Meine Kaninchendame zickt gerade total rum...

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ausgelöst werden kann so ein Zoff durch vieles. Wetterlage zum Beispiel. Es gibt Tage/Wochen, da liest man überall von gereizter Stimmung und Zoff.

Hast du öfter schon beobachtet, dass die Häsin gereizt reagiert, wenn es dem Rammler gerade nicht so gut geht? Es gibt Pärchen, bei denen ein Kaninchen einen "angeschlagenen" Partner liebevoll betuddelt, schleckt etc., und andere Pärchen, bei denen ein Tier gereizt reagiert, wenn es dem anderen nicht so gut geht.

Wenn deine Häsin über längere Zeit aggressiv ist, kann auch eine Scheinschwangerschaft im Gange sein, oder sie könnte eventuell auch selbst kränkeln. Parasiten im Anfangsstadium zum Beispiel. Da macht der Juckreiz die Tiere manchmal ziemlich verrückt. Du könntest mal beobachten, ob ihr Putzverhalten unnormal ist. Ob sie sich z. B. plötzlich hektisch umdreht und heftig in ihrem Fell nagt, vor allem auch in einer ungewöhnlichen Situation, also z. B. mitten beim fressen. So ein verändertes Putzverhalten ist oft das erste Indiz für einen leichten Parasitenbefall.

Tja, und dann könnte es auch einfach sein, dass dein Rammler zum Beispiel etwas aufdringlich schmusen wollte (es gibt ja so unersättliche Schmuser, die dem Partnertier damit ganz schön auf die Nerven gehen …). Oder dass er die Häsin versehentlich erschreckt hat. Es gibt so viele mögliche Gründe …

Was mich irritiert ist die Feuchtigkeit auf seinem Rücken. Wenn das Speichel wäre, würde die Häsin ja ganz schön sabbern. Wann sind denn die Zähne zuletzt kontrolliert worden? Nicht dass sie wegen Zahnschmerzen aggressiv ist … Oder war die Feuchtigkeit vielleicht mehr an der Seite hinten? Dann könnte es auch Urin vom Rammler sein. Bei einer plötzlichen Jagerei entleert sich manchmal spontan die Blase.

Ich würde die Häsin auf jeden Fall gut im Auge behalten und auf eventuelle Zeichen von gesundheitlichen Problemen achten.

Trennen ist ja nur der allerletzte Ausweg, also wenn behandlungsbedürftige Wunden entstehen, die in Ruhe verheilen sollen. Wenn man Kaninchen bei jedem Zoff trennen würde, hätte man bei manchen Pärchen oder Gruppen ständig über Wochen Einzelhaltung und danach jedes Mal eine neue Vergesellschaftung. Zoff gehört zum Rudel-Leben, es kommt immer mal wieder zu Jagen, Fellflug und kleinen Bisswunden. Bei manchen öfter, bei anderen seltener, aber irgendwann zofft sich auch das glücklichste Paar. Übrigens ist es auch normal, dass der frühe Morgen und vor allem der Abend die Zeit der häufigsten Streitereien ist, weil die Kaninchen da am aktivsten sind. Viele kuscheln tagsüber und zoffen sich abends … 

Ich drück die Daumen, dass bald wieder Friede-Freude-Eierkuchen bei euch einkehrt. Sagst du Bescheid? LG von Ninken

Danke für deine Antwort. Ja, er hat leichten Schnupfen wegen Zugluft (das Weibchen ist etwas robuster und hat sich dabei nicht erkältet) und ich glaube wenn er ein bisschen kränkelt dann fühlt sie sich (möglicherweise) etwas vernachlässigt. Ich weiß es nicht. ;) Gerade geht es wieder. Sie ist ansonsten auch kerngesund, war letzte Woche erst beim TA. Sie hat auch Appetit, hoppelt fröhlich rum und benimmt sich sonst auch ganz normal beim Putzen usw. Und wenn sie das letzte Stück Möhre hat, dann ist sowieso Schluss mit lustig, aber bei ihren fast schon pummligen 1,9 Kilo musste sie offenbar noch nie hungern. ;) P.S.: Kuscheln tun sie auch oft. :-)

0
@Annemaus85

Schön von dir zu lesen und schön, dass es jetzt besser ist :-) Hast du den Rammler eigentlich auf Bisswunden hin untersucht? Würde ich machen, nicht, dass sich da noch was unter dem Fell entzündet. Wegen seinem Schnupfen: du kennst die Hausmittelchen, die helfen? Inhalieren, Schnupfenkräuter, Tee, was fürs Immunsystem …? LG von Ninken

0

hmm kannst du sie nicht in einen anderen käfig setzen? klingt ja nicht so schön ..

Na ja, sie haben eigentlich genug Platz, ca. 6 qm. Sie zu trennen wäre nur eine vorübergehende Lösung und sie schiebt dann vielleicht noch mehr Frust.

Ich geh jetzt ins Bett und schau bis morgen... ;)

0

Habe auch momentan so eine Zicke in meiner Gruppe. Ich habe mich bei jemanden aus GuteFrage.net informiert und habe erfahren dass mein Nini Scheinschwanger ist. Wenn sie eines meiner Männchen anspringt und jagt stellt sie den Schwanz immer so auf und macht seltsame Geräusche dabei. Außerdem gräbt sie in letzter Zeit ziemlich viel.

Langsam lässt es nach, Fenchelblatt meinte es würde 14 Tage ungefähr andauern.

Hm, kann natürlich auch sein. Wo genau rupfen die Weibchen dabei eigentlich ihr Fell aus? Vorn an der Wamme ist ihr Fell grad ziemlich üppig und es schauen so weiße Büschel raus, sie hat schwarzes Fell, da sieht das ziemlich wüst aus.

0

Was möchtest Du wissen?