meine hund läuft ziellos und suchend habe das gefühl das sie orientierungs probleme hat was kannsein

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wo? drinnen oder draussen? was für ein Hund/Alter?

Ein paar mehr Infos musst Du schon geben, dass man Euch helfen kann.

5

danke fischerhundefan mein tibeter hündin ist 12jahre und lebt natürlich im haus. sie hatte laut augenspezialist ein sommermenningitis und wurde mit dem medikamenten Clindamycin 75mg und Predni H Tablinen 20mg behandelt könnte es diese verhalten daher kommen hast du in diese beziehung erfahrung? Vielen Dank im voraus

0
39
@aybonbon

hallo aybonbon, davon kann es durchaus sein, was hat denn der TA dazu gesagt?

Allerdings könnte ich mir ehre vorstellen, dass es an ihrem Alter liegt: auch ältere Hunde werden durchaus dement, ähnlich wie die alten, dann sehr pflegebedürftigen Menschen.....

Ich habe das jetzt mit meinem 11jährigen Neufundländer durchmachen müssen. es fing ganz harmlos an: auf bekannten Wegen, wußte er plötzlich nicht mehr in welche Richtung wir gehen, verlor mich (und die anderen unübersehbaren!) Hunde aus den Augen und rannte plötzlich offensichtlich suchend in die falsche Richtung. Im Haus stand er mitten im Raum und fand seine Decke/Liegeplatz nicht. Manchmal "wanderte" er umher,blieb mit fragendem Blick stehen, man konnte ihm an den Augen ablesen "was wollte ich jetzt eigentlich". Sein Orientierungssinn hatte ihn verlassen..... und bei uns ist es nicht soooooo riesig, dass man sich verlaufen könnte!

Dann kam dazu, dass er nicht mehr dran dachte "oh ich muss aufs Klo" hin und wieder lief es einfach los...... einem dementen Menschen hätte man spätestens jetzt eine Windel angezogen. beim fressen schmierte und kleckerte er rund um seine Schüssel alles voll, Futter fiel daneben, DAS war ihm früher nie passiert. Schließlich verlies ihn seine Kraft und er kam nicht mehr hoch..... Die tierärztliche Unterstützung in dieser Zeit war nicht sehr toll, denn die TÄ (bin seit 7 jahren mit mehreren Neufundländern in ihrer Praxis gewesen) glaubte mir nicht so recht: kein Wunder in der Praxis war er wie "aufgeweckt" hinterher war er dann wieder völlig "down" von der Anstrengung.

Die Diagnose Demenz ist für die Tiermediziner noch schwierig zu stellen, da sie sich auf die Aussagen des Tierbesitzers verlassen müssen. Alelrdings weiß man in der Veterinärmedizin seit langen um dieses Thema, kein Wunder: Hunde werden auch immer älter.......!

0
39
@fischerhundefan

Ich denke, Du wirst Dich mit dem Zustand Deiner Hündin abfinden müssen. Geniesse die zeit mit ihr noch, (es gibt Tage da ging es meinem Hund besser, dann wieder nicht so gut) aber informiere auf jeden fall Deinen behandelnden Tierarzt über diesen Zustand!

Ich wünsche Euch alles Gute und hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben. lg

ps. du kannst mich gerne persönlich per Freundschaftsfunktion kontaktieren, dann können wir uns austauschen.

0
5
@fischerhundefan

ich Danke Dir für Deine Erklärungen,tut mir leid das ich sooooooooo spät ein Antwort schreibe aber der schmerz war sehr groß, Meine Hündin hatte leider ein Gehirn Tumor die schon bis an die Ohren verstreuet war.Haben sie im Tierklinik in Giesen festgestellt die uns aus Wiesbaden Dr.König Neurologe hin geschickt hatte. Leider war keine rettung möglich. Danke für Deine mühe Herzliche Grüsse Ay

