Meine Katze hört auf Pfeifgeräusche. Ist das häufig vertreten bei Katzen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Soweit ich weiß, erinnert so ein Pfeifen die Katze an klägliches Katzenbabymiauen, und sie will ihren Menschen daher irgendwie beschützen. Ich spiele Blockflöte, da geht es mir so ähnlich mit den Katzen. Die rücken einem dann nicht mehr von der Pelle, und knabbern auch mal an der Flöte. Aber meine Katzen sind reine Stuben(und Balkon-)tiger, also liegt´s wohl nicht an deiner Draußen-Katze.

Dankeschön für dein Sternchen :o) .

0

Ich habe meinem Kater beigebracht auf meinen Pfiff zu reagieren. Klappt zwar nicht immer (wenn Mauseloch interessanter), normalerweise erscheint er dann in den nächsten 1-10 Minuten (je nachdem wie weit entfernt er ist). Vorteil gegenüber dem Rufen ist, dass ein Pfiff weiter trägt. Mein Zweitkater hat das sofort begriffen ohne dass ich es ihm beibringen musste. Wichtig ist das es positiv besetzt ist, d.h. es gibt immer Futter und Streicheleinheiten wenn sie reagieren. Auf die Art und Weise kann ich auch bei uns im Schloßhof mit ihnen spazieren gehen und sie bleiben immer in meiner Nähe.

katzen machen, was sie wollen, aber sie merken sich auch dinge und können durchaus unterscheiden, was es damit auf sich hat.

wenn sie lust haben und es mit angenehmem verbunden ist (hier das schmusen, vielleicht auch der "vogel"klang), können sie auch hören oder "gehorchen". aber wehe, du hast nur einmal nicht ausreichend zeit - was ausreichend ist, bestimmen sie . . . . . .

zu niedlich . . .

Ahh schön das es auch bei anderen so ist! Unser kleines Kätzchen ist mittlerweile 12 Wochen alt und reagiert besonders auf Pfeifgeräusche. Leider konnte ich die Frage auch nicht beantworten und bei Google hab ich auch nichts gefunden.

Also meine Katze ist auch ein Freigänger und hört auf normales Pfeifen mit dem Mund!

Was möchtest Du wissen?