Meine Katzen sind 10 Wochen er könnte rund um die Uhr fressen, sie frisst im Gegensatz weniger, soll ständig Futter bereit stehen, kann er zu viel fressen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auf keinen Fall immer Futter bereit stellen. Ich würde versuchen sie immer zur gleichen Zeit zu füttern - Freundin von mir macht das (Wohnungskatzen). Wir haben einen Freigänger u der is sowas von verfressen. Er bekommt teils viermal am Tag Nassfutter. Hin und wieder wird er richtig aggressiv wenn er nicht gleich was bekommt - Wadenbeißen zB Er ist aber nicht dick, auch nicht zu dünn. Genau richtig :)

Wird er zu dick gehört das schon zu Tierquälerei,aber wenn er n bisschen Bewegung hat und raus an die frische Luft kommt oder man mit ihm spielt wäre das gut , fütter deine Katze nur in der Früh und Abends , aber nimm ca nur ein Viertel.

Zu dick würde ich nicht sagen & mit 10 Wochen ist man sowieso nur am spielen.. Raunzt aber immer wenn man in die küche geht weil er fressen will.. Es stehen leider so unterschiedliche Gewichtsangaben beim Futter dabei, dass ich mir nicht sicher bin 

0

Vlt das 'Junior' Katzenfutter mal ausprobieren 😊und wenn er so jung ist dann ist es normal bei der Mutter trinkt er ja auch viel Milch , ich würde ihm Milch geben du kannst auch sein Napf nehmen und ganz normale Milch bis zur Hälfte rein tun und dann die andere Hälfte mit Wasser füllen so hast du selber Katzenmilch gemacht :3

0

Ja er kann zu viel fressen und dann ziemlich "breit" werden, oder ziemlich oft überschüssiges "auswerfen"

Was möchtest Du wissen?