Meine Hündin (Golden Retriever) verliert ihr Winterfell

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Tja, da muß jeder Hundebesitzer durch, und du nun auch. Da heißt es nun Bürsten, Kämmen, Bürsten, Kämmen, bis der Fellwechsel durch ist.

Und, dein Staubsauger hat nun Akkordarbeit zu leisten. Ein Tip für die Polster, eine Kleberolle wirkt da echt wunder.

Selbst mein kleiner Jack Russell hat gerade den namen "Fuselhund".

Es geht vorbei, und fängt im Herbst wieder von vorne an.

LG spieli

Vorraussetzung um den Tipp zu verwirklichen: Der Hund muß an den Staubsauger gewöhnt werden. Das geht in der Regel auch relativ schnell. Von Dyson wurde ein Aufsatz für Hundefellpflege entwickelt. Leider gibt es keine Adapter, damit er auch an andere Staubsauger passt. Ich habe die Bürste mir Textilklebeband am Saugerschlauch fixiert. Geht super. Meiner hatte Fell bis zum Boden und Wolle wie ein Schaf. Damit habe ich die Fellpflege in den Griff bekommen. Nachteil: Der Preis liegt bei ca 35 Euro. Die Anschaffung ist jedoch eine enorme Erleichterung für den Hund (Verfilzungen gehören der Vergangenheit an) und für den Haushalt (man braucht weniger saugen)

Nein leider nicht außer zu schören aber das ist wenig empfehlenswert.

Hey, meine Zwergpinscher Dame hat gerade das gleiche problem:-() und ich habe sie heute geduscht...ja richtig gelesen, geduscht und nicht gebadet.-) und siehe da, eine Million Haare in der Wanne, anschließend gekämmt und gezupft, und nun ist das meiste weg:-)

manteltiger 07.05.2012, 22:26

Super, eine Zwergpinscher-Dame hat ja auch gehörig langes Fell! Und was ist der Unterschied zwischen Duschen und Baden?

@whisper: Nimm einen Furminator. Die sind echt gut (aber auch nicht billig)! LG manteltiger

0

Hallo,

Also wir haben Schäfis, und ich kann dir nur den Furminator empfehlen, die dinger sind echt Super, und holen die Unterwolle Super raus, und danach Haaren sie auch nicht mehr so Extrem ;)

Was möchtest Du wissen?