Meine Katze miaut die halbe Nacht, was soll ich tun?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir machen es so ähnlich wie crazyone1989. bei uns wissen unsere beiden Kater (9 & 10 Jahre) auch ganz genau was am Abend abgeht. Sie bekommen um 17:00 Uhr ihr Abendbrot, wir essen eine Stunde später, dann sind die Beiden meistens am schlafen und stören nicht ;-)))) Wenn wir es uns auf der Couch gemütlich machen, dann kuscheln sie sich an uns, aber wehe wir sind um 22:00 Uhr nicht im Bett, dann wird auch schon mal gejault. Okay wir gehen meistens vorher ins Bett und schauen dort fern. Dann braucht unser "kleiner" Kater seine spezielle Katzenmassage (kraulen am Kopf, hinter den Ohren), das muß ich so 10 Minuten machen und dann geht er ins sein Katzenbett (ein ausrangiertes Puppenbett, steht direkt vor meinen Bett). Unser "großer" Kater macht es sich (nur im Winter) immer an meinem Fußende gemütlich. Versuche es einfach mal mit Ritualen die die jeden Tag zur gleichen Zeit wiederholst. Ich kann dir aber nicht versprechen, ob es nach 9 Jahren noch klappt, denn Katzen sind Gewohnheitstiere und jedem Neuen erstmal skeptisch gegenüber. Du wirst also wahrscheinlich viel Geduld brauchen. Viel Spass mit deiner Katze und beim ausprobieren.

Sag ich ja, wie bei kleinen Kindern ;) Dann sollte das klappen.

Wenn ich mal später ins Bett gehe als üblich dann sitzen sie schon in der Tür und schauen mich an: Hey, komm, wir wollen endlich ins Bett!

0

Vielen Dank ich werde es mal mit der "Katzenmassage" versuchen und das jeden Abend vor dem Schlafengehen vl wirds besser

0

Danke für dein Voting :-)

0

tja, ich glaube da kann man nichts machen. es sei denn, eine 2. zulegen, vielleicht haste dann ruhe

Hallo, ich greife mal diesen alten Thead auf udn hoffe auf Anworten :)

Ich habe seit 3 Jahren einen Kater, super tier, lässt sich vom Kind begrapschen ohne sich zu währen, schmust, alles okay nuuuur, er hat sich vor nem halben Jahr angewöhnt, Nachts bzw. Morgens rumzujaulen! Also kein Miauen sondern richtiges jaulen! er ist sehr groß und daher auch sehr laut. Vor 3 Wochen sind wir umgezogen und seitdem ist es noch schlimmer. Ich sperre ihn Nachts aus, das war schon immer so, dann jault er ne halbe Std und dann fängt das ganze ab 4 Uhr durchgehend bis ich aufstehe an. Ich schlafe seit dem nur 4 Std die Nacht und ich kann langsam nicht mehr, habe noch ein Kleinkind, was mich auch den letzten nerv kostet! Was soll ich tun? Habe schon über Bachblüten nachgedacht, kennt sich da wer aus?

Was möchtest Du wissen?