Meine kleine Katze wurde von den Jagdhunden des hiesigen Försters zerfleischt, was steht mir an Recht zu?

7 Antworten

Schrecklich, wenn so was passiert!!

Was auch schrecklich ist, ist diese überdramatische und unkluge Schlussfolgerung. Wie kommt ihr, und gewisse andere Antworter auch, darauf, dass ein Hund der Katzen jagt automatisch ein Kinderkiller ist? Dies ist absolut absurd. Katze wird als Beute angesehen, das hat nichts mit Kindern oder allgemein Menschen zu tun! 

Den Köter hättest du dir auch sparen können, lässt dich nur unnötig agressiv und überteibend erscheinen. Du schreibst von Ungerechtigkeit und Rache. Aber wenn man einen Freigänger hat, riskiert man auch, dass der Katze was passiert. Es hätte auch ein Marder, ein Fuchs oder sonst ein Tier sein können. Auch ein Jäger hat das recht, wildernde Katzen abzuschiessen.

Deine Katze killt ja auch Vögel, Mäuse, Blindschleichen und viele andere Kleintiere. Anders als der Hund quälen die Katzen ihre Beute noch vor dem Töten. Sei froh, dass es so schnell gegangen ist!

Und ja, es ist tragisch dass ihr das mitansehen musstet, aber mehr als Schadenersatz könnt ihr nicht erwarten, da es eine Sachbeschädigung ist. Ihr könnt höchstens die Hundehaltung vom VetAmt überprüfen lassen. Der Wert einer Katze wird aber relativ gering sein, ausser es ist eine Rassenkatze, darum wird dem Fall wohl keine grosse Beachtung geschenkt werden. Schmerzensgeld könnt ihr vergessen. Wenn ihr aber zu viel Geld habt, könnt ihr einen Anwalt da dran setzen.

Das ist ja schrecklich - das tut mir sehr leid.

Ich würde auf jeden Fall Anzeige erstatten. Wenn auch nur wegen "Sachbeschädigung".  Aber dem Förster würde ich das Leben schwer machen. Das geht gar nicht.  Gerade er müßte seine Hunde im Griff haben und die dürfen schon gar nicht einfach auf ein Privatgrundstück laufen.

Ich befürchte allerdings daß ihr nur sehr geringen "Schadenersatz" erhalten werdet und auch Schmerzensgeld wird in diesem Fall kaum relevant sein. Es sind ja "nur Tiere".  Bitte nicht falsch verstehen. Ich kann Eure Wut und Trauer sehr gut verstehen - aber rechtlich gesehen war es eben "nur eine Katze".

Ich würde da jedem erzählen und den Förster damit in der ganzen Gegend unmöglich machen. Sowas soll jeder wissen und der Typ sollte sich nicht mehr vor die Tür trauen können.  Und sollten mir diese Hunde irgendwann vor die Füße kommen hätte ich garantiert ein Pfefferspray dabei und würde es auch benutzen.

Arme Kitawah...!
Ich befürchte, dass deine Einschätzungen nur zu richtig sind.
Jagdhunde sind eitgentlich bestens dressiert, dass so etwas eigentlich ausgeschlossen sein sollte! Doch, das hilft euch jetzt nichts!

Also, zuerst einmal die eigenen Nerven beruhigen, das hat Vorrang. Dann hattet ihr die Polizei gerufen, und die haben alles aufgenommen, das ist die Hauptsache.

Was nun mit dem Halter geschehen wird, wäre rein spekulativ. Sehr bedenklich, dass die Hunde offenbar auf euer Grundstück 'geschickt' wurden? Denn alleine werden Jagdhunde wohl nicht durchs Gelämde stromern.

Ja, jetzt wäre morgen nach einem Rechtsanwalt zu schauen, der möglichst NICHT gerne von Revierförstern oder Behörden engagiert wird (ich weiß jetzt auch nicht, wie man das auf die sichere Art herausbekommt). Auch weiß ich nicht, ob ein Anwalt mit Schwerpunkt "Tier" hier der richtige wäre, wenn es doch hier um das überfallartige Eindringen auf euren Garten- / Terrassenbereich geht. Wenn das mal nicht Strafrecht betrifft?

Heute werdet ihr bitte dringend(!) an eure Gesundheit denken und entsprechende Schockbetreuung (Krankenhaus?) durchführen lassen, denn auch eure fürchterliche Nervenbelastung sollte dokumentiert sein! Dass euch natürlich sämtliche Nerven und Ängste durchdrehen, ist wohl klar...

Alles Gute euch und viel Kraft, das Schreckliche irgendwann verarbeiten zu können, wünsche ich euch! :- |


Wie soll meine männliche Katze heißen?

Weiß, orange getiegert und ganz klein 😇

...zur Frage

Kann ich ein shiba inu trotz vollzeitjob halten?

