Meine Katze hat geworfen, hat aber jetzt keine Muttermilch mehr. Was tun?

 - (Katzen, blähbauch, keine Milch)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe gerade Deine Fragen gelesen. Es ist ja sehr traurig, dass zwei der kleinen gestorben sind. Ich glaube nicht, dass sie verhungert sind. Es kann genauso sein, dass sie keine Ausscheidungen hatten. Das ist bei den Kitten beim ersten Mal immer ein kleines Problem. Der Darm muss erst angeregt werden. In der Regel macht es die Mutter. Du kannst dies gedoch genau so machen. Massiere den kleinen After regelmäßig mit Olivenöl. Dann bekommen sie auch keinen Blähbauch. Dann zur Gewichtszunahme. Ich hatte zweimal Kitten. Für ich war klar, jetzt bist Du gefragt. Nehme Dir die Zeit - etwa 6 Wochen - und kümmere Dich um die Mutter und die Kitten. Ich nehme mal an, es sind die ersten Kitten. Jeden Tag die Kitten wiegen. Das geht gut mit einer Küchenwaage. Die Gewichte notieren und kontrollieren, dass sie zunehmen. Das ist bei jedem Kitten anders. Einige nehmen erst einmal nach der Geburt ab und dann rasend schnell zu. Auch die Zitzen der Mutter müssen kontrolliert werden. Sind sie entzündet gibt es kaum noch Milch und die Mutter kann Fieber bekommen. Das wäre ganz schlecht. Hast Du dich bevor die Kitten kamen einmal schlau gemacht, wie man Kitten gross bekommt ? Natürlich braucht der Mensch in der Regel sich nicht darum kümmern. Die Mutter kann alles allein. Doch es gibt auch Ausnahmen. In der Natur wären wahrscheinlich alle Kitten gestorben. Die Natur ist nicht lieb. Nur die starken überleben. Mit Deiner Ersatzmutter ist es eine gute Sache, Du musst es nur immer wieder versuchen. Ich wünsche Dir alles Gute dabei. Lg Gabi

Wer "züchtet" muss sowas VORHER wissen...

0

Wir hatten schon mal einen Wurf von der grauen die auf dem Bild zu sehen ist. Da hat alles wunderbar geklappt.Das mit dem Olivenöl ist ein guter Tipp, mache ich gleich. Morgen sind wir wieder bei unserem Haustierarzt. Hoffe sie hat noch ein paar Ideen. Der Kleine hat vorhin bei der anderen Mutter getrunken. Wir kümmern uns wirklich und hoffen, dass er sich weiter erholt. Bisjetzt ist er noch stabil, schläft nur besonders viel und zwar mehr als die anderen.Vielen Dank und lieben Gruß zurück

0

Versuche mit einem kleinen Fläschchen, z.B. wo man früher Liebesperlen drin hatte, Katzenaufzuchtmilch ihm zu füttern, wenn es nicht vom Tellerchen leckt. G a n z w i c h t i g hinterher den Bauch massieren, das ist das, was Katzenmütter durch Lecken machen, wichtig für die Verdauung, sonst bekommt man so ein kleines nicht durch.

Der Tierarzt hat gar nichts gemacht. Hat mir 17 Euro für´s gucken abgeknöpft und gesagt man kan die Milchbildung nicht anregen. Wir sollen es mit der FLasche aufziehen. Das geht aber nur am Wochenende, da wir in der Woche 9 - 10 Stunden ausser Haus sind. Die 2 gestorbenen Babys sind ja komischerweise gewachsen. Das mit dem Verhungern war jetzt nur eine Vermutung von uns. Aufzuchtsmilch haben wir da. Gehen morgen auch nochmal zu einem anderen Tierarzt.

wiegt ihr die Kitten nicht jeden Tag?daran könnt ihr erkennen ob die Mutterkatze genug Milch hat und das Baby fit ist.Einen Blähbauch würd ich nicht gerade als verhungern identifizieren. Macht die Mutterkatze ihn richtig sauber?wenn ihr Fläschen gibt,was für eine Milch nimmt ihr?um gegen Blähungen z.B vorzubeugen könnt ihr Saab Simplex Tropfen für Babys nehmen. Das wichtigste ist,wiegen! Du kannst versuchen etwas Milch aus dne Zitzen der einen Mutterkatze zu drücken und ihn sofort an dne Zitzen anzulegen. Der Mutter gebt Lactovetsan.Hat der Tierarzt ihr nichts gegeben für die Milchbildung??

Wie schon gesagt, wir waren beim Tierarzt, der hat ja festgestellt, dass sie keine Muttermilch hat. Und an den Zitzen der anderen Mutter nuckelt er nur kurz und geht dann wieder zu seiner Mutter zurück die keine Milch hat.Die beiden Mütter trennen geht auch nicht.

0
@Marjolaine111

das beantwortet jetzt nicht meine Frage wirklich.Wieso wiegt ihr die Kitten nicht jeden Tag?so hättet ihr auch bei den anderen beiden bemerkt das sie anscheinend nicht zunehmen und hättet reagieren können bevor sie sterben....Hat der Tierarzt der Mutter etwas gespritz um die Milchbildung anzuregen?Habt ihr Ersatzmilch zuhause?

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?