Meine Katze hat eine komische Beule/Knoten an der Seite. Was ist das?

9 Antworten

Unser Hund hat genau das gleiche, nur noch nicht so groß, auch an der Flanke im Rippenbereich.

Es fing an wie ein kleiner Pickel, war erst rund und wurde dann länglich. Er hatte schon mal etwas ähnliches, was von alleine wegging.

Es ist genauso, wie du beschreibst: fest, verschiebbar und das Tier äußert keine Schmerzen.

Meine Tierärztin konnte es auch nicht identifizieren, sie meinte dadurch daß es so fest ist, ist es keine Fettgeschwulst oder Talgansammlung. Sie hat es mit Kortison unterspritzt, nächste Woche sollen wir nochmal nachsehen kommen ob es kleiner geworden ist.

Wenn nicht, muß es operiert werden was für unseren Hund ein großes Risiko bei Vollnarkose darstellt.

Es war ca. 3,5 x 1,5 cm groß bei uns und jetzt (Spritze war gestern) ist es glaube ich schon kleiner geworden, fühlt sich auch weicher an.

Vielleicht konnte ich dir helfen - dein Tierarzt wird dir dann sicher auch was dazu sagen

Danke für die Antwort.

Ist der Hund auch top fit?

Mein Kater ist völlig normal. Er frisst, trinkt und läuft rum.

Wisst ihr schon den Preis falls es operiert werden muss?

0
@SeGinLp

Ja, er ist völlig normal und lässt sich an das Ding auch hinfassen ohne zu zucken, auch von der Tierärztin.

Wir haben eine OP-Versicherung, somit wäre der Preis egel - aber es wurde da erstmal nicht drüber gesprochen.

Die Untersuchung mit Spritze hat irgendwas mit 20 Euro gekostet, weil ich noch ne Augensalbe gekauft hab für ihn insgesamt waren es 27,88 Euro.

Es fühlt sich einfach schon besser an und wenn es tatsächlich kleiner wird, soll sie nochmal ne Spritze reinjagen oder notfalls jede Woche, bis es weg ist oder sich nicht mehr verändert - er hat ein hohes Risiko bei einer Vollnarkose zu sterben

Sie meinte, eine örtliche Betäubung wäre schwierig aus ihrer Erfahrung bei so einem großen Ding

1

Ich weiß zwar nicht, was das ist, aber ich denke nicht, dass es ein bösartiger Tumor ist. Die brauchen mehr als ein paar Tage zum Wachsen. Könnte ein Lipom (das braucht aber ebenfalls länger) oder eine Prellung sein (letztere würde allerdings wehtun) und wahrscheinlich noch ne ganze Menge Dinge mehr. Lasst es vom Tierarzt abklären. Viel Glück!

Hallo SeGin Lp

Wichtig ist das sie keine Schmerzen hat ,aber bist du da sicher ?.Katzen sind sehr widerstandsfähig .Deshalb sollte man gerade als Tierbesitzer seinen Freund öfters begutachten und bei Veränderungen einen TA fragen .Deswegen warte die Diagnose des TA ab ,bevor du falsche Schlüsse ziehst.Es muss nicht immer alles gleich bösartig sein bei Geschwülsten .

N.G.

Was könnte das eigentlich alles sein?

Kann es auch Fettansammlungen geben?

0
@SeGinLp

Das kann ich leider anhand zweier Bilder nicht beurteilen.

1
@xerxes1948

Naja, mein Vater geht am Montag sowieso zum Tierarzt.

Wenn es ein Tumor wäre, wie hoch wären die Kosten?

Wir würden eigentlich alles zahlen wenn es um unsere Tiere geht.

1
@SeGinLp

Wenns richtig hart und fest ist, ist es kein Fett - hat meine Tierärztin gestern gesagt

0
@TorDerSchatten

Oben fühlt es sich an wie ein Knorpel (?) und weiter unten wird es weicher.

0
@SeGinLp

Meine TA verlangte immer so ca.30.- bis 70.- Euro .Bei Tumoren bin ich überfragt Aber das ist mir eigentlich schnuppe .Ich habe das Tier zu mir geholt und es soll ihm gut gehen und ohne Schmerzen leben können .Schön das du auch so denkst .Du bist ein guter Tierfreund N.G.

1

Was könnte das sein?

vielleicht ein Abszess oder Tumor. Niemand hier kann das wirklich bestimmen. Der Tierarztbesuch kann und wird Aufschluss bringen.

Du solltest so schnell wie möglich damit zum Tierarzt gehen. Warte nicht zu lange.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?