Meine Kollegin mobbt mich

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn du weißt, dass du besser bist und es auch zu hören bekommst, ignoriere sie einfach.

ich kann sie gut verstehen,in unserer Firma haben wir so eine Abteilungsleiterin seit 3 Monaten, naja manisch depressiv ist die nicht, aber wie sie selbst sagt, nicht Kritikfähig.Wie auch immer, bei uns hilft kein Gespräch mit dem Chef da er voll hinter ihr steht und ihren Lügen glaubt. Ich ziehe daraus meine Konsequenzen und suche mir nen neuen Job, da ich mir mein Nervenkostün durch die nicht kaputt machen lass. Und dir würde ich raten,wenn dein Chef ok ist wird er sich in Ruhe mit sich reden lassen, wenn nicht,suche dir einen neuen Job. Kein Mensch hat es nötig sich mobben zu lassen und ein Fall für den Arzt zu werden. Ich drück dir die Daumen,bei all deinen Wegen

gibt es bei deiner firma vielleicht einen vorgesetzten an den du dich wenden kannst? ansonsten: links rein und rechts aus dem ohr wieder raus.....du hast doch die bestätigung von deinen kollegen, dass du deine arbeit gut machst. und das problem deiner kollegin erscheinst du ja erkannt zu haben....nicht unbedingt manisch depressiv, aber zumindest unzfrieden bis ins mark

ich denke du hast angst. finde raus wovor du mal angst hast, also wieso du sie nicht ansprechen kannst. Wenn man jemanden nicht über ein problem ansprechen kann, dann hat man meistens angst um etwas. Etwas das danach passieren könnte. Doch ohne diskutieren kommt der Mensch nicht weit!

rede mit dieser depressiven Frau!

mit dem begriff "manisch depressiv" würde ich sehr vorsichtig sein. das könnte nur ein fachmann richtig beurteilen. wenn deine firma einen betriebsrat hat, würde ich mal dort vorsprechen. oder beim nächsthöheren chef oder dem personalbüro. da muß doch eine lösung gefunden werden! viel glück! schau doch auch mal bei google rein. "mobbing" eingeben und "Mobbing, Abwehr von Mobbing" oder den link darunter vom deutsche gewerkschaftsbund. dort müßtest du auch guten rat finden.

Ich würde ein gemeinsames Gespräch mit ihr und dem Chef/Abteilungsleiter suchen. Da kommen dann alle Dinge mal offen auf den Tisch.

sprich halt mal mit dem chef darüber und frag ob du für jemand anderen die urlaubsvertretung machen kannst

Ducke Dich nicht sondern gehe auf eine verbale Konfrontation , noch besser im Beisein eines Dir guten Kollegen. Sie wird, wenn sie ein bischen Gewissen besitzt , sich wohl etwas schämen.

Bezeichne nicht jemanden als manisch depressiv, wenn du es nicht sicher weißt. Sollte sie es sein, könnte sie nicht arbeiten

nicht unbedingt

0

lass dich nicht fertig machen,du tust dir kein Gefallen

Schlage sie mit den gleichen Waffen.Beobachte sie, mach dir ein Bild über ihre Schwachstellen und denn schlag aus dem Hinterhalt zurück...

Was möchtest Du wissen?