Meine Kollegin behauptet, Buddhisten seine sehr sehr gewalttätig. Ich glaube das (fast aus Überzeugung) nicht. Was kann ich ihr entgegnen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wichtig wäre, zu wissen, was konkret die Kollegin meint. Grundsätzlich ist der Buddhismus sehr friedfertig. Der Buddhist folgt bestimmten ethischen Grundregeln. Dazu gehört vor allem, kein lebendes Wesen zu töten, auch keine Tiere, harmoniefördernd zu reden, nichts zu nehmen, was einem nicht gegeben wurde, und einiges mehr. Wer den Buddhismus ernsthaft praktiziert, wird deshalb auch nicht gewalttätig sein. 

Der Buddhismus hat im Gegensatz zum Christentum auch keine Kreuzzüge geführt. Trotzdem gab es natürlich auch Auseinandersetzungen im Buddhismus. Zur Zeit gehen einige buddhistische Mönche in Myanmar sehr aggressiv gegen Menschen islamischen Glaubens vor. Aufrufe aus der ganzen buddhistischen Welt außerhalb Myanmars gegen diese Vorgehensweise zeigen, dass diese Buddhisten nicht auf der Grundlage des Buddhismus, sondern aus anderen, unbuddhistischen Gründen handeln. 

Also: Auch unter Buddhisten gibt es Menschen, die gewalttätig sind. Sie handeln dann aber nicht auf Grund des Buddhismus gewalttätig, denn der Buddhismus lehnt Gewalt in jeder Form ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt immer Menschen unter uns deren Mund sehr braun wird, wenn sie reden, nämlich Sch.....  ich kann als Buddhist Gewalt anwenden, wenn ich damit Schaden von anderen abwenden kann, ansonsten sind Buddhisten nicht gewalttätig, ganz im Gegenteil. Mir sind keine Geschichten bekannt wie die 20-30 Mio Menschen, die in Südamerika durch die katholische Kirche umgebracht wurden oder die 2-3 Mio durch den Islam bei der Erorberung Europas, die schlimmsten Fälle geschahen wohl im Namen von Gott durch die Katholiken, Inquisition, Hexenverbrennung etc etc gibt ja heute noch Exorzisten, man kann sich da für diesen Job bewerben, dies in 2016, egal, frage mal deine Bekannte nach Fakten und sie wird ihren Mund halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gewalttätigkeiten mögen überall zu beobachten sein. Viele Gewalttätigkeiten und Kriege werden religiös angestachelt oder mit religiösen Parolen gegen "Ungläubige" geführt. Das kommt ausschließlich bei theistischen Religionen vor, also "im Namen Gottes". Dem Buddhismus ist die religiöse Mission so fremd wie jegliche Aufforderung zu Gewalttätigkeiten.

Auch der Vietnamkrieg mit Millionen von buddhistischen Opfern wurde gelegentlich im Namen des christlichen Gottes (niemals im Namen Buddhas!) geführt. Der röm.-katholische Kardinal Spellman z.B. rief die "Soldaten Gottes" auf, nach Vietnam zu ziehen. US-Präsident G. Bush verkündete, auf Befehl Gottes den Irak zu überfallen. Von Moses und von den Kreuzzügen wollen wir erst gar nicht reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Buddhist und der Ansicht, das Buddhisten auch nicht gewalttätiger sind, als die Anhänger anderer Religionen.

Ich würde ihr sagen, dass sie sich erst einmal umfassend informieren sollte, bevor sie solche Behauptungen aufstellt und dass du als intelligenter Mensch solche pauschalierenden Verallgemeinerungen ohnehin nicht für voll nimmst, sie also genau so gut den Mund halten kann.

Erinnere sie ggf. an Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat..." ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir kennen Buddhisten nur als friedfertige Mönche, die keiner Fliege etwas zu Leide tun können, Das ist ungefähr genauso, als würde man Deutschland an Hand des Bewohner eines Franziskanerklosters beschreiben.

Unter Buddhisten gibt es sogar (verglichen mit Deutschland) ziemlich viel Gewalttätigkeit. Burma ist ein gutes Beispiel dafür. Aber wie immer in solchen Sachen, geht die Gewalt von einer Minderheit aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emil121
26.10.2015, 09:39

Eben, es gibt und gab auch radikale Buddhistische Parteien in Sri Lanka, z.B. die JVP, deren Anhänger auch jugendliche Mönche sind. Ende der 80er kam es dabei zu dreijährigen Auseinandersetzungen mit der Regierung mit Hundert Toten pro Tag (!) in den letzten Monaten. Auch ist die JVP nicht ganz unschuldig am Genozid gegen die Tamilen im Jahre 2009.

Aber das waren eben damals radikalisierte Mönche. Es gibt immer so'ne und solche. Generell hat jede Religion ihre Radikale und Konfliktpotentiale.

0

Ja, die Kritiker des Buddhismus führen immer wieder die gewalttätigen Konflikte in Burma, Sri Lanka und Thailand ind Feld. Seltsamerweise spielen sich diese Konflikte ausschließlich zwischen Buddhisten und Muslimen ab, andere Religionen sind selten bis nie in diese Konflikte verwickelt. Auch wenn es politisch nicht korrekt ist, sehe ich eigentlich hauptsächlich und immer wieder eine Religion - nämlich die muslimische- in Gewaltspiralen versinken. Ob das an der totalitären oder imperialistischen Auslegung des Isalm oder an seiner tatsächlich Herrschaftsansprüche stellenden, grausamen Lehre liegt kann ich nicht sagen.
Mir fällt nur immer wieder auf, dass eben nicht der Buddhismus, auch nicht das Christentum oder der Hinduismus in aller Welt seine Religion mit Gewalt etablieren will, und wer sich dem entgegenstellt wird mit Gewalt unterjocht.

Jetzt können die Relativierer aus den Löchen kommen und von vor 700 Jahren und den Kreuzzügen schwadronieren, - aber wir leben im Jetzt. Und wer die Zeit der Kreuzzüge und das Mittelalter mit seinen Möglichkeiten der Informationsbeschaffung mit Heute vergleicht, ist ein Relativierer und dem fehlen die Argumente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Draggyblackdots
28.10.2015, 14:10

Ich weiß es von in Deutschland lebenden Thailändern, die auch regelmäßig  nach Thailand fahren. Aus ihrer Sicht sind das Konflikte mit Muslimen, die dadurch entstehen, dass buddhistische Mädchen von muslimischen Männern vergewaltigt werden. Das hat zur Folge, dass einige buddhistische Männer dann austicken. In den genannten Ländern gibt es massive Angst vor dem Islam, auch bei den hier lebenden Deutsch-Thailändern.

1

Überall gibt es extremen aber im Allgemeinen sind die Kerle recht friedlich ;)

.

Aber: http://i.imgur.com/tc3BARy.png

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

buddhisten lieben tiere

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?