Meine Katze zieht sich mehr zurück

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So ein Rückzug ist nicht normal - im Gegenteil: In dem Alter sollte er munter umherrennen und spielen, was das Zeug hält ...!

An sich waren wir erst beim TA und weiter ist auch nix auffällig an ihm.>

Wart ihr denn da, nachdem diese Aufflälligkeit begann? Und was genau hat er untersucht? Hat er ein großes Blutbild gemacht, das z. B. Aufschluss über die Entzündungswerte gibt? Vielleicht hat er einen Infekt. Merke: Sollten dessen Bakterien in die Blutbahn gelangen, können sie Herz-, Leber- und Nierenentzündungen verursachen, was lebensgefährlich werden kann - erst recht für eine 12-Wochen-Katze! Faktor Zeit wäre bei solchen Verdachtsmomenten alles entscheidend!

Geimpft ist er doch aber, oder? Obwohl das nichts heißen muss …! Ich würde daher unverzüglich eine zweite Meinung einholen ==> am besten in einer Tierklinik; die haben dort mehr Möglichkeiten.

Alles Gute für deinen Kater!

Ja da hast du Recht. Das mit den drei Monaten hab ich irgendwie überlesen. War der Meinung er ist drei Monate bei ihr. Aber nichts desto trotz, kann eine drei monate alte Katze genauso sein. Unsere kam hier zur Welt und war von Anfang an lieber Einzelgänger. Aber in dem Alter sollte man eine Verhaltensänderung dennoch vom TA abchecken lassen.

0

Danke fürs Sternchen :-)

Geht's ihm inzwischen besser, bzw. warst du beim Tierarzt?

0

Tiere haben auch mal Phasen, in denen sie einfach anders sind, als man das von ihnen gewohnt war. Das ist meist ganz normal und deshalb muss man sich keine Sorgen machen, geschweige denn gleich zum Tierarzt laufen. Entweder er hat irgendeine bestimmte Phase, er ist ja noch sehr jung oder er fühlt sich nicht wohl, weil er vielleicht Schmerzen hat, die er weder mitteilen kann, noch kann der Tierarzt diese feststellen. So etwas könnte ich mir auch noch vorstellen. Tiere können ja nicht über ihre Schmerzen sprechen.

Ich denke das ist keine Verhaltensstörung. Sondern so ist er. Anfangs war er einfach mehr verspielt und jetzt will er Ruhe. Wird ja auch älter :)) Ich hab auch Miezen hier und eine davon liegt auch geundsätzlich im Bad. Sie ist aber auch nicht so die Kuschelmaus. Versuch ihn doch mal zu locken mit leckerlis oder rufen. Aber Sorgen würd ich mir keine machen. Wenn du sagst der TA sagt alles ok. LG und alles Liebe

Danke für die Antwort. Ja wahrscheinlich hast du Recht.

0

Beobachte ihn ein bisschen. Solang er futtert und trinkt würd ich mir da kein Kopf machen.

0

Muss Kathy mit ihrer Antwort Recht geben. Geh lieber nochmal zum TA. Das mit den drei Monaten hab ich irgendwie falsch gelesen. In dem Alter lieber einmal zuviel als zu wenig hin gehen. LG

0

Findet ihr ein Stand- oder Wand-WC besser?

Hallo, wir renovieren gerade unser Bad, und jetzt möchte meine Freundin umbedingt ein Wand-WC haben. Ich weis das es kein Problem ist den Spülkasten so in der wand zu verbauen und die Aufhängung.

Aber ich vertraue den Teilen nicht, weil ich mir denke die müssen ganz schön was aushalten wenn man drauf sitzt.

Sie will es aber ungebingt, also werde ich nicht drum rum kommen.

Was meint ihr?

...zur Frage

Fogger Anwendung Ablauf?

Hallo,

ich habe immer gedacht, mir passiert sowas nicht, aber doch, wir haben Flöhe bekommen. Zuerst habe ich gedacht, ach nicht so schlimm die ein zwei Fiecher fangen und zerquetschen und das Problem ist gelöst. Weit gefehlt. Das dumme ist, wir sind eine fünfköpfige Familie mit Kindern. Das kleinste ist zwei Jahre. Zum Glück wird die kleine nicht gebissen. Ich auch nicht. Also was habe ich bisher getan? Als erstes zum Tierarzt, der hat mir "Amflee" gegeben. Rauf auf die Katze damit und abwarten. Der Kater wurde in den Garten ausquartiert, er ist eh ein Freigänger. Dann habe ich allmögliche Sprühflaschen angemixt mit Rosmarin Tymian Zitrone etc. Alles abgesprüht um die Dinger abzuwehren. Uns selber mit Kokosöl eingerieben. Dann haben wir Flohfallen aufgestellt. Teller Wasser und in die Mitte eine Kerze. Das bringt auf jeden Fall was. Damit haben wir ständig Flöhe gefangen. Aber anscheinend nicht genug. Dann habe ich täglch das Haus durchgesaugt (drei Etagen - Super). Half auch nichts. Dann kam endlich meine Bestellung mit "Exner" an. Hier auch wieder ein / einhalb Liter verballert und das ganze Haus abgesprüht. Auch nichts gebracht.

