Meine Katze pinkelt alles voll woran liegt das?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo xxabxx123,

Das ewige Thema mit dem „Stillen Örtchen“

Es gibt viele Gründe, warum eine Katze unsauber wird, aber NIE aus Protest !!
Protestpinkeln ist ein absolutes Ammenmärchen !
Unsauberkeit hat immer einen Organischen oder physischen Hintergrund.
Es sollte auf alle Fälle durch einen Tierarzt abgeklärt werden, das es nicht etwa was Organisches ist. Bei Unsauberkeit wo die Katze uriniert, sollte z.B. eine Blasenentzündung ausgeschlossen werden. Kotet die Katze plötzlich nicht mehr ins KaKlo, könnte eine Entzündung im Darmtrakt dafür sorgen, dass das Kot absetzen mit Schmerzen verbunden ist und die Katze diese Schmerzen mit dem Katzenklo verbindet, was sie daraufhin meidet.
Also erst mal zum TA bitte !

Manchmal wird eine Unsauberkeit aber auch durch physischen Stress ausgelöst. Katzen mögen ungern große Veränderungen wie z.B. Renovierung, Umzug, Urlaub, neue Möbel, Streit der Besitzer.

Bitte NICHT mit der Katze schimpfen, oder auf die irrsinnige Idee kommen sie zu Bestrafen. Oder gar in ihre Hinterlassenschaften mit der Nase rein zu tunken. Denn das hätte nur den Effekt, das die ganze Sache nur noch schlimmer wird. Die Katzen können eine Bestrafung nicht mit ihrem „Fehlverhalten“ verknüpfen.

Dann gibt es eine Faustregel, die irgendwie immer noch nicht bei allen Katzenbesitzern angekommen zu sein scheint, warum nur ??

Pro Katze 2 KaKlos + 1

Warum das so ist ?
Katzen sind sehr reinliche Tiere und nutzen den einen Klo ausschließlich für Urin, den anderen für Kot.
Wenn man den Platz dazu hat, kann man auch noch ein KaKlo zusätzlichen als Ausweichmöglichkeit aufstellen ! Das ist, vor allem bei Mehrfachkatzen, ein guter Rat.

Dann kommt es auf das KaKlo an sich an. Viele mögen keine Haubenklos, oder der KaKlo ist deiner Katze/deinem Kater zu klein oder auch zu groß. Dann das Streu...zu grob, zu fein, Duftet nicht gut ect. !! Auch der Platz ist wichtig...es muss in der Tat ein „Stilles Örtchen“ sein, wo Katze ihre Ruhe hat beim Klogang.
Es ist ein bisschen Arbeit, dem auf den Grund zu gehen, aber es ist in den Griff zu bekommen. Du musst halt ausprobieren, was für Mensch und Tier passt.

Hier mal noch eine Broschüre in PDF zum Thema unsauber:

http://www.pfoetchenhilfe-penzberg.de/downloads/unsauberkeit_bei_katzen.pdf

Verunreinigte Stellen richtig reinigen:

Oft reicht schon ein Enzymreiniger wie z.B. Biodor.

Hartnäckigen Uringeruch bekommt man nur weg, wenn man die bepinkelte Stelle erst mit einem Alkohol reinigt und dann mit einem Enzymreiniger noch mal nach behandelt.
Man braucht hochprozentigen Alkohol wie z.B. Isopropyl Alkohol mit mind. 40%, den bekommt man in der Apotheke und im Internet. Dieser löst die im Urin enthaltenen Fette und desinfiziert die bepinkelte Stelle.
Dann nimmt man einen Enzymreiniger wie z.B. Biodor oder Urin Off. Diese speziellen Reiniger zersetzten die Urinkristalle, die für den Geruch verantwortlich sind. Enzymreiniger bekommt man im Zoofachhandel oder auch im Internet.

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NaniW
04.05.2016, 23:33

Vielen lieben DANK für den Stern :-)

Alles Gute

LG

0
Kommentar von Scarlett3003
19.09.2016, 14:10

Wenn ich deine Antwort lese, fällt mir spontan der (brilliante) Songtext von Helge Schneider´s 'Katzenklo' ein. Meine Katze ist 17 Jahre alt geworden und hat keinen psychischen Schaden davon getragen, dass sie auch mal ausgeschimpft wurde. 

Sie hatte auch nicht den Luxus, in jedem Zimmer ein anderes Design von einem KaKlo zu haben und beim Katzenstreu blieb sie mir die Antwort schuldig, welches ihr am besten gefällt. Und trotzdem war sie kuschelig & verschmust, aber durchaus auch manchmal stur & eigenwillig. Eine Katze eben :)) die über alles geliebt wurde. 

