Meine Hautkrankheiten machen mich langsam echt runter 😓🙄 Veganer werden?

11 Antworten

Bei Akne soll vegane Ernährung ja sehr hilfreich sein. Wie es mit braunen Flecken und Schuppen aussieht kann ich nicht sagen. Braune Flecken könnten von der Sonne und Schuppen von einer Pilzerkrankung kommen, wie z.B. Schuppenflechte. Was viele nicht wissen, auch ein gesunder Darm wirkt sich positiv auf die Haut aus und ich halte die Darmgesundheit bei Hautkrankheiten wichtiger als äußerliche Anwendungen wie Cremes usw.

Im Grunde genommen ist die Ernährung das "a" und "o", jedoch müsste es bedeuten dass alle die Schwein, Milch, Fisch zu sich nehmen, diese Art von Erscheinung / Symptome hätten wie du. Weder Schuppen noch Akne und braune Flecken haben was mit diesen Lebensmitteln zu tun, zumindest bist Dato und meines Wissens. Aber wer weis wie es in einem oder 10 Jahren aussieht, vielleicht gibt es dann ja dann neue wissenschaftliche Erkenntnisse. Ich sage: studieren geht über probieren. Teste es aus, führe ein Ernährung/ Symptomtagebuch. Schreibe alles auf und vielleicht kommst du ja der Lösung näher!

Woher ich das weiß: Studium / Ausbildung

Eine gesunde Ernährung ohne Milchprodukte, raffiniertem Zucker, hormonell belastetem Fleisch, gehärteten Fetten und generell fettigem Essen kann das Hautbild verbessern.

Die wesentlichen Vorteile einer veganen Ernährungs- und Lebensweise liegen aber vor allem in einem ethischeren Umgang mit Tiere in unserer Gesellschaft. Außerdem, so wie die moderne Nutztierhaltung mehrheitlich aussieht, einer größeren ökologischen Nachhaltigkeit.

Dauerwelle glÀtten funktioniert nicht?

Zur Vorgeschichte: In meinem Nachbardorf gibt es einen Frisör. Da ich gerne eine Dauerwelle haben wollte, sind wir also dort hin gegangen. Das war Anfang Mai. Die Friseuse meinte, dass die gewählte Dauerwelle (Stufe 1, also leichte Wellen wie nach einem geflochtenem Zopf) Maximal 3 Wochen hält. Ich habe leider schnell gemerkt, dass sie keine wirkliche Ahnung hat, was sie da macht. Meine (gut gepflegten und gesunden!!) Haare waren brüchig und ganz kaputt. Ich sah aus wie ein Wischmopp. Die Haare ließen sich ziehen und waren auch ganz kaputt. Dazu muss ich sagen, dass das nicht meine erste Dauerwelle ist und ich immer gute Erfahrungen damit gemacht habe, nur bei einem anderen Friseur. Nun ja, jetzt sind 5 Monate rum und sie ist immer noch unverändert. Schon im August habe ich angefangen, sie zu glätten. Mittlerweile sieht das ganze schon besser aus, weil ich schon mehr Übung habe. Von einem Glätteisen halte ich Mitte September Abstand. Seitdem benutze ich einen Glättföhn (oder so ähnlich). Mit dem Glättföhn sieht das ganze schon viel besser aus, als mit dem Eisen. Die Haare sind jetzt auch nach geschnitten worden. Jetzt sieht das ganze schon gesünder aus. Allerdings habe ich bei beidem das Problem, dass meine Haare sich im Laufe des Tages immer mehr aufgehen und die 'Locken' zurück kommen. Das nervt mich, besonders in der Schule, sehr.

Kennt jemand von euch einen Trick, damit ich das verhindern kann und die Haare dauerglatt bleiben?

Mit der Antwort "Lass es einfach so" braucht man mir nicht kommen. Meine Haare sehen im "gewellten" Zustand aus, wie ein Vogelnest.

Liebe Grüße!

...zur Frage

Neurodermitis wegbekommen?

Hi,

Ich schwimme sehr gerne aber ich habe von Kopf bis Fuß Wunden/Narben und Entzündungen. Das sieht echt schlimm aus aber es wird nun Sommer und ich möchte auch gerne wieder schwimmen gehen. Ich habe von einem Hautarzt eine Creme(Advantan Milch - und die stinkt echt!) bekommen und er meinte, nach 2 Wochen würde man sichtbare Fortschritte(oder sowas xd) zu sehen bekommen. Leider ist das jetzt schon locker 2 Monate her und es sieht immenoch so schlimm aus, wie es vorher war. Wenn nicht, sogar schlimmer. Dazu kommt noch, dass mein nächster Hautarzttermin erst im Mai ist und es nicht früher ging... Ich habe es auch schon mit so einer Honigcreme versucht und auch mit babycreme.. außerdem dusche ich, statt normales duschgel, mit so einem Öl..

Ich nehme auch öfters ein Öl-Bad oder dieses Kleopatra bad aber es bringt einfach garnichts, mittlerweile bade ich sogar fast kalt und ich habe auch vor zur Nordsee zu fahren aber ich weiß echt nich weiter.. und da meine Hände genauso schlimm aussehen, traue ich mich fast garnicht mehr ohne "Handschuhe" rauszugehen.

Habt ihr vielleicht gute Erfahrungen mit anderen Cremen/Salben gemacht? Habt ihr noch Tipps oder so für mich? Ich weiß echt nicht mehr weiter aber ich möchte diese Neurodermitis endlich halbwegs weg kriegen..

Dazu kommt noch, dass ich in letzter Zeit viel Stress habe und auch gerade eine Trennung hinter mir habe aber diesen Stress kann ich auch nicht einfach abstellen.

danke für hilfreiche Antworten:) ps: ich bin 15

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?