Meine Krankenkasse (LKH)bewilligt mein CPAP Gerät nicht was tun ich bin allerdings nen privater?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn ärztlicherseits anhand klarer Befunde die Notwendigkeit festgestellt ist, solltest Du Widerspruch einlegen. Wenn Du ein Schlafapnoe-Syndrom hast und kein angepasstes Gerät verwendest, bestehen erhebliche gesundheitliche Risiken: Bluthochdruck, Schlaganfall, Herzinfarkt, Übergewicht, Einschlafen am Tage z. B. beim Autofahren.

Wenn es irgendwelche Ausschlussklauseln gibt, hast Du einen schlechten Vertrag. Lass Dich von einem neutralen Versicherungsfachmann beraten, evtl. bei einer Verbraucherzentrale und sprich mit Deinem Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Krankenkasse den ärztlichen Bescheid über die medizinische Notwendigkeit dieses Beatmungsgerätes weiterleiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MonAlfredo
28.03.2016, 18:34

Mal ehrlich, wenn die Kasse das Gerät nicht bewilligt, dann heißt das doch, dass ihr der Antrag dazu samt ärztlicher Verordnung vorlag, oder? Wie sollte sie sonst darüber befinden? Diese Antwort, newcomer, ist deshalb nicht sinnvoll.

0

Was möchtest Du wissen?