Meine Katze (4-5 Jahre) ist sehr schüchtern. Sie trinkt und isst rein gar nichts (seit über 24 Stunden) Ich biete ihr Wasser, Trocken- und Nassfutter an.Lösung?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Sehe ich das richtig, die Katze ist erst seit 24 Stunden bei dir?

Dann ist ihr Verhalten völlig normal. Lass sie einfach in Ruhe. Sie muss selber auftauen. Je mehr du an ihr rum machst, desto ängstlicher wird sie. Bei dir ist alles neu, sie kennt den Geruch nicht, deine Stimme nicht, das macht ihr Angst. Mit der Zeit wird sie auftauen, wenn du deine Erwartungen etwas herunter schraubst.

Sie wird weder verhungern noch verdursten, wenn du ihr regelmäßig einfach frisches Futter und Wasser ganz in die Nähe stellst, und weg gehst. Meistens holen sie sich dann nachts, was sie brauchen, keine Sorge. 

Nur, lass sie wirklich total in Ruhe. Schau  nicht immer alle Stunde unters Bett, und hol sie da bloß nicht vor. Der nächste Schritt muss von der Katze kommen, und das wird er, wenn du keine Hektik und keinen Stress verbreitest.

Vielleicht hilft dir auch meine Antwort auf diese Frage:

https://www.gutefrage.net/frage/extrem-scheue-katze-zaehmen?foundIn=list-answers-by-user#answer-191520655

Und was auch immer hilfreich ist, ist eine zweite Katze, denn Katzen soll man eigentlich nicht einzeln halten. Vielleicht war ja im Tierheim eine, mit der sie gut klar kam. Sollte die Miez in reiner Wohnungshaltung bleiben, ist das auf jeden Fall wichtig. Wenn sie nach der Eingewöhnung Freigang bekommt, ginge es auch einzeln, aber Katzen haben gerne ihren eigenen Kumpel zuhause.

Sei geduldig mit der Miez und freu dich über jeden Fortschritt, den sie bei dir macht :o) .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde Ihr an ihren Rückzzugsort ein paar Leckerlis legen, damit sie mit Dir etwas Positives verbindet. Stell ihr auch ihr Wasser dorthin. Wenn sie schon auf dem Katzenklo war, ist sie aus ihrer Höhle ja auch schon herausgekommen.

In ein, zwei Tagen stellst Du das Futter an den Platz, wo es künftig stehen soll. Katzen sind sehr neugierig. Erzähl ihr ganze Märchen, immer mit leider stimme, zweinge sie zu nichts, vor allen Dingen hole sie nicht aus ihrer Höhle. Sie wird von allein kommen, aber das kann Tage und Wochen dauern. Wenn sie zu Dir Vertrauen gefaßt hat, kommt sie von allein. Streuchle sie dann. Je mehr Freiheiten Du Ihr läßt und sie nicht festhältst oder versuchst, sie unbedingt auf den Arm zu nehmen, desto eher wird sie bereit sein, Dir zu vertrauen. Laß alle  Räume auf, in die sie gehen darf. Da man Dir ja schon gesagt hat, daß sie sehr scheu und ängstlich ist, wußtest Du ja, worauf Du Dich einläßt. Also gib ihr bitte Zeit und sei geduldig. Das kommt von ganz allein. Alles Gute für das Mäuslein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass ihr einfach ein paar Tage Zeit. Sie holt sich ihr Fressen schon noch, vielleicht am Anfang, wenn du nicht dabei bist. Aber vor einem vollen Napf verhungert keine Katze. Bedränge sie nicht, dann kommt sie irgendwann von ganz alleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geduld, Geduld. Du hast die Katze erst soooo kurz. Viele Katzen verstecken sich erst einmal in ihrem neuen Zuhause. Das kann dauern. Ich würde ihr nicht nur dein Zimmer zur Verfügung stellen, sondern die Türen in der Wohnung alle offen lassen, damit sie sich (wahrscheinlich nachts) alles in Ruhe anschauen kann. Nicht nach ihr greifen. Rede leise und freundlich mit ihr und nenne sie dabei immer bei ihrem Namn. Das wird schon werden!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

24 Stunden sind noch keine Zeit. Die kleinen Räuber können auch mal ein, zwei Tage ohne Nahrung auskommen.

Wenn sie Hunger hat, wird sie schon fressen. - Vielleicht mal mit einem kleinen Stückchen Wurst oder Käse zum Fressnapf locken, aber ich würde mir noch keine Sorgen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warscheinlich brauch sie nur etwas Zeit...versuch Katzenfutter und wasser in deinem zimmer zu verteilen..vllt würde ihr eine andere essstellen mehr zusagen,spätestens wenn sie durst/hunger hat wird sie ihre neue umgebung erkunden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du siehst doch anhand ihres Napfes ob sie gefressen hat oder nicht. Länger als 2 Tage sollte sie nicht hungern,dann droht Nierenschaden. Dann muss sie Infusion vom Tierarzt bekommen. Gib doch mal Thunfisch übers Futter. Biete ihr hochwertiges getreidefreies/zuckerfreies  Futter an ,aber lass das Trockenzeug mal weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bau die Höhle wieder ab. Die Katze braucht einen festen Futterplatz außerhalb ihrer Höhle. Die Wasserstelle sollte woanders sein, am besten in einem anderem Raum. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von polarbaer64
24.01.2016, 21:35

Das ist ganz klar genau das richtige für eine völlig verängstigte Katze, die gerade mal 24 Stunden angekommen ist... - Ironie off*

Die Katze braucht genau JETZT ihre Rückzugsmöglichkeit, und das Futter, Wasser, Klo ganz nah dran. Sie wird sich, wenn sie sich irgendwann traut, Meter für Meter vorwärts tasten. Aber im jetzigen Moment den Futterplatz in die Küche, das Klo ins Bad und das Wasser nochmal woanders hinstellen ist Quatsch, da die Katze niemals da dran gehen würde, und die Halterin es zu verschulden hätte, wenn sie in ein paar Tagen dehydriert ist, und den tierärztlichen Notdienst benötigt. 

Es gibt nun mal Katzen, die total verängstigt sind, wenn sie einer neuen Situation ausgesetzt sind. ´n bisschen Einfühlungsvermögen sollte man einer neuen Katze gegenüber doch an den Tag legen... .

2

Stell das Futter vielleicht in die Nähe der Höhle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stubenkuecken
24.01.2016, 17:33

Damit sie die Wohnung nicht kennen lernt?

0

Die Katze darf nicht mehrere Tage nichts fressen, da bekommt sie Schwierigkeiten mit den Nieren. Frage im Tierheim oder noch besser beim TA nach. Das kannst du, erstmal, telefonisch machen. Und bitte stelle kein TroFu hin, siehe www.savannahcat.de. Ich wünsche dir alles Gute für die Kleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?