Meine Katze will einfach nicht gehorchen, wie kann man ihr Manieren beibringen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hat dir schon einer Manieren beigebracht?

Du hast eine Katze und keinen Hund, bitte nimm das zur Kenntnis. Man kann Katzen nicht in dem Sinne erziehen, wie einen Hund. Man kann ihnen nur Dinge abgewöhnen, die sie nicht tun sollen, dazu gehört viel Konsequenz, und vor allem RUHE, GEDULD und FEINGEFÜHL.

Ansonsten sind Katzen selbständige Lebewesen, die sich nicht herumkommandieren lassen.

Mit Manieren hat sich da nichts ;o) . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor 8 Tagen hast Du gefragt, warum man Hunde erziehen kann und Katzen nicht. Da haben Dir ganz viele Leute schon gesagt, daß das nicht möglich ist. Hast Du das nicht gelesen?

Eine Katze ist kein Hund. Sie kommt, wenn SIE will. Also im Grunde genommen so, wie Du Dich auch sicher verhältst. Du solltest sie also bestens verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzen sind sehr eigene Tiere. Du kannst sie schon ein wenig erziehen, aber mach dir die Mühe nicht^^
Wenn sie allerdings Dinge macht, die sie nicht machen soll (auf dem Tisch springen oder Möbel zerkratzen (WICHTIG! Sie muss eine "Kratzmöglichkeit" haben)), dann kannst du dir eine Sprühflasche kaufen (muss sehr fein nebeln) und diese dann mit Wasser füllen. Immer wenn sie dann etwas macht, was sie absolut nicht machen soll, dann kurz einmal ansprühen. Aber nur ganz kurz und nicht mit zu heißem oder zu kalten Wasser. Und nur als letzes Mittel benutzen! Versuche es vorher bitte mit sehr viel Geduld ihr solche schlechten Manieren auszutreiben. Und überlege bitte immer vorher, warum sie dass machen könnte. Welche Ursache kann das haben? Wie kann ich da Abhilfe schaffen, möglichst sehr schonend. Katzen sind sehr sensible Tiere.
Und denk immer daran: Nicht du hast dir die Katze ausgesucht, sondern die Katze dich (oder vielleicht auch nicht).
Aber es gibt trotzdem Grenzen.
Sollte es mit ihr gar nicht klappen, solltest du ihr dann vielleicht ein anderes Zuhause suchen. KEIN TIERHEIM!
Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und dich zum nachdenken anregen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Catmami 18.06.2016, 23:30

Falls du das mit der Sprühflasche anwendest, - was ich im übrigen nicht empfehle, - dann achte wenigstens darauf, dass die Katze nicht sieht, wie du sie bespritzt. Sie kann das negativ mit dir in Verbindung bringen uns im schlimmsten Fall kann euer Verhältnis daran leiden.

1
Funsoft77 18.06.2016, 23:39
@Catmami

Ich habe es eine Zeit lang angewendet. Als dann aber mein kleiner Scheißer langsam kapiert hat, was er nicht machen darf, habe ich damit aufgehört. Er hat es verstanden und kapiert, dass ich im dem Fall das "Alphatier" bin.
Und er hat es mitbekommen, dass ich das war, allerdings hat das die Beziehung in keinem Fall negativ beeinflusst. Ganz im Gegenteil sogar! Er ist nie mit ins Bett gekommen, wenn ich mich hingelegt habe. Er hat nie darauf geschlafen (Es ist ein SEHR großes Bett mit viel Platz). Doch ziemlich zeitig danach, kam er mit aufs Bett, wenn ich mich zum Schlafen hingelegt habe, hat sich nochmal kraulen lassen und hat sich dann sein Platz auf dem Bett gesucht. Überall wo ich lag, durfte er net hin. Aber es gab noch genug Auswahl. Im Gegenzug habe ich auch nie nur in der Nähe von seinem Platz geschlafen. Und wenige Zeit später, wurde er richtig anhänglich und hat so auf ziemlich alles gehört, was ich gesagt habe. Aber dafür wiederum bin ich mit dem Fütter ein Kompromiss eingegangen und habe ihn eine BREITE Auswahl an Marken und Geschmacksrichtungen geboten. Daraus hat er dann sein Futter "ausgesucht". Normalerweise hätte er dass gekriegt, was es gab und fertig

0
Funsoft77 18.06.2016, 23:42
@Catmami

Worauf ich hinaus wollte: Es bestand dadurch irgendwann eine respektable Beziehung, die auf Gegenseitigkeit beruht

0
palusa 19.06.2016, 07:30
@Funsoft77

Keine Katze sieht den Menschen je als Alpha. Katzen haben zwar ne Rangordnung, aber die hat nichts mit Gehorsam zu tun

Eure Beziehung basiert nicht auf Respekt sondern auf Angst. Erziehung mit Wasser ist Erziehung durch Angst. Deswegen tut er auch, was du sagst. Er hat Angst, dass du in Hulk-Modus fällst.

