Meine Häsin hat sich gestern ihr Nest gebaut und vernachlässigt es jetzt. Ist sie scheinträchtig?

Da hatte sie gestern ihr Nest gebaut. - (Haustiere, Kaninchen, Hasen) Ab und an hat sie sich auch rein gesetzt oder gelegt. - (Haustiere, Kaninchen, Hasen)

4 Antworten

Hallo, 

ich verstehe irgendwie gar nicht, warum alle immer so schnell die Nester loswerden wollen. Lasst es doch einfach drin bis die Zibbe es selbst zerstört. 

Ich meine das jetzt nicht bös, aber du scheinst keine seriöse Züchterin zu sein. Dann wüsstest du nämlich, dass eine trächtige Zibbe das Nest erst kurz vor der Geburt baut, da sie 28-32 Tage tragend sind ist der 18te Tag sicher nicht kurz vor der Geburt. Ebenso solltest du wissen, dass eine Kaninchenmutter mindestens 4m² Platz braucht um zischen sich und ihren Welpen Distanz zu verschaffen. Ansonsten ist das eine sehr stressige Aufzucht. Überhaupt hält man Kaninchen nicht in solchen Käfigen. Ein seriöser Züchter weiß auch zu 100% das seine Zibbe trächtig ist und lässt das nachkontrollieren, um sich auf alles vorzubereiten. Ebenso besteht eine seriöse Zucht nicht aus Kreuzungen von Mischlingen - bei deinem Kaninchen sieht man das es nicht reinrassig ist. 

Lange Rede, kurzer Sinn: Du vermehrst willkürlich Kaninchen und hälst deine eigene Zibbe nicht artgerecht. Bitte lass diese Vermehrerei davon gibt es doch schon wirklich genug. Du nimmst jedem Kaninchen im Tierheim die Chance auf ein gutes zu Hause. Überlass das Züchten, Leuten die sich damit auskennen und in der Lage sind das alles artgerecht und seriös zu handhaben. Informiere dich nochmal über artgerechte Haltung und lass dein Kaninchen Kaninchen sein. 

Ich rate dir jetzt zum Tierarzt zu gehen um eine evtl. Trächtigkeit abzuklären. Hoffentlich war sie nur scheinschwanger. Wenn ja, dann baue ihr ein schönes Gehege mit mindestens 4m² (gern mehr), richte es ihr schön ein und such im Tierheim nach einem kastrierten Rammle in ungefähr ihrem Alter. 

Ich lege dir diese Seite ans Herz, da findest du alles was du über Kaninchen wissen solltest: Kaninchenwiese.de

Mit freundlichen grüßen

VanyVeggie

Wie hältst du denn dein Kaninchen und dann vermehrst du so tierschutzwidrig? Ich hab schon echt keine Lust, immer aufklären und mich weniger so etwas zu lesen.

Käfig- und Einzelhaltung ist und bleibt Tierquälerei. Bei den Nagern und Kaninchen gibt es nur eine Ausnahme mit dem Einzeln halten - der Hamster.

Auch Auslauf macht den wenigen Platz im Käfig nicht gut! EIN Kaninchen braucht 2-3m² und da fängt es an, du MUSST mehr als ein Kaninchen halten. Ich empfehle ja immer 3, da es Gruppentiere sind, aber zwei sollen es ja mindestens sein.

Ist der Käfig nur Rückzugsort und darf raus wann immer Sie will, hoffe ich dass du in der Wohnung auch Beschäftigungsmöglichkeiten hast. ZB Buddelkisten. Aber auch das macht die Isolation nicht wet.

Folgen der falschen Haltung: Verhaltensstörungen, Isolationsstress, "Depressionen",... Geschwächtes Immunsystem, Fettleibigkeit, bis zur Selbstverstümmlung (Nahrungsverweigerung, sich selbst verletzen,..)Da dein Ninchen wahrscheinlich schon lange alleine ist, kann es sogar sein, dass es beim Nachwuchs so abgeht und diese tötet.

Zwangsknuddel und andauernd anfassen, hochnehmen bedeutet auch enormen Stress. - Das ist kein Kuscheltier und Spielzeug. Der will nur gefüttert und beobachtet werden. Kaninchen Spielen und Kuscheln lieber mit ihren Artgenossen, als mit dir.

So bald wie möglich zum Arzt und ggf bei Kaninchenverbänden nachfragen. Und so schneller möglich ein Gehege/Stall bauen, bzw die Wohnungshaltung artgerecht gestalten. http://www.kaninchenwiese.de/haltung/wohnungshaltung/

http://www.kaninchenwiese.de

http://www.sweetrabbits.de

http://diebrain.de/k-index.html

Und falls sie keinen Nachwuchs bekommt, vergesellschafte sie oder gib sie einfach in verantwortungsvollere Hände. Zum Wohl des Tieres.. Sie so zu lassen wäre egoistisch.

Vor dem "züchten" erkundigt man sich normalerweise und besucht ggf Vereine und erkundigt sich bei erfahrenden Kaninchenzüchter, die ihre Tiere artgerecht halten und wissen was sie tun.

In deinem Profil hast du die Hashtags "Psychologie" und "ritzen". Gerade jemand der sich selbstverletzt oder sich mit sowas mal auseinandergesetzt hat, sollte einschätzen können wie es sich für ein Kaninchen anfühlen kann, nicht gut behandelt zu werden. Abgesehen davon, dass Tiere solche Situationen nicht so verstehen wie wir...

Sie wissen doch gar nicht, ob sie alleine lebt oder normalerweise Gesellschaft hat, wedernoch inwiefern der Käfig groß ist und wie viel Platz sie hat. Ich bin Ihnen dankbar für die Hilfe, finde es jedoch ein wenig herabkommend, dass sie mir Vorwürfe auf mein Persönliches machen, obwohl Sie nicht wissen, wie es wirklich ist.

0

Wie in der Schule heißt es "Es wird nur bewertet, was abgegeben wird". Ich habe selbst extra bei deinen Fragen geguckt, um evtl mehr Informationen zu finden, aber war ja die erste Kaninchen Frage. Dich persönlich habe ich eher weniger gemeint, lediglich hab ich deine Haltung und dein Vorgehen kritisiert.

3

Du weißt doch gar nicht, wie ich mein Kaninchen halte. Der Käfig ist lediglich ein Rückzugsort, wegen ihrer Möglichen Schwangerschaft. Deswegen wurde sie auch von dem anderen Kaninchen getrennt.

0

Hi,
Vorab, was macht sie denn in dem Gitterknast da? :/
Weibchen verhalten sich meist ca. 14 Tage nach der Empfängnis so, als ob sie trächtig wären, wenn sie scheinschwanger sind.
Wart ihr schon beim TA um  nachschauen zu lassen, ob sie trächtig ist?
Ihr solltet dazu eine Wurfkiste in das Gehege stellen, 40x40 und viel Nistmaterial in Form von Stroh, Heu, getrocknete Blätter, etc.
Üblicherweise legen sie das Nest kurz vor der Geburt an, manchmal schon 2 Wochen davor. Daher am besten zum TA um das festzustellen.

Was ist eig. mit dem unkastrierten Rammler, der gedeckt hat? Muss der sein Leben alleine fristen oder wurde er bereits kastriert? Habt ihr Erfahrung mit Genetik etc.?
Bitte lies dir das mal durch:
http://www.kaninchenwiese.de/nachwuchs/paarung-geburt-und-aufzucht/
http://www.diebrain.de/k-nachwuchs.html

Was möchtest Du wissen?