0

Ich musste mich aus diesem Grund von meinem Jack Russel trennen. Er wurde 13 1/2. War von Geburt an blind. Es fing damit an, dass er immer unruhiger wurde. Aufgefallen ist es mir vor allem in meinem Büro. Trotz seines Alters hat er tagsüber kaum geschlafen. Hat überall mal ein paar Minuten gelegen und ist dann ziellos umhergelaufe, dass den ganzen Tag. Hatte keine Orientierung mehr. Zu Hause hat er seinen Platz und seinen Napf nur schwer gefunden, musste sehr oft helfen. Er hat immer öfter in die Wohnung gemacht. Wenn wir Gassi gegangen sind hat er oft direkt, wenn wir draussn waren gemacht. Es gab auch solche Ausfallerscheinungen, dass er auf einmal in eine falsch Richtung wegrannte und nicht mehr gehört hat. Zum Schluss hat er sogar in sein Nest gemacht und ist am Abend zuvor an der Leine im Kreis um mich herumgerannt. Am Folgetag hat er sich den Kopf auf dem Teppich geschubbert, nicht nur die Seiten sondrn auch auf dem Kopf, dass hatte er auch vermehrt im Körbchen gemacht was ich nur kannte, wenn er nass war. Er wollte auch nicht mehr so recht knuddeln und geschmust werden. Die Nähe hat er dennoch immer gesucht. Hinzu kam, dass er in den letzten Tagen Durchfall bekam und selbst die Medikamente vom Tierarzt nicht halfen. Er hatte an Gewicht verloren, fast 1,5 Kilo, war sonst toppfitt. Das reduzierte Gewicht lag sicher auch an der geänderten Ernährung.

All das ereignete sich im Zeitraum von ca 6 Monaten.

Ich bin daraufhin erneut zum Tierarzt, er meinte dass was ich vermutete, Demenz oder Tumor, so dass ich mich entschloss ihn zu erlösen, er hat sich nur gequält. Lasst bitte Eure Hunde nicht leiden und seit nich egoistisch. Der Tag der Trennung kommt. Euer vierbeiniger Freund wird euch nicht den Gefallen tun und einfach einschlafen, das ist wieder die Natur. Ihr müsst ihm helfen, es ist sehr schmerzhaft jedoch kein Grund ihn leiden zu lassen.

wie läuft das ab wenn man einen hund im tierheim kaufen will?

Also da is ein hund den man haben will...wie läuft das dann so ab?

...zur Frage

Was kann man tun wenn Hund ins Bett Pinkelt?

Hallo,

mein Hund ein Jack Russell Weibchen 15 Jahre, Pinkelt seit einiger Zeit gelegentlich ins Bett, es sind dann nicht nur ein paar Tröpfchen sondern sie entleert ihre Blase richtig.

Heute Morgen hat sie in ihr Körbchen gemacht, was ich sehr komisch finde, denn neben dem Körbchen ist die Terrassentür, vor der sie sich wenn sie muss stellt und Bellt, also gehe ich davon aus, das sie nicht merkt das sie muss.

Kann der Tierarzt dagegen etwas machen und wenn ja, was macht er, welche Untersuchungen stehen da an oder muss ich das so hinnehmen?

Mit freundlichem Gruß

Debby

...zur Frage

Hund hat Probleme mit der schulter

hallo leute,

mein hund ist den ganzen tag schon müde , er läuft nicht viel und benimmt sich ganz anders... ich habe ihn an der schulter berührt und er hat angefangen zu jaulen..... man sieht ihn an as er schmerzen hat.

kann mir jemand beantworten was das sein könnte und was zu tun ist ?

...zur Frage

was tun damit mein hund muskeln bekommt

hallo,

also ich habe ein mittelgroßen hund "Samojede" ich gehe c.a 3-4 mal am tag 30 min laufen aber ich habe das gefühl er bekommt keine muskeln obwohl er immer das 3fache läuft wie ich, da er nie an der leine ist . er ist 1 1/2 jahre als und c.a 30 kg schwer was kann man tun irgendwelche hausmitte oder so?

...zur Frage

Versteht mich mein hund?

Ich habe immer das Gefühl das mein hund ( zwergpudel) alles versteht was ich sage. Kann das sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?