Meine Katze stört meine Nachbarin, was kann ich tun?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sie soll die Tür zu machen oder ein Fliegengitter...so wie deine Katze sich da hin verirrt, kann das auch anderen Katzen passieren. So ist es nun mal. Leg dich nicht an mit ihr, sag ihr, dass deine Katze nicht lesen kann und so wie deine auch jede andere da hin gehen könnte. sie solle sich vor ungebetenen Gästen schützen...Danach ignorier sie freundlich

auch da meinte sie, dass es nur meine katze es macht...in der straße haben wir nur kater(kastiert, die juckt sowieso ncihts) meine katze ist die einzigste, die nachkastration recht aktiv ist..und wie scho erwähnt, die hat en kanarienvogel...und die katze steht auf mäuse und vögel..

0
@Kakadu504

Dann gib ihr den Tipp mit der Wasserpistole oder Orangenduft (das hält viele Tiere ab) Sag ihr aber trotzdem, dass du deine Katze nicht beinflussen kannst und sie dennoch ihren Vogel schützen soll. entweder mit verschlossener Terassentür oder Käfig...auch ein anderes Tier kann sich verirren. Wenn sie es nicht verstehen will, nützt eh nichts, dann bleibt dies als Konfliktpunkt und wird nie geklärt. Bleib dabei, Katzen sperrt man nicht ein. Aber sei einfach freundlich und ignorier sie gekonnt

0
@Kakadu504

wobei eine fliegengittertür auf nem alurahmen wohl die beste lösung ist.

mach ihr das doch schmackhaft, denn mit einem solchen teil, kan der vogel nicht abhauen, kein ungeziefer durch die offene türe in die wohnung spaziere oder fliegen und katzen bleiben auch noch draußen. ;)

0

Für freilaufende Katzen ist es nicht vorgesehen, diesen fremde Grundstücke zu verbieten. Was allerdings außerhalb des Rechtsweges über vergiften, einfangen und häuten zu Kleidungsgewinnung o.ä. passiert, das liegt letzlich in Ihrem Risikobereich und kann wiederum von Ihnen nur schwerlich kontrolliert oder auch rückverfolgt werden, wenn das liebgewonnene Kätzchen eines Tages nicht mehr bei Ihnen auftaucht. Die Entscheidung über die Art der Haltung und den evtl. Auslauf ist ausschließlich Ihre Angelegenheit!

ich hab das auch nicht gerne das andere katzen auf mein grundstück ihr "geschäft" erledigen,(inklosive sandkiste) mit nachbar sprechen,geht nicht,wie du,(einsperren)ich habe mittel und wege gefunden,die der katze nicht gut bekommen ist,>die< kommt nicht mehr,ich habe grundsätzlich was gegen rumströhmende katzen,also schaff das tier ab,wenn du sooo tierlieb bist

im tierheim ist sie nicht besser bedient...und sie erledigt ihr geschäft nicht beider nachbarin...

0
@Kakadu504

darum gehts nicht,du bist für den ärger,die das tier macht, zuständig,darum ist mein grundpreziep,erst schlau machen,dann kaufen,du hast es umgehkehrt gemacht,arme tierheime,steht ein schld dran >wegen überfüllung geschlossen< wer hat schuld >ihr< die nicht denken können

0
@rudelmoinmoin

ehm...unwissend irgendjemanden zubeschuldigen ist nicht gerade im Vorteil...das wir für sie verantwortlich sind ist bekannt, aber da ich alleine nichts machen kann, müssen beide kompromisse schließen...

0
@Kakadu504

nein nicht >beide< nur du muß es abschaffen,wenn du den >ärger< produzierst,sollst auch nur du es beseitigen,wenn ich vom fremden tier belästigt werde, währe ich mich

0
@rudelmoinmoin

ehm...ich glaub dass du jeglisches menschliches verstehen verloren hast...kein wunder, dass jeder scheiß vor gericht kommt und das gerichte nicht mehr nach kommen...obwohl über die hälfte der fälle auch so geklär werden konnte..man, man...armes deutschland

0
@Kakadu504

Ich stimme rudelmoinmoin voll zu: DU bist verantwortlich, nicht deine Nachbarin. Was haben andere Menschen mit deiner Katze zu tun??? Kümmer dich und beschwer dich nicht.

0
@lilalu81

>@kakadu504< das menschliche (tierisch gesehen) verstehen haben alle die verloren, die keine rücksicht auf die nachbarn nehmen,darunter fällt auch der >verstand< die persöhnlichkeit (die gewahrt werden muß) steht immer noch an oberster stelle,und nicht das tier,hier hast du dir selbst ins knie geschossen,warum soll ich rück/einsicht nehmen,für leute die keine einsicht haben,wer hat dann den streit produziert >tier und halter<

0

Was tun wenn Katze lieber zu Nachbarn geht?

Hey Leute!:) Unser fast 8Monate alter Kater Cookie,den wir erst seit fast 5 Monaten haben ist momentan etwas komisch. Also... Als wir ihn bekommen haben war er immer nett und so und als er draußen war ist er immer vorbei gegangen und hat vorm fenster gemiaut und ist auch immer zu seinen Mahlzeiten gekommen. Aber als wir 1Wochende weg waren ist unsere ältere Nachbarin gekommen und hat mit ihm gespielt (bei uns zu Hause),das war ja noch in Ordnung. Aber als wir dann 1Woche weg waren haben wir jüngeren Nachbarn aufgetragen auf ihn aufzupassen. Er war fast den ganzen Tag draußen und die Tochter hat mit ihm gespielt und als sie ihn ins Haus zum Schlafen bringen wollten haben sie ihn nicht gefunden. Und wo war er? Bei der älteren Nachbarin weil sie ihn reingenommen hat und sie wollte ihn noch länger.Das finde ich total doof!Ich meine es ist unser Kater und wir haben nicht ihr aufgetragen auf ihn aufzupassen! Jetzt miaut er immer vor der Tür,da darf er alle möbel zerkratzen,kriegt essen vom Tisch,milchprodukte(wovon ja katzen durchfall kriegen)und er darf überall schlafen!:( Bei uns darf er auch überall hin außer auf die Ledermöbel(weil er die schon zerkrat hat). Und dann rennt er auch noch draußen von uns weg! Das ist nur die Schuld der Nachbarin!So eine Frechheit einfach so die Katze reinzunehmen und zu füttern. Außerdem wäre er nicht zu ihr gegangen,hätte sie ihn nicht reingenommen. Ich mag die Nachbarin eig,aber das finde ich garnicht nett! Er war immer ein netter zuckersüßer Kater aber jz... Innen ist er aber eig nett:) Jedenfalls:Was können wir dagegen machen? Vielen Dank für eure Hilfe, LG

...zur Frage
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Wissen und Recht im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?