Eine Katze mit einer guten Beziehung zum Menschen sucht beim Schlafen im gemeinsamen Bett meist Körperkontakt. Aneinander gekuschelt schlafen ist für Katzen sozialpflege. Dass er das nicht tut, spricht Bände

Katzen brauchen keine Abwechslung beim Fressen. 


Du vermenschlichst deine Katze sehr..

1
Funsoft77 19.06.2016, 17:59
@palusa

Blablablabla...

Entschuldigung, aber du kennst weder mich, noch meine Katze, um das so genau zu beurteilen ;)

Und ich sagte ja, meine Katze kommt immer mit ins Bett, wenn ich mich hinlege, was vorher nicht geschehen ist und holt sich immer seine Streicheleinheit ab.

Zudem scheinst du "Katzenexperte" vergessen zu haben, dass jede Katze so individuell wie jeder Mensch ist. Was vielleicht die eine Katze mag, mag die andere Katze eben nicht.

Klar brauchen sie keine Abwechselung, aber isst du jeden Tag das selbe und wärst damit glücklich?

Ja, das tue ich und bin mir dessen voll bewusst. Aber ich weiß auch, dass das eine Katze ist und immer bleiben wird.

Also nimm mir das nicht übel, ich meine es ja nicht böse, aber so regel ich das halt mit meiner Katze. Es ist ja jedem selbst überlassen, wie er es macht. Fakt ist, dass ich eine sehr zufriedene offene Katze habe, die weiß welche Regeln sie einhalten muss

Mit freundlichen Grüßen
Funsoft

0

Zuerst mal.. Inwie fern gehorcht dir deine Katze nicht?

Kommt sie nicht, wenn du sie rufst? Damit musst zu leben, wenn du nicht jedes Mal ein Leckerli zur Hilfe haben willst. Wenn die Katze nicht will, kommt sie auch nicht.

Steigt sie auf den Tisch? Dann sage jedesmal konsequent nein und sez0tzte sie vom Tisch hinunter. Es braucht einiges an Geduld, aber es wirkt.

Kratzt dir die Katze an den Möbel? Dann kauf mehr Kratzbäume. Deine Möbel werden dadurch unattraktiver.

Ohne das du sagst, wobei die Katze nicht gehorcht, kann man dir auch nicht wirklich helfen, es braucht also mehr Infos.

Wenn deine Katze noch jung ist, kannst du es vielleicht mal mit Clickertraining probieren. Ansonsten, mehr Infos.

Und was bitte meinst du mit Manieren beibringen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte werde nie gewalttätig zu einer Katze! Es braucht viel Geduld und die Katze darf auf keinen Fall zu viel Stress abbekommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist sehr schwierig und das meiste steht sowieso schon in den anderen Kommentaren. Was bei meiner Katze geholfen hat war so eine wasserspritze. Natürlich eine die das Wasser fein zerstäubt kein harter Wasserstrahl. Das mögen die meisten nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Katze hat das gelesen und jetzt kommt ihr vor lachen die Milch aus der Nase :-)

Aber jetzt im Ernst: Mit Händeklatschen und z.B. konsequent vom Tisch runtersetzen kann man bei Katzen viel erreichen. Aber das braucht seeeeehr viel Geduld. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Haeppna 18.06.2016, 22:33

P.S.: Und auch wenn es vielleicht blöd klingt: Katzen haben ein Talent, neue Regeln zu ihrem eigenen Vorteil auszulegen. Ich kann es jetzt nicht besser beschreiben, aber es ist definitiv so.

0

Guten Tag,

Katzen sind eigensinnige Tiere. Sie machen dass worauf sie lust haben. Es ist so gut wie unmöglich eine Katze zu erziehen. Du musst deinen Stubentiger einfach so akzeptieren wie er ist. 

Das einzige was du machen könntest wäre ihn mit Futter etwas anderem bringen und etwas mehr auslasten.

Viel Glück                                                                                                               Lucas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ein Tier willst, das dir "gehorcht", dann schaff dir einen Hund an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hunde kannst du dressieren...

Katzen brauchen Untertanen! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzen kann man nicht erziehen, das sind Individualisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ähhhh... gar nicht. Es ist eine Katze - kein (Zirkus)Hund. Die hat Charakter und Stolz und braucht nicht hörig zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indem Du mit gutem Beispiel voran gehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Haeppna 18.06.2016, 22:41

Zum Beispiel selber nicht am Sofa kratzen sondern immer den Kratzbaum benutzen :-)

0

Was möchtest Du wissen?