Meine Katze hatt einen Hund angegriffen?

6 Antworten

Wenn er das sonst nicht macht hat ihm vielleicht in diesem Moment einfach irgend was nicht gepasst.

So sind Katzen halt manchmal.

Der Kater meiner Mutter, das liebste und trotteligste Tier der Welt.

Tja, blöd nur das es ihm an einem Tag im Sommer nicht gefallen hat als ich wieder die Wohnung verlassen wollte.

Ist mir an den Unterschenkel gesprungen und hat so rein gebissen das es schön geblutet hat und ich noch Narben davon habe :)

Trotz alle dem liebt er mich abgöttisch und danach war auch nie wieder was.

Letztens hat auch einer meiner Hunde was abbekommen.

Lagen ruhig da, Kater geht dran vorbei und patsch, hat der aussie Kratzer auf der Nase.

Macht er sonst auch nicht. Aber da hat ihn wohl einfach was gestört in dem Moment oder er hatte miese Laune.

Es gibt Freigänger, die lauern Hunden regelrecht auf und sorgen dafür, dass die Hunde die Straßenseite wechseln wollen.

Irgendeinen Grund wird der Kater für sein Verhalten schon haben, aber ob das jemand ausserhalb seines Katerkopfes nachvollziehen kann?

Das kommt vor, dass Katzen Hunde angreifen, ist keine Seltenheit. Meine Vermieter früher hatten einen Zwergpinscher, der Katzen jagte...bis der Nachbarskater plötzlich stehen blieb, sich umdrehte und dem Hund kräftig eine gescheuert hat, dass der gleich einen Überschlag machte. Von da ab hatte der Kater seine Ruhe und der Hund verkroch sich.

https://youtube.com/watch?v=Ul7r31T7DCk

https://youtube.com/watch?v=fHOy8nvEZRE

Katze gestorben, stimmt was nicht mit mir?

Hallo,

Gestern ist unsere Katze gestorben, sie war 14 Jahre alt und wir hatten sie von Geburt an. Als ich das Katzenfutter in das Katzenzimmer (die Katzen haben bei uns einen raum wo sie sich aufhalten können) gestern gebracht habe, habe ich die Katze tot unterm Kratzbaum gefunden, ich habe sie gerufen, aber sie reagierte nicht mehr, sie war tot. Ich sagte dann meiner Mutter das die Katze tot ist, sie hat direkt geweint. Ich habe nicht geweint, es ist so als wen ich nichts fühle, ich habe ab und zu das Bild wie sie da lag, vor meinen Augen, aber es ist absolut kein Gefühl dabei. Ich selber bin eigentlich sehr tierlieb, als mein Hund vor 2 Jahren gestorben ist, konnte ich wochenlang an nichts anderes denken, aber diese Katze hatten war länger als den Hund und auch wen ich mehr der Hunde Typ bin, mag ich unsere Katzen auch sehr gerne, deswegen verstehe ich nicht warum ich nichts fühle wen ich an sie denke. (Ich sah vorher nur 3 mal tote Tiere Von uns, 3 Vögel und es ist in der Familie nur meine Oma damals gestorben, aber bei ihr habe ich auch kaum trauer empfunden). Ich wollte wissen ob andere sowas auch haben oder warum das so sein kann? Ich kann auch noch lachen und spaß machen, als wäre nichts gewesen.

...zur Frage

Andere katze tötet meine katze?

Hallo zusammen,
Ich habe ein großes problem. Meine katzen werden seit tagen von einen anderen viel größeren katze angegriffen. Beim letzten kampf wurde die eine katze so stark verletzt, das wenn wir nicht dazwischen gegangen wären, sie es nicht geschafft hätte. Sie war überall aufgeschnitten und kaum noch fell. Wir machen uns langsam echt große sorgen, das er sie das nächste mal tötet. Es sah auch nicht aus ein normaler kampf unter katzen, die fremde katze (niemanden weiß woher die aufeinmal kommt) springt richtig drauf und kratzt sich ins Fleisch rein, dabei beißt sie auch noch un uriniert alles voll, sowas habe ich noch nie gesehn. Was sollen wir tun? Sie einfangen und irgendwo aussetzen? Wir haben echt große angst um unseren karter! Schnelle Antwort!

...zur Frage

Entzug von Hunden nach 2 Anzeigen?

Hallo, ich habe folgendes Problem,ich habe 2 Bernersennen Hunde und habe 2 Anzeigen bekommen innerhalb einer Woche wegen Freilaufens auf öffentlichen Wegen.Meine Frage ist können die Hunde mir entzogen werden wegen den zwei Anzeigen?Wenn nein wie hoch fällt die Strafe dann aus (ich wohne in Rheinland-Pfalz)?Ich hab schon bei Google gesucht finde aber nichts,kann mir jemand da helfen?

