Meine Katze hat ein Spatz angegriffen. Flügel verstaucht? Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Spatzen fressen Weizen- und Gerstenkörner, Haferflocken, geschälte Sonnenblumenkerne, geschroteten Mais, gehackte Erdnüsse und weitere Sämereien. Die Futterkugel ist okay, das fressen die sehr gern, ich würde sie ihm aber zerbröseln, da er ja angeschlagen ist. Die flache Schale Wasser in seiner Kiste - im Idealfall mit Elektrolyten wie in meinem Tipp beschrieben - ist auch sehr wichtig.

Mein Link, in dem ich auch etwas zur Unterbringung schreibe, wurde ja schon genannt.

Hier nochmal die Details zum Tierarztkontakt und warum er so schnell wie möglich - sofort - einem TA vorgestellt werden sollte:

Bitte sofort zum Tierarzt. Vogelkundige Tierärzte in deiner Nähe findest du über vogeldoktor.de oder hier: http://www.wellensittich.de/tieraerzte.html

Tierärzte haben zumeist eine Notfallnummer (auf der Website oder wenn du dort anrufst auf dem AB). Vogelkundige Tierärzte nehmen auch Vögel an oder vermitteln sie an Auffangstationen. Die Behandlung von Wildvögeln ist kostenlos.

Wenn du in der Nähe von München, Gießen oder Leipzig wohnst - dort gibt es auch Vogelkliniken, so auch in vielen anderen Städten. Vogelkliniken haben immer einen Notdienst, also google einfach mal nach Vogelklinik. :-)

Und warum das alles?

Biss: Viele Vögel werden von Katzen gebracht oder mit Bissverletzungen gefunden, die wahrscheinlich von einer Katze stammen. In deren Speichel befinden sich Bakterien, sog. Pasteurellen. Diese dringen in den Vogelorganismus ein und führen rasch zum Tod. Mit einem Antibiotikum (Baytril), das innerhalb von 24 Stunden nach dem Biss gegeben werden muss, kann der Vogel gerettet, dann aufgepäppelt und ausgewildert werden. Die Bissverletzung muss für das menschliche Auge nicht sichtbar sein, ein kleiner Ritzer unter dem Gefieder reicht den Pasteurellen zum Eindringen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crypteria
02.10.2011, 13:34

Link zu Auffangstationen (links in der Inhaltsverzeichnisleiste sind die PLZ-Bereiche, wo man die geeignete Station anrufen kann). Bei Auffangstationen ist immer jemand da, auch am WE usw.:

http://www.wildvogelhilfe.org/aufzucht/auffangstationen.html

Weitere Auffangstationen - diesmal nach Vorwahl sortiert - gibt es auf der Seite wildvogelpflege.de unter HINWEISE.

0

Hi, mach dich am besten erstmal im Internet über die Vogelart schlau. Am besten gibst du ihm normales Vogelfutter. Bring ihn zum Tierarzt oder zu einer Vogelrettung.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. LG, lastrose

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spatz zum Tierarzt schaffen, oder die Tierrettung rufen, wenn er gebissen wurde.

Er muss innerhalb der nächsten 24 Stunden Antibiotika gespritzt bekommen, sonst stirbt er an den übertragenen Bakterien aus dem Raubtiermaul.

Es gibt auch Vogelauffang-Stationen oder Tierschutzvereine in Deiner Nähe, wo Du anrufen, und den Vogel abholen lassen kannst.

Du solltest schnell einen von den 3-en anrufen, und Hilfe holen. Bis dahin: Tier in 1 Pappkarton setzen, diese vorher mit weichen Tüchern auspolstern und mit 1 Tuch abdecken,da wird es ruhig.

Gruß+alles Gute: Isa`

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was denn für Futter?

Nimm das da raus, stell vielleicht eine Schale Wasser in die Kiste. Du kannst die Kiste mit etwas Küchenrolle auslegen. Dann eine dünne Decke über die Kiste und den Vogel an einen ruhigen Ort stellen.

Sprich: Geh jetzt gleich erstmal den Vogel so versorgen. Ich schreibe gleich noch etwas dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns gibt es im Ort eine Vogelrettung, genau für solche Fälle.

Schau mal in deinem Ort im Telefonbuch. Kannst ja auch online schauen.

Wir haben früher mal, als wir jünger waren, einen Vogel der nicht mehr fliegen konnte nach verheriger, telefonischer Absprache dahinbringen können.

Den hatten wir auf dem Spielplatz entdeckt.

Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?