Meine Katze ist gestern eingeschläfert worde..:(((

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Überlegungen "danach" kenne ich auch. Ich glaube, sie sind unumgänglich. Es ist so schwer, über Leben und Tod eines geliebten Tieres entscheiden zu müssen. Aber manchmal ist die Entscheidung gegen das Leben und für den Tod das Einzige, was wir noch für ein Tier tun können. Wünsche Dir viel Kraft, um das zu verarbeiten. Vielleicht kannst Du's nicht vergessen, sollst Du ja auch nicht, aber man lernt mit der Zeit, mit dieser Erinnerung umzugehen. Alles Gute!

Vielen Dank! Ich wünsche Dir von Herzen, daß es Dir mit der Zeit besser gehen wird!

0

Du musst Dir ganz sicher keine Vorwürfe machen, denn Deine Entscheidung war goldrichtig. Ich denke mal, dass auch eine Operation Deiner Katze nicht viel geholfen hätte, weil sie wahrscheinlich auch noch innere Verletzungen hatte, wie meistens, wenn eine Katze in einen solchen Unfall verwickelt ist.

Auch wenn es für Dich schwer ist, ein Tier zu verlieren, Vorwürfe musst Du Dir keine machen und auf alle Fälle hat Deine Katze jetzt keine Schmerzen mehr. Behalte sie einfach so in Erinnerung, wie sie vor dem Unfall war, denke ruhig oft an sie und auch um das Tierchen trauern ist sicher nicht falsch. Vielleicht entscheidest Du Dich ja zu gegebener Zeit wieder dafür, einer oder zwei Katzen ein schönes Leben mit Dir zu schenken. Alles Gute für Dich und mache Dir keine Vorwürfe mehr, denn Deine Entscheidung war wirklich richtig.

ja das finde ich auf jeden fall. Ich selbst habe einen hund...Es wäre nur tierquälerei wenn sie wirklich Schmerzen hatte. Und sie und du wären bestimmt nicht glücklich gewesen wenn sie so große Schmerzen hat.

Katze gestorben nach tierarztbesuch

Hallo, meine Katze kam gestern nach mehreren Tagen wieder nach Hause, sie ist eine draußen Katze und war dieses Mal etwa 4 Tage weg, sonst kommt sie jeden Abend wieder... Jedenfalls haben wir sie gesucht aber leider nicht gefunden, gestern kam sie dann zurück war aber sehr komisch, sie hatte Hunger wie sonst was hat aber dennoch kaum gegessen, ich hatte das Gefühl das sie nicht konnte weil sie Anfangs immer versucht hat zu essen aber dann beim Kauen kam die Hälfte immer raus als kleine Stücke usw. Ich habe bzw. hatte die Vermutung das sie irgendwas in der Mundhöhle hat oder so. Jedenfalls war sie sehr entkräftet und musste unbedingt essen, bin dann gestern zum Tierarzt und habe diesem auch mehrmals gesagt das er doch bitte mal in den Mund sehen soll, habe ihm mehrmals gesagt das die Katze das Essen zur Hälfte immer wieder ausgespuckt hat, obwohl sie Hunger ohne Ende hatte.

Jedenfalls hat der Tierarzt es einmal kurz probiert in den Mund zu schauen, hat die Katze nicht zugelassen und dann hat der das direkt aufgegeben dort reinzuschauen. Als wir beim Tierarzt ankamen natürlich voll in Sorge da wir dachten die Katze ist kurz davor zu sterben, war alles leider sehr bürokratisch, das Verhalten des Arztes war in keinster Weise beruhigend, wir kamen mit der Katze herein und anstatt direkt zu helfen wollten dieser aber erst aufnehmen und alle dazugehörigen Formulare ausfüllen. Sorry aber ich finde das unter aller sau, jedenfalls hat der Arzt als Ursache für das alles genannt das die Katze irgendwo eingesperrt war, ich finde als Arzt sollte man eine schlüssige Erklärung finden und das ist finde ich keine.

Jedenfalls hat mich der Besuch 180 Euro gekostet, einmal Blut abnehmen eine Infusion und eine Stunde da behalten.

Am gleichen Abend haben wir sie abgeholt, die Katze war Ruhiger als am Morgen, hat aber immer noch kaum gegessen, heute ist sie an Erschöpfung gestorben.

Jetzt zur eigentlichen Frage... Ich fand das alles sehr suspekt und ich habe ganz stark die Vermutung das die Katze irgendwas im Mund hatte, ich bin Stink sauer auf den Arzt und möchte gern wissen ob es irgendeine Möglichkeit gibt rechtliche Wege einzuleiten, oder ob das in meinem Fall nichts bringt und ich würde gern wissen was ihr dazu meint.

Lieben Dank!.

...zur Frage

Habe gestern eine Katze überfahren... Was nun?

Guten Tag,

Gestern Abend lief uns eine Katze vors Rad. Wir konnten nichts machen da sie so schnell aus dem Wald geschossen kam. Haben dann sofort angehalten und nach der Katze geguckt. Ihr Genick war gebrochen. Jetzt muss ich die ganze Zeit an diese Katze denken und wie sie da lag. Und an die Besitzer die diese wahrscheinlich jetzt suchen. Wie kann man damit am besten umgehen?

