Meine Katze kratzt sich blutig?

7 Antworten

Wenn pragmatische, einfache Therapieversuche nicht helfen, muss ein bisschen mehr Geld in die Hand genommen und mehr Diagnostik betrieben werden.

Erste Maßnahmen wären großes Blutbild, allgemeiner und Futtermittelallergietest und eine Hautbiopsie zur feingeweblichen pathohistologischen Untersuchung. Auch ein Virustest auf FIV/FeLV/FIP sollte dazu gehören.
Da sollte was verwertbares rauskommen und dem Tier und euch geholfen werden können.

Alles Gute und gute Besserung.

Ich würde mal auf Zucker und Getreidefreies Nassfutter umstellen und Trockenfutter ganz weglassen. Zusätzlich auch das Katzenstreu wechseln. Vielleicht hilft es. Alles Gute

Ich würde mal auf futterunverträglichkeit tippen .
fütter mal was außergewöhnliches wie Wildschwein oder Elch und schau ob es sich bessert.

ansonsten mal in eine Tierklinik fahren

zu futterunverträglichkeit kann dir sicher in diversen Facebook Gruppen für Katzen geholfen werden

Das erinnert mich leider an eine meiner Katzen früher. Die hatte sich am Ende das halbe Gesicht weggekratzt. Was sind wir zu Tierärzten gelaufen, keiner konnte helfen. Einer hatte dann was von "wahrscheinlich Autoimmunkrankheit" gesagt, aber tun konnte er auch nichts. Ein Dorftierarzt war ganz pragmatisch - Trichter über den Kopf, dann kann sie nicht kratzen. Wir haben es versucht, der Juckreiz muss unerträglich gewesen sein. Wie lange wir das Tier haben leiden lassen, weiß ich heute nicht mehr, ist zu lange her. Aber für die Katze war es zu lange. Wir haben sie einschläfern lassen müssen 😞

Wenn du schon beim Tierarzt warst, würde ich in eine Tierklinik fahren. Die haben viel mehr Ahnung und oft Tierärzte die sich auf verschiedene Krankheiten spezialisiert haben..

es konnte auch eine Unverträglichkeit sein

hat sie Langeweile und kratzt sich? Kannst du sie ablenken?

Ich versuche ihn immer abzulenken aber sobald ich aufhöre fängt er an zu kratzen, ich denke es juckt Ihn tatsächlich...

0

Was möchtest Du wissen?