Meine Hündin humpelt plötzlich?!

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Am besten du schaust dass sie sich erstmal hinlegt, du kannst ihr die Pfote auch mit einem Kühlbeutel kühlen aber wickel ein Tuch um den Beutel sonst ist es zu kalt.

Hast du genau geschaut? Vl. ist eine klitze kleine Glasspliter oder ähnliches in der Pfote. Wenn wirklich nichts ist- Hunde zeigen normal nicht das sie schmerzen haben und laufen normal obwohl sie sich verletzt haben vielleicht hat sie sich schon vor ein paar Tagen irgendwo etwas verstaucht/ gebrochen/ verrenkt? Wart ihr irgendwo wandern? Spielt sie häufiger mit Hunden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iaskedyou
22.08.2012, 21:46

Du solltes aber unbedingt zum Tierarzt mit ihr gehen auch wenn es ihr nach einer Stunde oder morgen besser geht wenn irgendetwas ist es besser zur vorsicht zu schauen :)

0

wenn dein hund länger nicht drausen war ,und auf einmal raus geht und rumtobt ,kann es zu einer art "krampf " kommen . und dan kan der hund humpeln. massiern hilft meist.ansonsten würde ich doch nochmal zum TA gehen . nicht das es doch was ernstes ist !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das war bei meinem hund auch mal so...ich hab die hinterpfote dann ein wenig massiert, dann ging es eigentlich wieder :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meiner wurde mal von einer biene in den fuß gestochen... hat auch gehumpelt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Lahmheit kann viele Ursachen haben:

  • Wirbelblockade
  • Gelenkblockade
  • Sehnen oder Bänder "verschoben"
  • Insektenstich
  • Zeh gebrochen
  • Zeh/Fuß verstaucht
  • sonstige Verletzungen

Geh am besten zu einem Hunde-Chiropraktiker, der das abklärt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für eine Tierklinik ist es aber nicht zu spät! LG manteltiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?