Und von wegen, Katzen pinkeln nicht aus Protest - da habe ich eine ganz andere Erfahrung gemacht. Ich hatte einmal ihre Futtermarke von KiteKat zu Felix gewechselt (habe dummerweise auf eine Freundin gehört), und das hat ihr unwahrscheinlich gut geschmeckt. Das Problem war nur, dass das KaKlo nach Benutzung, dermaßen stank, dass es nicht auszuhalten war und ich nach jedem Gang von ihr (egal ob groß oder klein) das gesamte Streu wechseln mußte. Die Zusatzstoffe in Felix, damit die Katzen ja ordentlich viel fressen, haben das verursacht. 

Ich habe allerdings gut eine Woche gebraucht, bis ich den Zusammenhang gesehen habe. Das Futter flog im hohen Bogen raus und ich habe wieder das alte Futter gekauft und dachte damit wäre die Sache erledigt...... da habe ich die Rechnung aber ohne den Wirt gemacht ;((. Zuerst hat meine Katze das Futter verweigert, okay dachte ich, "wenn du Hunger hast, wirst du schon fressen".  Hhmm...

Pustekuchen, war wohl nix - sie ging immer hin zum Fressnapf (ich habe ihr jeden Tag eine frische Portion hingestellt, daran lag es also nicht), hat geschnuppert, ein/zweimal daran geleckt, gemeckert und ist davon getrottet. Am 4. Tag dann fing sie an vor das KaKlo zu pinkeln, aber richtig fressen wollte sie immer noch nicht. Da war guter Rat teuer, aber wieder Felix kaufen kam für mich absolut nicht in Frage. 

Glücklicherweise war es zur Sommerzeit und so kam ich auf die Idee, sie auf die Loggia auszuquartieren. Ich habe ihr KaKlo dort aufgestellt, ihren Liegekissen mit Wassernapf und habe sie nur unter Beobachtung zum fressen in die Wohnung gelassen. Da sie merkte, dass sie mit ihrer Protestaktion nichts mehr ausrichten konnte, fing sie wieder zu fressen an und sie ging zum pinkeln wieder in das KaKlo. Nach ein paar Tagen habe ich sie wieder reingeholt und der Spuk war vorbei. Also keine Blasenentzündung, keine organische oder physische Ursache - einfach nur psychischer Starrsinn

0

Ich würde mit der Katze mal zum Tierarzt gehen. Vor allem sollte da mal geschaut werden ob eine blasenentzündung vorliegt.

Versuche der Katze mehr bzw. Genauso viel Aufmerksamkeit wie der anderen zu schenken. Das könnte ein Grund sein da manche katzen stark auf Veränderungen reagieren. Also wenn du zum Beispiel die kranke katze versorgt soll dein mann mit der anderen spielen, sie knuddeln oder etwas machen was sie gerne hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, vielleicht möchte ich dich und dein Zimmer als Besitz beanspruchen, wie du weisst sind Katzen sehr eigenwillig und können definitv Eifersüchtig sein xD.

Ich finde das immer süß, aber das pinklen ist nicht so toll, weshalb die Alternative wäre der Katze eine Ausgangsmöglichkeit zu bieten, wenn das geht natürlich, wenn nicht schenke ihr mehr aufmerksamkeit für 2 oder Tage und siee was passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxabcxx123
02.05.2016, 03:16

Ja die 10 jährige Katze war schon immer eifersüchtig bei ihr merkt man das richtig aber das sie dann alles voll pinkelt ist mir neu, deswegen mach ich mir da bisschen sorgen.

0

Evtl, weil sie schon so alt ist, kann sie ihren Harndrang nicht zurückhalten. Ist doch bei alten Menschen auch so, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxabcxx123
02.05.2016, 03:13

naja aber kam von einem Tag auf den anderen. Und sie macht das nur Nachts.

0
Kommentar von melinaschneid
02.05.2016, 05:24

Eine katze ist mit 10 noch nicht alt sondern im besten Alter.

1
Kommentar von xxabcxx123
02.05.2016, 09:44

nach draußen möchte die Katze nicht. Man kann die Türe 3 Stunden offen lassen und sie sitzt nur vor der Tür und schaut raus mehr aber nicht. Also soweit ich weiß ist 10 Jahre für nee Katze jetzt nicht wirklich alt.

1

Wenn deine Katze schon so alt ist kann es auch was mit den Organen sein das sie es nicht mehr halten können google mal danach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?