Meine Katze beisst mich und meine Tochter, bei Maennern schmust sie

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Manchmal mögen Tiere ein bestimmtes Geschlecht nicht, ich hatte auch mal eine Hündin die Männer nicht mochte, aber nach einer Weile hat sie sich dann an meinen Vater gewöhnt. Versuch einfach richtig nett zu ihr zu sein, verwöhn sie mit Leckerlis oder streich ihr mal kurz übers Fell während du sie fütterst (das gleiche gilt für deine Tochter), irgendwann wird sie ie Katze an euch gewöhnen und auch mal zu euch zum Schmusen kommen, dafür braucht ihr aber ein bisschen Geduld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir falllen da spontan zwei mögliche Ursachen ein.

Erstens: die Katze hat mit Frauen schlechte Erfahrungen gemacht, mit Männern aber nicht. Womöglich waren es sogar Männer, die die Katze vor einer bösen Frau gerettet haben oder so. Jedenfalls kennst du ja nicht die komplette Vorgeschichte der Katze, oder? Tiere können nämlich das Geschlecht unterscheiden und womöglich dann "gut" und "böse" dem Geschlecht zuordnen.

Zweite Möglichkeit: deine Tochter und du können nicht richtig mit der Katze umgehen. Das ist nicht böse gemeint, aber vielleicht ist es ja wirklich so, dass dein Mann (oder die Männer, die Kontakt zur Katze haben) sanfter, einfühlsamer,... sind als ihr. So wie es klingt, war ja vor allem anfangs die Katze eher schreckhaft und nervös, also ist sie bestimmt recht sensibel. Vermutlich muss sie mit "Samthandschuhen" angefasst werden, also gaaanz vorsichtig und ruhig. Eventuell machen das die Männer besser als ihr?

In beiden Fällen würde ich nicht aufgeben, sondern der Katze Zeit lassen. Mit viel Ruhe und Liebe könnt ihr euch laaaangsam annähern, aber die Katze sollte von sich aus ankommen und dann belohnt werden, ihr solltet sie nicht zu Kontakt oder dergleichen zwingen. Vielleicht könnt ihr Vertrauen gewinnen, wenn ihr sie aus der Hand füttert, aber dabei nicht versucht, sie anzufassen? Auch gemeinsame Spiele (z.B. mit einer "Angel", wo kein Körperkontakt nötig ist) könnten die Bindung stärken.

Ein dritter Punkt ist vielleicht, dass ihr Parfüm oder ähnliches tragt, das der Katze missfällt. DIe anderen beiden Punkte halte ich jedoch für realistischer.

Viel Glück, dass es was wird!

PS: Wie wär's mit einer Zweitkatze? Nach Möglichkeit sollten Katzen ohnehin nicht allein gehalten werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vllt hat sie früher schlechte erfahrungen gemacht bei frauen und ist daher den männern gegenüber zutraulicher. vllt hat es aber auch andere gründe, du kannst ihr ja nicht in den kopf gucken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PanikmacheTee
27.08.2013, 14:30

Ich kann mir das auch gut vorstellen. Als ich den Satz las, "seine Freundin wollte keine Katze haben"....schien es einleuchtend.

0

revierverhalten. sie denkt, ihr seid konkurrentinnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?