Meine Kirchensteuer wurde seit drei Jahren nicht abgezogen, ist das Richtig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Daten, die dein Arbeitgeber über ELSTAM abruft, stammen überwiegend von den Einwohnermeldeämtern. Anscheinend ist in deren Unterlagen vermerkt , dass du keiner kirchensteuerhebeberechtigten  Kirche angehörst.

Du verdienst weniger, als daß du Kirchensteuer  zahlen mußt. Erst ab einer bestimmten  Summe und noch andern Faktoren muss  man die zahlen.

PatrikB1985 11.05.2016, 14:45

Ich verdiene viel! Daran liegt es nicht!

0
PatrickLassan 12.05.2016, 08:02
@PatrikB1985

Wenn man soviel verdient. dass Lohnsteuer zu zahlen ist und man außerdem in einer kirchensteuerhebeberechtigten Kirche ist, dann muss man Kirchensteuer zahlen. Mehr Faktoren gibt es nicht.

0

Welcher Religionsgemeinschaft gehörst du denn an? Ich glaube nicht jede erhebt Steuern. Aber deine ELSTAM-Daten scheinen falsch zu sein, da ja gar keine Religionsgemeinschaft angegeben ist. Deswegen solltest du sie korrigieren lassen.

PatrikB1985 11.05.2016, 14:46

Evangelisch bin ich. Dies habe ich bei allen Ämtern und dem Arbeitgeber angegeben!

0
BarbaraHo 11.05.2016, 14:49

Der Arbeitgeber muss sich an ELSTAM halten. Da hilft nur noch der Gang zum Finanzamt (vielleicht erst mal telefonisch versuchen)

1
PatrickLassan 12.05.2016, 08:04
@BarbaraHo

Da hilft nur noch der Gang zum Finanzamt (vielleicht erst mal telefonisch versuchen)

Das Finanzamt kann diese Daten nicht ändern, das ist Aufgabe des Einwohnermeldeamts.

0

Was möchtest Du wissen?