Meine Katze hat nach einer "Anti-Floh-Behandlung" immernoch Flöhe! Brauche dringenden Rat!

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst einmal: Es ist kein Weltuntergang, wenn die Katze Flöhe hat. Ein Besuch des Notdienstes des Tierarztes sollte einem wirklichen Notfall vorbehalten sein. Diese Tiere gehen nämlich nicht auf den Menschen über. Generell gilt: Die Katze sollte regelmäßig mit Flohmittel behandelt werden. Am Besten helfen die Tropfen, die im Nacken aufgetragen werden. Die ziehen hier schnell und gut ein. Die Katze sollte aber so lange nicht an dieser Stelle angefaßt werden. Aber eine Überdosierung aufgrund reiner Panik macht keinen Sinn und schadet nur dem Tier und seine Umwelt. Die Katze einsprühen ist nicht so gut. Die Katze putzt sich nämlich und nimmt damit die aufgesprühten Schadstoffe auf. Die Wohnung normal zu putzen und zu saugen reicht aus. Übrigens. Eine regelmäßig Entwurmung muss auch sein. Ebenso diverse Impfungen. Alles in richtiger Dosierung zu seiner Zeit. Dann ist Mensch und Tier gesund.

DH... Ja, du hast mich grade eines besseren gelehrt. Danke! Ich versuche mich halt so gut wie möglich um meine Katze zu kümmern. Mache mir aber oft (unnötige) Sorgen. Und bin sehr "übermotiviert". Aber das nächste mal werde ich es besser Wissen. Vielen Dank!

0

Fagen1001 was redest du da? Natürlich gehen die flöhe auch auf Menschen. Nicht unbedingt immer, aber als Wirt nehmen Sie auch Menschen, zur Not.

0

Wegen Flöhen zum Not-Tierarzt? Na, auf Leute wie dich warten die nur. Frontline braucht eine Zeit, sich über das ganze Tier zu verteilen, das geht nicht in ein paar Stunden. Dann muss die Anwendung nach 3 Wochen wiederholt werden (entgegen der Packungsbeilage, wo es 4 Wochen heißt). Irgendwelche Desinfektion für die Wohnung ist völlig überflüssig. Einfach alles Waschbare mit normalem Waschmittel einmal durchwaschen, gründlich staubsaugen und gut ist.

Keine Panik, von ein paar Flöhchen stirbt man nicht! Leider weiß ich auch kein besseres Mittel, aber ich schreibe um Dir zu bestätigen, daß ich auch oft gemeint habe, daß Frontline ziemlich wirkungslos ist, denn meine Katze benimmt sich anschließend weiter so, als habe sie Flöhe. Aber ich wüßte sonst auch nichts, außer regelmäßig alle Textilien waschen. Aber ich liebe meine Katze und würde sie deshalb weder abgeben noch einsperren.

Ja ich liebe meine Katze auch, und will ja nur das es ihr gut geht:( Frohe Feiertage noch;)

0
@FoxEe

Euch auch - und ein flohfreies schönes Neues Jahr!

0

Hi - ich weiss wie das ist mit Flohbefall - widerlich. Also: Frontline überzieht innerhalb von 48 Stunden die Haut der Katze. Wenn Flöhe dann zubeissen, sterben sie - aber nicht ohne dass die zugebissen haben. D.h. wenn du jetzt Flöhe siehst, dann haben die noch nicht die Katze gebissen und noch nicht das Gift aufgenommen. Aber alle Flöhe die es noch gibt werden das in der nächsten Zeit tun! Bitte gib der Katze nicht noch mehr von dem Frontline (!) - die doppelte Dosis war schon alles andere als gut und nötig! Bitte infomiere dich außerdem bei Merial (Hersteller von Frontline) wie es wirkt! Wenn es schon längeren Flohbefall gibt und die ihre Eier ins Katzenfell gelegt haben und die von dort in den Teppich/Katzendecken/Bodenritzen rieseln, schlüpfen und dann eine neue Generation heranwächst (normaler Kreislauf) hat man den Salat, dafür hat der Tierarzt dir den Fogger mitgegeben. D.h. alles was jetzt noch da ist, weil es aus irgendeinem Grund nicht abgetötet wurde, wird, sobald es deine Katze beisst, verrecken. Wenn überhaupt werden es nicht mehr viele sein. Warte ein paar Tage, du hast wirklich das komplette Programm gefahren, aber ein bisschen Zeit musst du dem auch geben damit es wirken kann. Eier legen werden die jetzt nicht mehr, weil die vor der Eiablage im Fell eine Blutmahlzeit nehmen - und da wird das Frontline zuschlagen. Auf Menschen können die sich auch nicht fortpflanzen. Wenn du noch mehr tun willst um dich besser zu fühlen, dann kannst du gründlich saugen (den Staubsaugerbeutel hinterher ins Eisfach - das überleben die nicht, die Biester) und alles waschbare bei 60° durchwaschen - so kriegst du vielleicht auch wieder ein bisschen von der Chemiekeule aus der Luft. Ich wünsche dir alles Gute und flohfreie Tage - mach dich ein bisschen schlau im Internet und denk dran: das kommt wirklich in den besten Familien vor und hat nichts mit Unsauberkeit zu tun - sondern lediglich damit, dass man den Entwicklungskreislauf der Flöhe nicht rechtzeitig unterbrochen hat. Wenn du deiner Katze zukünftig alle 4 bis 6 Wochen eine Ampulle Frontline in den Nacken gibst, bist du auf der sicheren Seite. Und beim Freigang springt immer mal ein Floh auf - wenn der dann aber beisst, wird er gleich getötet.

Ganz einfach: Die Wohnung inkl. Sofas, Bett etc. gut staubsaugen, ev. täglich im Moment. Flöhe können nicht gut an Katzen und auch nicht Menschen bleiben. Sie sitzen in Teppichen etc. und springen die Katze an. Mit staubsaugen und Decken waschen bist du schon gut versorgt. In einer guten Tierhandlung bekommst du Bachblütenmischungen für deine Katze,darunter auch eine Mischung gegen Flöhe und Parasiten. Das gibst du ins Trinkwasser und die Flöhe sind weg. Flöhe können aber Würmer übertragen, achte darauf, ob sie ihr Gewicht hält, das Fell schön bleibt und der Appetit normal ist. Ansonsten machst du eine Wurmkur und die Chemie bei Flöhen kannst du sein lassen.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?