Meine Kaninchen vertrauen mir nicht mehr was tun?

2 Antworten

hi du,

manchmal zeigen Tiere einfach mit zunehmendem Alter, was sie mögen oder nicht. Hochnehmen steht bei keinem Kaninchen hoch im Kurs und damit zerstörst du auch jedes Mal die Vertrauensbasis, die du vielleicht gerade wieder aufbaust.

Kaninchen gehören eh nicht in einen Stall, sie brauchen 24h am Tag freien Zugang zu ihrem Auslauf, auch damit sie sich genügend auslasten können. Dazu kommt, dass die Mädels nun um die 6-8 Monate alt sind, schätze ich mal? In diesem Alter kommen Kaninchen in die Pubertät und bei den Kaninchendamen beginnen Rangkämpfe ums Gebiet.

Wurdest du vorher noch problemlos akzeptiert, wirst du nun als Rudelangehöriger in die Schranken gewiesen. 2 Kaninchenweibchen sind oft deswegen auch eine ungute Kombi.

Ich empfehle dir, die Kaninchen in ein sicheres Gehege umzustellen, welches sie Tag und Nacht problemlos nutzen können. Sollte es dennoch zur Unruhe in der Gruppe kommen, brauchst du für jede Dame einen Rammler. Sobald sie ausgeglichen sind, kannst du auch wieder anfangen, vertrauen zu ihnen aufzubauen.

Wie ein gesichertes Gehege aussehen kann und was du dafür brauchst, findest du hier:

http://www.sweetrabbits.de/f101/dyn.html?x=401882424&_FID=4&FWD=1

Im Downloadbereich gibt es auch Bauanleitungen.

wie gesagt sind meine Kaninchen schon 5 jahre alt also aus der "Pubertät" raus außerdem verstehen sich meine kaninchen blendend jedoch hast du wahrscheinlich recht dass das ganze hochnehmen nicht gerade vorteilhaft ist um vertrauen aufzubauen

0

Mahlzeit,

ich selbst habe 2 Kaninchen, Widder & Löwenkopf. Beide sind ungefähr ein Jahr alt. Mein Widder war vorerst auch sehr zu zahm, mitlerweile nicht mehr ... das ändert sich anscheind im laufe der Zeit. :)

das kann sein kaninchen haben schon merkwürdige Verhaltensweisen

0

Was möchtest Du wissen?