Meine Hunde findet andere Hunde interessanter als mich :(

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Wie alt sind denn deine Hunde? Meine ist jetzt 7 Monate alt und klar will die hin wenn andere Hunde da rumlaufen.Wenn ich sie rückrufe bevor sie zu dem anderen Hund losrennt geht es aber wenn sie schon beim anderen Hund ist wird es schwieriger. Lässt man sie eine weile spielen ist gut.Also in der Hundeschule wird das natürlich geübt dass alle Übungen auch unter Ablenckung von anderen Hunden gemacht werden und dass sie aus dem gemeinsamen Spiel abzurufen sind. Wenn du alleine die Erziehung machst können die auch alles, Sitz,Platz etc. aber sobald eine Ablenkung da ist klappt es dann nicht!! Deshalb ist Hundeunterricht in Gruppen sehr gut. Dann hast du es selbst schon gesagt " Schleppleine" heisst das Zauberwort. Hier darf man auf dem Land im Moment eh nicht mehr ohne Leine rumlaufen und so nutz ich die Zeit bis mitte Juli um das zu üben dass man nicht zu jedem anderen Hund hin kann.Eine andere Frau die mit dem Abrufen probleme hatte mit ihrem Hund hat den auch recht lang nur an der Schleppleine geführt. Er gewöhnt sich einen gewissen Radius an in dem er sich bewegen kann.Das mit dem sich interessant machen ist klar, aber wenn die z.B. noch so jung sind wollen die um jeden Preis spielen. So wie die mit anderen Hunden spielen können dass können wir denen als Mensch nicht bieten.Deshalb ist auch eine Spielstunde oder wie wir haben eine Rüpelgruppe auch gut

Spielzeug ist leider nur kurzzeitig interresant, auch wenn ich´s nur kurz einsetze, spätestens beim drittenmal mag sie nichtmehr. Und das heißt nicht das ich´s nur hinhalte! Nö wir spielen sie darf reinbeißen und es wird gezerrt, ich werfe es oder wir drehen uns im Kreis und sie muß es fangen, bin denen auch schon hinterher und "fange" es. Aber leider nur kurzzeitig. Dieses Jahr beginnen wir Agility, vielleicht hilft das ja mich interresanter zu machen(bastele schon selbst Hindernisse)

Auch bei Leckerlis sind BEIDE extrem gnäschich.

So ungewöhnlich ist es nicht, wenn Hunde auf einem Spaziergang großes Interesse an ihren Artgenossen entwickeln. Du deutest ja selbst in deiner Frage das Wesentliche schon an. Du mußt dich also bemühen interessanter für die Tiere zu sein, Leckerli, Spielzeuge etc... Sie müssen mit dem Zu-dir-Kommen etwas Interessantes und Angenehmes verbinden. Deswegen ist es immer gut, wenn der Hund kommt, niemals den Hund in irgendeiner Weise bestrafen, wenn er kommt, auch wenn es noch so lange gedauert hat. Du mußt die Hunde darauf konditionieren, daß sie mit dem Rufen und Kommen in jedem Fall etwas Angenehmes verbinden.

Meine Beiden(mehr die Große) können ohne Probleme Fuß, Sitz und Platz u.ä., nur das mit dem Abrufen klappt nicht und das ist ein riesen Problem.(Straße) Leckerlie und Spielzeug sind uninteressant.

Nunja ich komme nicht mit allen Menschen gut aus, aber warum sollte ich.

Erziehung: Ja, daran kann´s liegen obwohl ich auch riesen Vortschritte machte.(Kleine ist extrem ängstlich)Deswegen bitte ich auch um Hilfe.

HuSchu geht leider nicht.

EStrano 16.03.2010, 09:57

Es ist nicht nur eine Frage von Spielzeug und Leckerli, sondern auch, wie man damit umgeht. Man kann zum Beispiel Bälle auf und abspringen lassen, oder diese Spielzeuge mit Wurfseil auffällig herumwirbeln. Wenn der Hund dann kommt, empfiehlt es sich, auch gleich längere Zeit mit ihm zu spielen, damit er merkt, wenn ich zu Herrchen/Frauchen komme erwartet mich immer etwas Gutes.

0

Du hast sicherlich auch im Umgang mit Mitmenschen Probleme, wenn du selbst für deinen Hund ein Aussenseiter bist!

fehlende / falsche Erziehung

HUNDESCHULE

Was möchtest Du wissen?