...zur Frage

Kaninchen Junges läuft nicht mehr / kippt um

Guten Abend, Ich habe hier ein kleines 5 Wochen altes Kaninchen Junges, die Eltern sind meine Kaninchen, er hat vernünftig angefangen zu laufen, seit gestern gehen seine Hinterpfoten nach außen und seit heute seine Vorderpfoten nach hinten. Bis heute mittag konnte er (nur auf einem Teppich) sogar noch hoppeln, aber ein paar Stunden später lag er nur noch im Käfig und hat nicht mehr versucht zu laufen. Ich habe ihn dann eben aus dem Käfig genommen und ihn zu mir aufs Sofa gesetzt. Er kippt immer wieder um und kann nur einigermaßen sitzen, versucht hier aber immerhin etwas zu laufen bzw zu hoppeln. Dazu muss ich sagen, dass ich im selben Wurf ein Junges hatte, dass diese Probleme auch hatte, nur noch einiges schlimmer. Der konnte seine Beinchen überhaupt nicht mehr in die richtige Position stellen und wurde letzte Woche eingeschläfert, die Tierärztin meinte, dass er wahrscheinlich schon falsch im Bauch der Mutter gelegen hat. Aber was ist das Problem bei dem anderen noch lebenden? Das fing plötzlich an. Hat hier jemand Erfahrung damit und ne Ahnung was das evtl sein könnte?

Danke im Voraus. :)

...zur Frage

Reinkarnation von meiner katze?

Gestern Abend als ich vor dem vernseher meines Hauses sass, sah ich eine Katze die auf meiner Terrasse hockte. Ich habe die zur aufgemacht da kam die Katze direkt zu mir rein und hat mit mir geschmust als kenne ich sie schon lang. Sie hatte dann Hunger und ging an den Ort von früher mal die Katzentöpfe standen die jetzt nicht mehr da sind weil wir keine Katze mehr haben. Danach habe ich die Katze gefragt:" habe heißt du filu?" Da hat die Katze dumm geguckt. Dann habe ich gesagt :" Heißt du Anubis?" Da kam die Katze zu mir und hörte auf den Namen. Das fand ich creepy Weil ich eine Baby Katze hatte die Anubis hieß aber überfahren wurde.

Was meint ihr? Ist das die Reinkarnation von meiner. Verstorbenen Katze Anubis?

...zur Frage

Katzen plötzlich verstorben?

Hallo ihr Lieben,

ich weiß dass alles was wir hier schreiben den Tod meiner geliebten Katze nicht mehr rückgängig machen können. Ich will nur daraus lernen und mit jemand darüber reden.

Gestern Abend ist meine erst 2 jährige Perserkatze verstorben. Vor etwa 4 Monaten hatte sie das erste Mal wie einen epileptischen Anfall sie bewegt sich verlangsamt und atmete auch schneller. Nach nicht mal 2 min war alles wie als wär nichts gewesen. Ich war beim Arzt da kam allerdings nichts raus. Dann hätte sie etwa 2 Wochen Durchfall und Erbrechen war wieder beim Arzt und sie Harburg Antibotika und etwas gegen die Übelkeit bekommen. Ihr Schwester auch. Bei ihrer Schwester war es bald besser nur bei ihr dauerte es an aber würde mit der Zeit auch besser. Gestern Abend war sie dann ganz normal als ich ins Bett wollte habe ich sie nicht gefunden und sie draußen auf der Straße entdeckt. Sie ist wohl aus dem Fenster gefallen oder gesprungen 1. OG. Hab sie hoch geholt und es war alles gut, sie hat weder gehumpelt noch sonst was. Sie hat noch gegessen und lag kurz im Bett und ist dann auf die Toilette. Als sie aus der Toilette raus ist hab ich auf einmal einen Schlag gehört. Sie hat gekrampft und mit ihren Hinterpfoten auf den Boden geschlagen, dann hat sie geröchelt und nicht mehr geatmet. Habe sie versucht zu reanimieren aber es war zu spät. Auch die telefonisch verständigte Tierärztin meinte man könnte nichts mehr für sie tun. hat jemand eine Ahnung was das gewesen sein könnte? Sie fehlt mir so und ich weiß nicht wie ich das verarbeiten soll. Ich hoffe ihre Schwester verkraftet es. Sie war doch noch so jung.

...zur Frage

Was tun, wenn nach dem Tod der einen Katze Verhaltensänderungen bei der Anderen auftreten?

Hallo ihr Lieben,

ich habe wiedermal eine Frage zum Thema Katze an euch. Ich hatte bis vor kurzem noch 2 Katzen. Am 1.5. habe ich eine von beiden krankheitsbedingt verloren.

Mir sind nun bei meiner Kleinen (4 j.) 1-2 Änderungen in ihrem Verhalten aufgefallen. Sie läuft nun öfter mauzend durch die Wohnung bzw. kommt es mittlerweile auch vor, dass sie mir am Arm klebt und zwickt und kratzt (hält mich mit den Vorderpfoten fest und strampelt mit ausgefahrenen Krallen an den Hinterpfoten an meinem Arm rum). Wenn ich abends von der Arbeit komme, kommt es mir auch hin und wieder so vor, als ob sie ''heiser'' ist. Das weckt in mir nun die Befürchtung, dass sie öfter am Tag durch die Wohnung läuft und vor sich hin mauzt und nach jemandem zum Unfug treiben sucht.

Die Frage, die sich mir aufdrängt ist nun folgende: Ist das was mir da aufgefallen ist nun ein Indiz dafür, dass sie zwingend und schnellstmöglich wieder einen Spielgefährten braucht oder ist das einfach nur eine Reaktion darauf, dass sie nicht so richtig einordnen kann, dass die Andere jetzt weg ist?

Ich bin ja dem Gedanken an eine zweite Katze generell nicht abgeneigt, allerdings wollte ich mir nicht direkt nach so kurzer Zeit eine Neue holen. Das nächste Problem, was ich darin sehe ist auch das, dass ich nicht so richtig weiß, wie meine Mina auf andere fremde Katzen reagiert und ob sie sich überhaupt an einen anderen Artgenossen gewöhnen würde..

Ich hoffe, dass mir hier jemand 1-2 Tipps geben kann.

Danke vorab LG Knorpeltier

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?