Meine Häsin beißt mich wenn ich in ihren Käfig greife?

10 Antworten

Das ist zwar keine richtige Frage, sondern eine Feststellung mit nem Fragezeichen, aber Antworten tu ich Dir trotzdem XD

Erstmal finde ich es sehr schade das Du Dich nicht VOR der Anschaffung deiner Süßen über Kaninchen informiert hast!! Hole das bitte nach!!!


Zu Deiner "Frage":

Vorerst: Du hast keinen Hasen sondern ein Kaninchen; das sind unterschiedliche Tiere daher bitte differenzieren ;)

Haltungsfehler 1.)

Käfighaltung ist Tierquälerei! Kaninchen leben in Gehegen die je Tier mindestens 2qm in Innenhaltung und 3qm in Außenhaltung betragen müssen!!! Und das auf einer Ebene und 24 Stunden am Tag.

Haltungsfehler 2.)

Einzelhalltung ist ebenfalls Tierquälerei!. Kaninchen sind sehr soziale Gruppentiere die immer mindestens einen Artgenossen brauchen mit denen sie Kaninchentypische Dinge tun können, die kein anderes Lebewesen mit ihnen machen kann! Das wäre zB.

  • Augen/ Fell putzen
  • jagen/ Spielen
  • erkunden
  • kuscheln (so wie es das Kaninchen will)
  • vor Gefahren warnen
  • uvw.

Auch brauchen sie enen Partner der die gleiche (Körper-)Sprache spricht und 24 Stunden bei ihnen ist; und das kann und is tnur ein anderes Kaninchen!

(Antwort auf Deine Frage:)

Hält man Kaninchen in einem Käfig und/ oder alleine, dann entwickeln sie Verhaltensstörungen, wie zB.

  • randalieren/ an den Gittern knabbern
  • beißen
  • sehr scheu sein bzw werden
  • unnormale Zutraulichkeit (zB. hinterherhoppeln, alles mit sich machen lassen)
  • viel ablecken
  • uvm.

Da Haltungsfehler bei Dir vorliegen beseitige Diese bitte schnellstmöglich!

Das heißt:

Schritt 1: Einen Parter besorgen!

Das kann nur ein kastriertes Männchen sein, kein Weibchen da diese sich beißen würden.

Schritt 2: Vergesellschaftung + Gehege:

Kaufe 1-2 Freigehege je 25 EUR (Günstigeste und oft gewählte Variante). Reinige unbedingt den Käfig von allen Gerüchen Deines Weibchens und trenne dann mit dem Freigehege einen Teil des Zimmers ab, oder befestige ihn rechts und links vom Käfig. Dann hast Du das minimum an Platz: ca. 4qm.

Dann stellst Du viele Unterschlüpfe mit mind. 2 Ein/Ausgängen da rein, Futter, Wasser etc.

Dann setzt Du beide Kaninchen gleichzeitig da rein und entfernst Dich. Die beiden werden sich dann bekämpfen! Das sieht schlimm aus und hört sich schlimm an; ist aber ganz normal! XD Rammeln, jagen, anknurren, zwicken, "Fell fliegen" gehört dazu und dabei darf man die Kaninchen nicht stören oder unterbrechen! NUR wenn ein Tier blutet. Diese Vergesellschaftung kann Stunden dauern, und bist die beiden sich wirklcih mögen können Wochen vergehen!


Wenn Du das alles gemacht hast, dann hast Du 2 glückliche Kaninchen: Das Weibchen ist dann happy und wird Dich nicht mehr beißen. Falls Du sie Dir bisher auf den Arm genommen hast, dann lasse das, weil sie Dich auch deswegen gebissen hat: um sich zu Verteidigen! Kaninchen hassen es genommen zu werden da sie es mit dem Tod verbinden!

Gewinne das Vertrauen Deiner Kaninchen, indem Du :

  • sie zu nichts zwingst (sie haben ihren eigenen Kopf)
  • sie nicht bedrängst (zwangsstreicheln)
  • immer Leckerchen dabei hast!
  • Dich ab-und-zu in ihrem Gehege aufhälst!

Wenn Du das alles mit Ruhe und Geduld machst, dann werden die Kaninchen "lieb" zu Dir sein. Ob sie Deine Gesellschaft irgendwann "genießen" werden kann Dir jedoch keiner sagen: die einen Kaninchen haben kein Problem mit Menschen und werden gerne gestreichelt, die anderen wollen nichts mit Menschen zu tun haben....


