Meine Hündin- das Sorgenkind

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, an deiner Stelle würde ich zu einem Experten gehen. Nicht zum normalen (und vor allem nicht immer zum SELBEN) Tierarzt. Mein Hund hatte das auch mal. Der Dorftierarzt hat gesagt, das wäre ne Allergie und hat und ein Antibiotikum verschrieben. Allerdings tötet das Antibiotikum auch die Bakterien ab, die die Haut braucht, um sich zu regenerieren. Das war also falsch. Als es immer schlimmer wurde, sind wir zum Experten in die Stadt. Danach wurde alles gut.

Wenn dein Hund sich von dir untersuchen und behandeln lässt, obwohl er starke Schmerzen hat, dann heißt das, dass ihr beide ein Super Vertrauensverhältnis habt. Das ist klasse, denn so kannst du ihm viel besser helfen.

Ich war erst beim HTA mit ihr,den ich zwar sehr schätze,da er aber auch Großtiere spezialisiert ist,bin ich gleich weiter in die Klinik. War also dann an der TiHo in Hannover und da haben auch mehrere Ärzte raufgeschaut. So richtig erklären konnten sie es auch nicht,weil sie keine Parasiten gefunden haben,aber das Shampoo hat ja geholfen.. Die Klinik ist zwar unfassbar teuer aber zumindest wird sie da dann auch ordentlich gecheckt.

Antibiotika möchte ich ihr eigentlich auch nicht geben,da sie die nicht so sonderlich gut verträgt. Plus,sie ist dann immer sehr schlapp und ich merke ihr an,dass ihr das zu Schaffen macht. Ich hab jetzt erstmal wieder Prurivet drauf getan (letztes Mal wars ja super) und es ordentlich gesäubert,freigeschnitten etc. Da sie mit der Zunge nicht dran kommt,braucht sie zmindest erstmal keinen Kragen. Kratzen tut sie sich auch nicht.

Ich frag mal in der Klinik nach einem Hautspezialisten,dankeschön! Wusste gar nicht,dass es so etwas wie "Hunde-Dermatologen" gibt.

Sie ist mein absoluter Goldschatz,hab sie vor 9 Jahren mit 8 Wochen bekommen. Als ich ihre Beine untersucht hab,weil sie humpelte,hat sie auch alles mitgemacht,obwohl ihr das echt weh getan haben muss.

Dank' dir ! :-)

1

Dein TA hat ein Antibiotikum gegen eine Allergie verschrieben? Das kann ja wohl nicht sein.

0
@bigsur

Nope,sie vermutete einen Pilz oder Parasiten. Das Antibiotikum war gegen die eitrige Entzündung,die sich schon in Fieberschüben äußerte.

0
@Acabane

ja, das sind die faulen Äzte. Man sollte erst feststellen, um welchen Parasiten es sich handlet, aber da raten alle immer nur rum. die Entzündung geht weg, die Parasiten bleiben.

0
@bigsur

Das ist es ja,sie hatte keine. Aber ich stimme dem TA schon zu,eine eitrige Entzündung muss mit Antibiotika behandelt werden. Und da es wirklich geholfen hat,sehe ich keinen Grund,das anzuzweifeln.

1
@Acabane

ja, aber man sollte auch die ursache feststellen. Aber wenn es eine einmalige Sache war, ist ja alles gut.

1

Genau das du gehst zum Tierarzt bekommst Antibiotika und / oder Cortison und eine Hautsalbe mit Cortison. Hunde haben diese Hautgeschichten oft von Grasmilben oder Entenflöhen. Spritze deinen Hund nach dem Spazieren mit Wasser ab. Diese Hauterkrankungen setzen dem Tier richtig zu und machen unheimlich Stress. Deine Hündin muss auch etwas gegen den Juckreiz bekommen. Gute Besserung!

Es hört sich sehr nach Hot Spots an, Golden Retriever haben dies öfters. Hot Spots sind sehr schmerzhaft und entstehen oft wegen einer Allergie gegen Flohspeichel., meiner hat sie wegen Zeckenbissen bekommen. Ich habe meinen Hund unter anderem mit Homöopathie behandelt,

Petechien am Dekolleté?

Ich habe seit heute morgen am Dekolleté diese Petechien. Sie gehen auf Druck nicht weg. Habe das in den letzten 4 Jahren immer mal wieder, sehr selten und es geht nach einem Tag wieder weg. Muss ich mir Sorgen machen? Habe sehr empfindliche Haut vorallen Dingen an dieser Stelle ist meine Haut oft gerötet.

...zur Frage

Sommerekzem bekämpfen bzw. Ausbruch verhindern

Hallo. Vor zwei Monaten bekamen wir ein Pferd. Die Stute hat ein sehr stark ausgeprägtes Sommerekzem. Sie reagiert stark auf Mückenstiche und scheuerte sich alles wund. Mittlerweile sind keine offenen, nur noch kahle Stellen da. Ich würde gerne etwas unternehmen, damit es nicht wieder ausbricht nächstes Jahr. Der Vorbesitzer hat nicht viel dagegen getan, ab und an Teebaumöl wenn jemand drangedacht hat. Kennt sich jemand damit aus und kann mir Tipps geben?

...zur Frage

Mein Meerschweinchen hat kahle Stellen im Fell

Hallo

Mein Meerschweinchen hat Kahle Stellen im Fell. Sie wurde mit Advantage vom TA behandelt. Es wird nicht besser den auf dem Rücken hat sie eine Blutige Stelle.

Was soll ich tun.

...zur Frage

Trotz Antibiotika Standardtanzen?

Hallo, diesmal stelle ich eine für eine Freundin von mir.

Sie hat gestern ein Antibiotika wegen einer Halsentzündung bekommen und hat heute Abend Standardtanzen. Ist es ok, wenn sie trotz Antibiotika dahin geht? Hab iwann mal gehört, Sport soll man meiden, aber ist tanzen ok?

lg

...zur Frage

Duft von Shampoo aufpimpen?+Welche Bodylotion?

Hallo

Ich habe jetzt wegen meiner empfindlichen (Kopf-)Haut aus der Apotheke Eucerin Shampoo mit Urea gekauft, aber das Shampoo riecht nach garnichts...Ist an sich nicht schlimm, aber ich fände es cool wenn es nach etwas riechen würde, deshalb wollte ich Fragen ob man das Shampoo etwas "aufpeppen" kann?

Und: Ich habe extrem empfindliche Haut und wollte Fragen ob ihr irgendeine Empfehlung für eine Bodylotion oder eine Creme habt?

LG und schonmal danke! :)

...zur Frage

Warum stinkt mein Pferd?

Das Pferd das ich momentan reite hat zahlreiche Krankheiten (Spat, Ekzemer). Er ist ein Schulpferd und gerade mal 5...
Er stinkt sowohl aus dem Maul sowie im Fell -muss direkt alles waschen wenn ich bei ihm  war. Momentan kommen die Pferde nicht raus da sowohl die paddock als auch die Weiden zu vermatscht sind... Zusatzfutter bekommt er nicht -nur Hafer und Heu. Woran könnte es liegen? Habt ihr Ideen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?