Meine Katze und der neue Flokatiteppich...

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Probier mal diese Methode.Nimm einen Pflanzensprüher und spritz die Katze nass,sobald sie sich an dem Teppich zu schaffen macht.Sie darf nur nicht sehen,wer sie mit Wasser attackiert.Nach ein paar Mal wird sie denken,immere wenn ich das Ding bearbeite,werde ich nass.Mit etwas Glück wird sie von dem Teil ablassen.Ich habe zum Beispiel auf meine Erde im Blumenkübel Pfeffer gestreut,weil die Pflanzen arg leiden mussten.Mein Flecki hat fürchterlich niesen müssen,aber seitdem gedeiht wieder alles prächtig.Gruß Sabine

Ich würde mich vom Flokati trennen, auch wenn es dir schwer fällt. Warum, habe ich in einem anderen Kommentar (Antwort auf GottLiebtSie) erläutert. Wenn du es doch riskieren möchtest, so würde ich dir eine Alternative zur Wasserspritze anbieten, denn ein ständig feuchter Teppich ist ein richtiger Keimherd. Ich verwende für unsere Fellnase eine Tröte (KEINE Vuvuzela), die viel Lärm macht und dem Miezekatz überhaupt nicht gut reingeht. Grund: Ich habe in meinem Arbeitszimmer, in dem ich meinem Beruf nachgehe, vier Monitore, zwei Laptops, ein NAS, einen Router, zwei Desktops usw., kurz und gut: einen Haufen technischer Geräte, bei denen der Einsatz einer Wasserspritze nicht sonderlich ratsam ist. Und Kater LIEBT Kabel, Stecker, Tastaturen etc. Die Tröte, genauer gesagt eine Fahrradtröte (schau mal hier: http://prosu100.de/?q=ballhupe), funktioniert wunderbar - ich brauche sie nur zu zeigen, und der Herr zahlt Fersengeld.

Versuch mal, ihr während des Spiel eine Alternative auf dem Flokati anzubieten, bei uns hat´s jedenfalls geholfen: Sobald sie sich am Teppich zu schaffen macht, lenkst du ihr Spiel auf eine Katzenangel oder ähnliches. Zwar bist du dann gefordert, aber vermutlich liebt sie die Beschäftigung mit dir mehr als das alleine herumkaspern mit dem Teppich.... Viel Glück!

tränendes katzenauge

Hey! Meine Kate kam gerade in mein Zimmer und hat mit dem einem auge immer geblinzelt. ich bin dann näher ran um zu gucken und dann lief ihr eine träne aus dem auge. sie hat dann immer noch weiter geblinzelt. jetzt hat sie sich hingelegt und mit ihrer pfote um das auge geputzt. jetzt hat sie ja die augen zu da sie schläft. ist das nur ein kleiner flusen oder hat meine andere katze ihr vielleicht ins auge gehauen? ist das schlimm oder ist das nur so wie bei uns menschen das das auge ein bisschen tränt? danke für hilfe! lg

...zur Frage

Katze erziehen/Tipps?

Guten Tag, Ich habe folgendes Problem. Immer wenn ich meine Katze (ca. 8-10 Wochen alt) mit Sticks füttere rastet sie komplett aus. was natürlich Selbstverständlich ist. Jedoch springt sie einen an, beißt in die finger oder krallt sich in die Haut. Sie wird extrem Aggressiv und zeigt keinerlei rücksicht...würde sie wenigstens die Krallen eingezogen lassen, wie meine zweite Katze auch. Nun würde ich gerne wissen ob es irgendwie möglich ist so etwas zu erziehen oder ob es irgendwelche Tipps gäbe um sie etwas ruhiger zu stellen.

Danke im Voraus! :3

...zur Frage

Katze beißt manchmal ins Bein, was bedeutet das?

Hallo Katzenfreunde, wenn mein Kater mich im Nachthemd sieht, also ohne Hose mit nackten Beinen, geht er her und beißt mich ins Bein. Sonst ist er aber immer sehr lieb und verspielt. Was könnte das bedeuten? Mag er nackte Beine nicht?

...zur Frage

Halten von Katze in anderem Zimmer möglich, wenn Wg-Mitbewohnerin allergisch ist?

Ich wohne in einer 2er Zweck-Wohngemeinschaft. Da sich meine Mitbewohnerin fast immer zurückzieht und wir auch so nicht wirklich was miteinander zu tun haben, habe ich mir ohne sie zu fragen, eine Katze geholt. Nun sagt sie, ihr Freund hat eine Katzenallergie. Der ist nur alle ein, zwei Wochen bei ihr zu Besuch. Die Katze bewegt sich ausschließlich in meinem Zimmer, ist das trotzdem ein Problem für einen Allergiker? Und wie sieht das rechtlich aus, kann sie mir verbieten eine Katze zu halten?

...zur Frage

Meine Tochter 2,5 Jahre sieht angeblich eine Katze in ihrem Zimmer?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?