Meine Katze hat eine Kleine bekommen, aber sie weiß nicht was sie tun soll und das Kleine stirbt bald. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

herzlichen glückwunsch, sie haben die freude eine handaufzucht zu machen (wieso macht ihr das nicht schon lange..? eigentlich hättet ihr die ersten drei schon füttern müssen.. unverantwortlich)


wenn ihr ordentlich vorbereitet seid habt ihr kittenaufzuchtsmilch im haus. ansonsten bekommt ihr die jetzt noch ind er tierklinik. zum arzt müsst ihr eh, abklären lassen, ob mit mama alles okay ist. lasst euch zeigen wie man richtig fläaschchen gibt, da kann man einiges bei falsch machen


und dann kommt der spaßige teil. alle 2 stunden braucht das kleine seine milch. nachts, vormittags.. irgendwer muss sich nun urlaub nehmen und auf seinen nachtschlaf verzichten. und sag jetzt nicht dass das nicht geht. macht es möglich. dafür habt ihr unterschireben als ihr zugelassen habt dass sie trächtig wird. jetzt braucht das kleine eure hilfe. die anderen drei habt ihr schon sterben lassen.


Statt hier zu fragen, solltest Du dafür sorgen, daß Mutter und Kind zum Tierarzt kommen. Und das nächste ist dann die umgehende Kastration. Ich finde es mehr als bedenktlich, Tiere zu halten, die sich unkontrolliert und ungewollt vermehren. Dafür sitzen viel zu viele in Tierheimen.

Mal ab zum Tierarzt, aber hurtig.

A) Um abzuklären, ob nicht ein organisches Problem bei der Mutter vorliegt, wie zum Beispiel eine Zitzenenzündung.

B) Um dem kleinen Kätzchen zu helfen. Ihr könnt doch nicht tatenlos zusehen, wie es verhungert.

C) direkt mal die Kastration des Muttertieres besprechen!

Lycaa 07.05.2016, 10:10

P.S.: gibt es Dir nicht zu denken, dass euch in letzter Zeit 13! in Worten dreizehn! Katzen gestorben sind? Das klingt, als solltet ihre eurem kompletten Haltungsbedingungen tüchtig hinterfragen. Ich wette, deine Blacki ist noch nicht mal ein Jahr alt -.-

3

Mit dem kleinen zum Tierarzt fahren. Dort bekommst du auch Ersatzmilch. Falls das kleine sehr schwach ist kann der TA auch die Erstversorgung vornehmen. Evtl solltest du deine Katze auch kurz untersuchen lassen.

Wie kann das sein, das so viele Katzen bei euch sterben und du statt zum Tierarzt, was jeder verantwortungsvolle Tierhalter machen würde, gehst hier Ratschläge haben willst.

Gehe bitte dringend zum Tierarzt. Man kann doch nicht einfach tatenlos zusehen wie die Kleinen sterben wenn man als Mensch die Möglichkeit hat dies zu verhindern.

Es ist bedenklich wie viele Katzen bei euch sterben, viel zu viele.

Seid ihr überhaupt in der Lage welche zu halten? Sieht nicht danach aus. Ich glaube es ist besser wenn ihr gar keine Haustiere halten würdet.

Das kleine selnst mit der flasche großziehen und selber drum kümmern

Was möchtest Du wissen?