Ich habe mir gesagt, ich will keine Chemie auch wegen der Kinder. Nun gut. Also wenn das alles nichts hilft und die Fiecher nun auch auf die anderen beiden Kinder losgehen? Also habe ich mir einen Stecker für die Steckdose gekauft von Raid. Ab damit in jedes Zimmer abwechselnd. Einen Tag abwarten. Hilft auch nicht.

Also muss ich doch nun Fogger holen. Nun hier meine Frage. Ich weiß dass man mindestens zwei Stunden außer Haus sein muss, wenn die Flaschen gezündet sind. Danach ca. eine Stunde lüften. und dann?

Was muss ich vorher für Maßnahmen ergreifen und hinterher? Wie ist das mit den Lebensmitteln? Das Zeug zieht doch auch in die Küchenschränke. Muss ich alles danach entsorgen oder gehen die Flöhe gar nicht in Küchenschränke / an Lebensmittel? Wie ist das mit Bad und Hygeneartikel?

Das ist doch hinterher alles vereucht oder wie? Wenn ich gewisse Sachen wir Zahnbürsten und Lebensmittel nach draußen bringe, dann kann es doch sein, dass da was drin ist und ich dann wieder Fiecher mit zurück ins Haus bringen hinterher.

Dann wie ist das hinterher? Ich habe gelesen man soll nur staubsaugen weil das bis zu 6 Monate hält wenn man nicht saugt. Warum? Aber meine kleine Tochter spielt doch überall. Ich würde kissen decken und Plüschtiere alles waschen und so. Aber Fußboden nicht wischen? Ich würde hinterher alles abwischen Sofa, Boden, Regale, Fensterbretter etc. Oder doch alles nicht? Klar kann ich nicht alles säubern. Das wäre ja Wahnsinn. Bücher und Kleinigkeiten auf den Regalen geht ja alles garnicht so schnell. Was ist mit Kleidung in den Schränken? Alles waschen? Betten nur neu beziehen? Das "Gift" geht doch überall rein?

Ich weiß ich mach mir sehr viele Gedanken. Vielleicht zu viele? Ich hab mich mittlerweile damit abgefunden dass ich diesen Weg gehen muss, weil die Fiecher scheinbar immer mehr werden.

...zur Frage

Katze zieht sich nie zurück?

Heey ihr lieben,

Ich hätte mal eine frage egal wo ich was lese oder wen ich frage alle sagen wenn es einee katze nicht gut geht zieht sie sich zurück.

Also mein kater 15 jahre er zieht sich nie zurück auch als er akutes nierenversagen hatte nicht und jetzt geht es imomemt auch sehr schlecht leider 😭 aber er zieht sich nie zurück man merkt zwar das er weniger berührt werden will aber er liegt immer im wohnzimmer oder in einem zimmer aber nirgends zurückgezogen!🙈 kennt ihr das auch oder wisst ihr darauf eine erklärung?😊❤

Lg Lena

...zur Frage

Warum tut das mein Kater ständig :D (Pfoten küssen)?

Immer wenn er mit mir kuschelt, tut er sein Kopf erstmal so nah wie möglich an meinem Kopf und reicht seine Pfote zu mir damit ich es küsse :D und nein es ist kein Reflex oder so, er will WIRKLICH dass ich seine Pfoten küsse XD er wartet darauf das ich die Küsse und schaut mir dabei richtig intensiv in die Augen, und wenn ich die geküsst hab zieht er die wieder zurück :D wieso tut er das ? Finde ich mega komisch xd

...zur Frage

8 Jahre älter Kater springt nicht mehr

Ich habe einen 8 Jahre alten Kater. Seit einiger Zeit kann er nicht mehr auf die küchenzeile springen und zieht sich zurück. Woran könnte das liegen?

...zur Frage

Namensvorschläge für Kater gesucht...!

Hallo, wir haben zwei junge Kater aufgenommen und suchen noch nach passenden Namen.

Der eine ist grau-dunkel gestromt, hat eine leichte Behinderung an den Hinterläufen, ist sehr neugierig, verspielt, sehr kuschelig, recht mutig immer in Action und etwas chaotisch.

Der andere ist ein Russisch- Blau- Mix, komplett grau, sehr vorsichtig, auf einem Auge blind, ziemlich ruhig, guckt sich alles lieber erstmal aus der Ferne an und zieht sich zurück, wirkt sehr grazil und edel und ist sehr lieb.

Vielleicht hat ja jemand einen oder mehrere Vorschläge, wir haben zwar auch schon Ideen, sind aber noch lange nicht sicher...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?