Also Ich möchte gerne ein Shiba inu hollen. Doch ich Arbeite Vollzeit und bin 8 1/2 Stunden nicht Zuhause. Leider kann ich keine Hunde mit ins Büro nehmen

Ich habe sehr viel Erfahrung mit Hunden Egal ob alt,jung,groß oder klein Ich lebte schon seit meiner Geburt mit Hunden und kann mir nicht wirklich vorstellen ohne ein Hund zu leben. Trotzdem möchte ich ungern, dass der Hund so lange allein ist. Ich lebe noch mit meiner Vater und 5 Hunden zsm. Bald werde ich ausziehen und mit 2 Freunden in einer Wg einziehen. Einer wird Student und der andere Arbeitet auch in Vollzeit.

Ich würde mit dem Hund fast jedes Wochenende zur Nordsee fahren und den tag da verbringen, da ich nur eine halbe stunde bis dorthin mit dem Auto brauche.(ich fahre auch so schon sehr oft zur Nordsee also würde sich nicht viel ändern) Wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme würde ich mich erst mal natürlich um den Hund kümmern und eine große Runde gehen Morgens stehe ich früh genug auf um mit den Hund zu laufen oder auch mal mit ihn zu Joggen damit er in der Zeit wo ich weg bin auch einigermaßen ausgelastet ist. Dies alles kenn ich zum Glück schon und habe deswegen keine Probleme.

So Jetzt nachdem ich ich geschrieben habe wie ich das machen würde, frag ich nun euch, ob das wie ich es mir vorstelle auch funktionieren würde oder ich doch nach einer Alternative suchen sollte(wie z.b. ein Hundesitter, den ich aber ungern einstellen möchte.da ich es nicht mag das fremde Personen unbeabsichtigt an meine Hunde "rangehen"). Ich weiß das 8-9 viel ist aber ich finde trotzdem schade das berufstätige(vollzeit) kein Hund haben können wegen der Zeit. Deshalb hoffe ich das ihr hier vllt ein paar Ratschläge habt oder vllt schon selbst Erfahrung damit gemacht habt und diese mir erzählen könnt

Vielen Dank schon mal in voraus <3

...zur Frage

Wie bekomme ich die Zähne meiner Katze sauber?

Unsere Katze hat leichte (grau/ schwarze) Verfärbungen an den Zähnen, da Sie sich mit Sicherheit nicht irgendwie die Zähne putzen lässt,wollte ich fragen bekomme ich das irgendwie wieder sauber?Was ist das? Ist das schlimm? Unsere Tierärtzin hat beim letzten check nichts gesagt.

...zur Frage

Mutter will nicht das beste für meine Katze bezüglich Futter und Gesundheit.Was machen?

Hallo.Ich habe seit längeren eine Katze die 3 Monate alt ist.Meine Mutter meint das whiskas und der ganze Müll reicht,und das meine Katze auch ohne einen bescheuerten Trinkbrunnen und Riesenkratzbaum und 2.Katze auskommt.Ich finde sie braucht das alles DAMIT sie nicht krank wird.Sie darf ja auch auf gar keinen Fall in die Wohnung kotzen.Ganz ehrlich dann hätten wir uns gar keine Katze holen brauchen

...zur Frage

Kitten füttern, wie mache ich es richtig?

Hallo liebe Katzenfreunde, Ende Oktober 2016 bekomme ich zwei Kitten (Brüder) im Alter von 16 Wochen und mache mir Gedanken, wie ich sie am besten füttere. Ich habe mir Folgendes überlegt und wollte gern die Community fragen, was sie davon hält... Ich bin ganztags berufstätig und will morgens höherwertiges Nassfutter geben von MACs o.ä. und abends, wenn ich zurückkomme, wieder Nassfutter. Ich möchte aber noch ein Schälchen Trockenfutter immer stehen haben, damit sie sich tagsüber bei Appetit noch ein bisschen dort holen können. Ich mag den Gedanken nicht, dass es überhaupt nichts zu fressen gibt, wenn ich weg bin, manchmal kann man nach der Arbeit ja auch nicht direkt nach Hause.... und ich würde immer denken "ach die Armen"... daher noch das Trofu. IST DAS GUT SO oder gibt es Verbesserungsvorschläge? Und WIEVIEL Gramm Nassfutter morgens und abends ist empfehlenswert?

Ich danke schon mal für hilfreiche Antworten!

...zur Frage

Katze passt nicht so richtig zu uns

Hey Leute,

wir hatten uns im August eine Katze angeschafft. Was sich an ihrem Charakter zeigt, ist, dass sie eigentlich nur essen will und nicht schmusen. Jetzt ist die Katze von bekannten gestorben und die würden gerne wieder eine ruhige haben. Wir haben also nun gedacht, dass wir unsere jetztige Katze an unsere Verwanten weitergeben könnten (da gehts ihr genauso gut, kann also auch raus etc..) und dass wir uns dafür wieder 2 ganz kleine holen (haben wir schonmal gemacht). Aber ich weiss nicht, ob es unserer Katze bei denen gut geht. Nicht dass sie uns vermisst. Ich mach mir keine Sorgen, dass sie zB zuwenig zu essen bekommt, aber fühlt sie nicht auch, dass wir weg sind?

bei diesem Gedanken komm ich einfach nicht vorbei :(

habt ihr eine idee?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?