Meine Katzen schmeißen Fernseher der Freundin um. Haftpflicht?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das ist für die Versicherung so als ob Du ein geliehenes Gerät selber beschädigst,das zahlt keine Haftpflichtversicherung.

http://www.fr-online.de/wirtschaft/haftpflicht-versicherung-wenn-die-leihgabe-zu-bruch-geht,1472780,21175110.html

Hast du den verlinkten Artikel eigentlich selber gelesen?

Zitat:
Von den 73 Haftpflicht-Familientarifen, die im Test mit „sehr gut“
abgeschnitten haben, bieten viele einen Versicherungsschutz für
gemietete und geliehene Sachen sowie für Gefälligkeitshandlungen bis zu einem Betrag von mindestens 5000 Euro.

0

Nein, für so etwas brauchst du eine gesonderte Tierhaftpflicht, wobei bei dem Szenario trotzdem fraglich wäre ob die Zahlen würde. War ja deine eigene Wohnung und grenzwertig dass da fremdes Eigentum in dem Wert stand 

Für Katzen gibt es keine Tierhalterhaftpflicht, die sind in der Privathaftpflicht mit drin. Dass der Schadenfall trotzdem merkwürdig ist, stimmt natürlich.

1

Nein - die Privathaftpflicht leistet nicht für Schäden die im gemeinsamen Haushalt vorkommen.

Wohnt ihr zusammen oder ist das Gerät geliehen?

Wenn ihr zusammen wohnt - nein, das ist ein Eigenschaden.

Wenn sie Dir den Fernseher geliehen hat - dann hast Du hoffentlich eine PHV abgeschlossen, die solche Schäden gegen ein Mehrbeitrag absichern.

Bei der Haftpflicht sollte man nicht auf den Preis schauen.

Prinzipiell sind Schäden die von deiner Katze verursacht werden über deine Privathaftpflicht gedeckt.

Nun ist der Fall hier natürlich fragwürdig. Warum stand der Fernseher in deiner Wohnung? Wie lange stand er schon da?

Meine Freundin wohnt hier quasi mit. Die meiste Zeit ist sie hier, aber offiziell nicht hier gemeldet. Neben dem Fernseher stehen auch noch ein paar andere Dinge von ihr in der Wohnung.

Zur Frage wie lange: in etwa seit 2 Monaten.

0
@raeok

Da zahlt die Haftpflichtversicherung erst recht nicht,das ist ein gemeinsamer Haushalt!

2
@raeok

Tja hier könnte man argumentieren, dass eine häusliche Gemeinschaft besteht. Das würde mit Sicherheit genau geprüft werden. In dem Fall wäre der Schaden nicht versichert.

Ansonsten würde ich sagen, einfach mal den Schaden so melden. Was schlimmeres als eine Ablehnung kann ja nicht passieren. Aber rechne auf jeden Fall damit, dass das nicht so ohne weitere Prüfung durchgeht.

2
@NochWasFrei

Ansonsten würde ich sagen, einfach mal den Schaden so melden.

Weshalb? Schäden in einer gemeinsamen Wohnung werden nicht erstattet!

0

Natürlich ist das Szenario etwas fragwürdig, aber was soll ich sagen. Die Dinger stehen eh nicht so stabil. Sie haben sich dahinter aufgestellt und das Ding kippte nach vorne über.

In jedem Fall: danke für die schnellen Antworten. 

Ja, falls dir die Haftpflichtversicherung diese Geschichte glaubt. Ich denke mal, eher nicht.

Die Haftpflicht deiner Freundin sollte den Schaden decken.

ich würde versuchen, den Fernseher erst mal als Deinen eigenen zu deklarieren, denn wenn es ein fremder ist, das wird wohl schwierig.

Wenn es aber Dein eigener ist u. Du eine Haushaltsversicherung hast, dann müßte er wohl mit versichert sein.

Ist nicht so einfach, man müßte hier ein bißchen "tricksen" aber das geht schlecht.

Danke für die Antwort. Leider habe ich keine Haushaltsversicherung.

0

Unsinniger "Rat", aus mehr als einer Sicht. Zum einen ist es nie eine gute Idee die Versicherung bei der Schadenmeldung zu belügen. Zum anderen wäre der Schaden dann erst recht nicht versichert, wenn die eigene Katze den eigenen Fernseher beschädigt...

1

Ich glaute das zahlt nur die Tierhaftpflicht Versicherung die Private nur dass was du an Schäden anrichtest.

Wenn die Haftpflicht geliehene Sachen mit einschließt, dann ja. Red mal mit Deinem Versicherungsfritzen.

Was möchtest Du wissen?