Meine Katze, die Tussen- Zicke in Person...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Fertigfutter ist nicht gesund für Katzen wenn es Getreide enthält, da Katzen reine Fleischfresser sind. Deine Katze ist schlau, wenn sie auch das Trockenfutter meidet. Die natürliche Nahrung der Katze sind Kleinnager (Mäuse), Vögel und gern mal eine Eidechse zwischendurch.

Leider werden die Tierärzte kaum über gesunde Tiernahrung aufgrund des jeweiligen Verdauungssystem und der Herkunft ausgebildet. Futterstudien stammen zum größten Teil von den Futtermittelherstellern selbst, und diese wiederum veröffentlichen ihre Immissionen in der tierärztlichen Fachliteratur. Das Thema Sponsoring ist auch nicht außer acht zu lassen. Außerdem - welcher TA will schon seine Kundschaft verlieren? Eine Win - Win - Situation, leider ist das Tier der wirkliche Verlierer.

Jahrelange Fehlernährung durch schlechtes Fertigfutter (auch teures Futter ist häufig schlecht) macht nicht nur die Katzen krank, sondern erschwert die Umstellung auf Frischfleisch/ -fleisch. Das ist ein biologischer Prozess. Deshalb ist viel Geduld bei dieser Umstellung angezeigt.

Versuche es mal mit Thunfisch (im eig. Saft) aus der Dose, rohes Eigelb, ein paar Krümel Rindshack, kleingeschn. rohes Hühnerfleisch, Sahnequark, ungesüßte Schlagsahne, gekochter Schinken (Vorsicht wg. Salz), Schnittkäse. Ganz wenig, anfangs 1/2 Teelöffel. Einfach anbieten und probieren.

Getreidefreies Trockenfutter steht für meine Katzen (3,4,7,12 Jahre) immer in einem kleinen Schälchen bereit, wird aber wenig gefressen. Damit es mit dem Trinken besser klappt - gibt es etwas stark verdünnte Kaffesahne (zu den sonst überall verteilten Trinknäpfen). Dose gibt es von mir auch (ist der größte Sch..., doch nur diese eine Sorte mögen sie) - 400 g auf zwei Tage verteilt für die Vier, geht aber. Hauptsächlich verfüttere ich frisches Fleisch (aufgetautes wird nur mit Verachtung angenommen). Bis auf die Katzenomi versorgen sich die Mädels auch selber durch Beutefang. Ab und an bekomme ich auch etwas davon ab, meistens die Galle.

Danke für deinen Beitrag. Ich geb meiner Katze oft Fleisch, frisch von der Theke, auch das meidet sie manchmal und Fisch mag sie auch nicht. Ich hab auch das schon probiert. :S

Ei bekommt sie gelegentlich, wenn ich Schnitzel paniere.. Aber auch zwei, dreimal reinlecken und "pfui"- einbuddeln.. Ja, aufgetautes Fleisch brauch ich erst gar nicht probieren.. Da sie eine reine Hauskatze ist, hat sie nicht die Möglichkeit, Mäuse oder ähnliches zu fangen..

1
@bluestar23

Ja, Katzen - eine Spezies für sich. Nichts scheint man ihnen wirklich recht machen zu können. Dabei sind sie so dankbar und liebebedürftig. Meine Divas versuchen auch mich bezüglich Futter zu "schikanieren". Sehe es inzwischen gelassener.

Danke für den Stern und alles Gute.

0

lies mal meinen tipp: http://www.gutefrage.net/tipp/katze-will-nicht-essen

und: katzenfutter kann man auch einfrieren. mit 1-2 eiswürfelbereitern geht das gut. und bevor du es wegschmeisst, fahre es gefroren in nächsten tierheim vorbei.

der spruch mit dem essen, wenn man wirklich hunger hat, trifft nur auf gesunde katzen zu. und selbst dann nicht mal immer: katzen können sehr stur sein und würden lieber vor der vollen schüssel verhungern.

vielleicht nützt es was, wenn man feste futterzeiten einführt und das futter nicht dauernd rumstehen lässt (liest sich so, als habe die katze dauernd futter zur verfügung).

ansonsten würde ich die katze weiter untersuchen lassen - vielleicht hat sie magenprobleme/schmerzen oder ist sensibel.

Danke. Ja, Trockenfutter hat sie immer, aber Nassfutter nicht. Ich habe eigentlich von Anfang an feste Zeiten festgelegt, wo sie ihr Fressen bekommt. Ja, wie gesagt. Manchmal frisst sie mir fast die Haare vom Kopf und dann gibts so Tage, wo ich schon fast Angst hab, weil sie kaum was isst. Aber einfach IMMER betteln kommt.. Wenn ich ihr dann was abgebe (was selten vorkommt) dann schnuppert sie lang dran und will es nicht fressen. Die ist so komisch, wirklich... Nervt mich manchmal schon sehr..

0
@bluestar23

wenn sie dauernd futter vor der nase hat, egal auch wenn es trocken ist, kann das den appetit verderben. besser ist, wenn die katze warten muss und so appetit entwickeln kann.

wenn man keine feste futterzeiten hat, dann betteln tiere mehr zwischendurch, weil sie nicht wissen, wann sie futter kriegen werden.

einer katze etwas selten zu geben, wenn sie bettelt, animiert die katze zum intensiven betteln - für die katze sieht es so aus, als müsste sie nur lange genug dranbleiben, damit es passiert.

hat sich die katze betteln erstmal angewöhnt, dann ist das schwer wieder abzustellen.

wenn eine katze am essen schnuppert und nicht frisst, kann das auf erkrankung hindeuten z.b. nierenkrankheit oder magenschmerzen.

0

Ich habe ebenfalls zwei Katzen und die essen vor allem bei diesem Wetter auch oftmals nichts. Die Mutter einer Freundin (Tierärztin) meint, dass es durchaus an der Rasse liegen kann und es ihnen deswegen auch nichts ausmacht:) Und wenn Katzen gerne spielen ist das doch immer ein Zeichen, dass es ihnen an nichts fehlt:)

Sehr schwierig.. meine katze hat auch so ähnlich getan und hat erst ordentlich gefressen, als ich die zweite katze zu mir nahm ;)

Mit dem weggeschmissenem Essen hätte ich locker 2 Katzen in der Woche ernähren können....

Was möchtest Du wissen?