte doch vorher ein Bescheid dazu kommen müssen auf den man reagieren kann. Oder sehe ich das falsch ?

0

Dann fang mal an zu erzählen, warum die KK ab 2010 Säumniszuschläge will- hattes Du nicht vollständig oder nicht immer pünktlich bezahlt?

Und warum wurden in 2015 in einigen Monaten die Beiträge nach oben korrigiert- war das eine Zwangseinstufung weil Einkommensunterlagen nicht oder nicht rechtzeitig eingereicht wurden oder haben die eingereichten Unterlagen ein höheres Einkommen als das bisher angenommene nachgewiesen?

Und was ist ein freiwillig Pflichtversicherter? Das widerspricht sich ja schon im Wort! Endweder freiwillig versichert oder pflichtversichert. Beides auf einmal geht nicht.

Ohne die hauptsächlichen Fakten zum Sachverhalt kann man sich nur in Vermutungen ergießen und das wird Dir kaum helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndreasAlt
03.03.2016, 17:06

Mag sein das ich Beiträge nicht immer pünktlich bezahlt hab und die Steuerbescheide auch später eingereicht hab. Das war aber auch nicht die Frage. Ich habe eine Mahnung der Kasse bekommen über Säumniszuschläge usw. Meiner Meinung nach hätte die KK   einen Bescheid erlassen müssen das Beiträge geändert werden warum auch immer und nicht einfach Kommentarlos eine Mahnung zu schicken.

0

Was möchtest Du wissen?