Die erste Anzeige lief so ab,ich ging mit meinen Hunden im Feld spazieren,dort bin ich einen Wingert zu einen öffentlichen Weg hinuntergegangen und als ich beide anleinen wollte,ist meine Hündin (1 Jahr alt) abgehauen,ich bin natürlich sofort hinterher und hatte keine Zeit mehr den zweiten Rüde anzuleinen.Auf dem öffentlichen Weg ging gerade eine alte Frau mit ihren Hund spazieren,meine Kleine ist natürlich sofort dort hingerannt und hat den Hund beschnupert,sie hat die Frau und den kleinen Hund auch nicht gebissen oder angesprungen.Die Frau hat meine Hunde dann beleidigt und mich angeschrien,das dies ein Gemeindeweg sei und sie die Hunde deshalb anzeigen werde.Ich habe mich auch dann noch freundlich entschultigt und gesagt das sie abgehauen wäre und ich habe sie auch nicht gesehen,aber der Frau war dies egal,sie sagte:,,Deine Entschuldigungen bringen nichts,ich zeige dich trotzdem an.´´So kam es zur ersten Anzeige,ich habe die Hunde selbstverständlich um Unklarheiten zu vermeiden sofort an die Leine geholt.

Die zweite so,meine Schwester war mit den beiden spazieren und hat diese freigelassen (selbstverständlich woanders auf einen Feldweg,wo Hunde frei laufen dürfen),obwohl sie die Warnung bekommen hatte das sie die Hunde nicht freilaufen lassen soll.Es lief alles gut bis die Hündin eine Katze sah (sie mag Katzen sehr) und dieser hinterher gerannt ist.Sie ist dann auf die Straße gerannt,wo 2 Kinder in einen Bollerwagenähnlichen Wagen saßen,da sie ja dann so schnell gerannt ist hat sie den Wagen umgeschmissen und die Kinder haben sich verletzt dabei,meine Schwester hat dies aber nicht bemerkt und hat den Hund direkt eingefangen,sie hatte nämlich gedacht,das die Kinder den Wagen selbst umgeschmissen haben,so rief abends die wutentbrannte Mutter von einem Kind an und drohte mit ihren Anwalt,da ja Personen verletzt worden seien und die Aufsichtspflicht vom Hund,dies wurde die zweite Anzeige innerhalb einer Woche.

...zur Frage

Mein Hund hat von einer Freundin die Katze "angegriffen"

Hallo, also ich war am Sonntag bei einer Freundin essen mein Hund war auch dabei und Sie hat auch Hunde und Katzen naja und meiner ist halt nicht mit Katzen aufgewachsen und auch nicht besonders lieb bei Katzen wie viele andere Hunde auch.. Deshalb haben wir immer darauf geachtet das wir in einem Zimmer sind wo keine Katzen sind. Aber da die Hunde auch mal spielen wollten haben wir sie in den Hof gelassen und hatten fest damit gerechnet das alle Katzen oben sind. Aber aufeinmal haben wir meinen Hund bellen hören und eine Katze hat geschriehen. Dann sind wir schnell in den Hof gerannt und mein Hund hat nach der Katze geschnappt, haben aber meinen Hund schnell weggerissen und die Katze genommen. Dann haben wir die Katze abgetastet ob Sie vielleicht irgendwo schmerzen hat aber war nichts. Aber da wir auf Nummer sicher gehen wollten sind wir an dem Sonntag in eine Kleintierklinik gefahren. Dort hat die Tierärztin die Katze untersuch und auch mit dem Ultraschall geschaut ob innere Verletzungen sind. Aber zum Glück war nichts weiteres als ein Schock. so und die ganze Untersuchung hat dann fast 70 € gekostet. Da mein Exfreund die Hundeversicherung nicht zahlen konnte, wurde sie gekündigt. Jetzt ist zwar die neue Versicherung schon beantragt aber noch nicht bestätig oder sonst was d.h. das mein Hund noch nicht versichert ist. Also kann leider keine Versicherung die Kosten übernehmen. Jetzt verlangt meine Freundin das ich die Kosten übernehmen soll. Das ist zwar richtig das wenn mein Hund die Katze nicht angegriffen (mal grob gesagt) hätte, Sie auch nicht zum Arzt gemüsst hätte. Und ich weiß ich übernehme die Verantwortung für meinen Hund. Aber bin ich an allem Schuld? Ist das richtig das sie die ganzen Tierarztkosten von mir verlangen? Normal sind wir beide doch daran schuld indem Ich mein Hund mit zu der Freundin genommen habe und indem Sie es zugelassen hat und das wir beide doch nicht genau darauf geachtet haben das die Katze nicht im Hof ist. Ich werde das Gefühl nicht los das es nicht richtig ist und sehe es nicht wirklich ein alles zu bezahlen. Würde die hälfte bezahlen aber alles?

...zur Frage

Hund und Katze = XXX

Mein früherer Hund hat sich so gut mit meinen Katzen verstanden, der hat sie sogar an sich hin liegen lassen :) .Aber der Hund den wir jetzt haben versteht sich gar nicht mit den Katzen. Ich hab 2 von 3 Katzen rein geholt (die Zwischentür war zu) und die wollten schon vor der Tür raus, weil sie den Hund " gespürt " haben. Was kann ich tun dass sie sich verstehen?

FunnyHannah ;D

...zur Frage

was ist besser katzen oder hunde?

brauch mal eure meinung

welches tier ist besser: katze oder hund?

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?