Falls Du es nocht nicht wusstest:

Kaninchen sollten KEIN Fertigfutter, Knabberstangen Drops und Co bekommen, denn darin ist nichts gesundes! Lediglich Lebensmittelabfälle mit Chemie! Es ist schädlich und machmal sogar tödlich... Kaninchen sollten nur natürliche Dinge bekommen! Und Heu muss immer in Massen vorhanden sein! XD Gesunde Nahrung ist:


  • Heu (Grundnahrungsmittel)
  • Wiese/ Gras (Grundnahrungsmittel)
  • Löwenzahnblätter/ Blüten uä.
  • Äste/Zweige/ Rinde uä.
  • Möhren
  • Möhrengrün/ Radiesschengrün
  • Salat/ Chicoree
  • Gurke
  • Äpfel
  • Kräuter (frisch/ getrocknet)
  • usw

Auf folgenden beiden Webseiten findest Du alles Wissenswerte Kaninchen, bitte unbedingt lesen und das umsetzen, was Du noch nicht getan hast! Hält man Kaninchen nicht artgerecht, dann sind sie sehr unglücklich, und das willst Du ja bestimmt nicht...

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html

lg

Super Antwort kann ich nichts dazu ergänzen! Abgesehen davon das es eigentlich Allgemeinwissen ist das man Kaninchen nicht in Käfigen halten sollte!! Einfach eine Schande das das viel Menschen immer noch nicht einsehen oder ihnen ihr Tier es nicht wert ist sich zu informieren!

3

Kaninchen sind keine Tiere, die sich gerne auf den Schoß nehmen und dort streicheln lassen. Sie sind in der Natur Fluchttiere und so manches Hochheben, von oben Greifen oder enges Festhalten kann bei ihnen Angst auslösen.

Schau mal auf diese Webseite > Das aggressive Kaninchen > http://www.dr-hoenicke.de/html/aggression.html  

könnte eine eine Verhaltensstörung und/oder auch Stress sein, evtl. auf Grund nicht artgerechter Haltung (Einzelhaltung, zu wenig Auslauf, Käfig zu klein etc..)

http://kaninchen.nagetiere-online.de/

kaninchen hat geheckt und jetzt wieder

hallo meine häsin hat vor 6 wochen geheckt und haben gleich rammler und häsin getrennt. heute wollte ich die häschen füttern und fande wieder kleine im käfig. wie kann das sein das sie nach 6 wochen wieder wirft?? das will mir einfach nicht in den kopf rein. kann jemand die frage vll. beantworten??

 

...zur Frage

Hilfe! Hase frisst seinen Käfig auf

Unser Hase ist, bereits seit wir ihn haben sehr seltsam.

In seinem Käfig hat er eine Holzplanke auf die er sich draufsetzen kann. Macht er aber nicht - er frisst sie lieber. Er hat sie schon zur Hälfte durchgenagt. Dabei ist das Ding recht massiv (40x10x2 cm).

Warum macht der das? Er bekommt definitiv genug zu fressen (frisches Gras, Haferflocken, Apfel und ganz hartes Brot zum knabbern.

Er ist auch sehr aggressiv. Jeder der versucht ihn im Käfig zu streicheln wird attackiert. Auch wenn man versucht den Käfig auszumisten, dann beißt er in die Schaufel und knurrt.

Aber sonst, wenn man ihn von außerhalb des Käfigs beobachtet oder streicheln versucht ist er ganz normal

...zur Frage

Häsin fängt an zu beißen

Hallo, ich habe zwei häsinen, ich musste die beiden aber trennen, da eine von denen Babys bekommen hat. Nach ca 1 - 2 Wochen hat sich die Häsin (die keine Babys bekommen hat) total verändert, beißt mich wenn ich an ihr streu gehe oder greift mich an, auch wenn ich ihr essen geben möchte.

Weiß evtl jemand wieso sie mich jetzt beißt oder angreift?

Danke für eure antwort. Liebe Grüße! :-)

...zur Frage

Ratte beißt plötzlich

Meine 8 Monate alte Ratte war immer Handzahm doch plötzlich beißt er. Allerdings nicht wenn man ihn aus den Käfig holt oder streichelt, sondern einfach mal ganz unvermittelt in den Arm wenn er drüber läuft. Kann mir einer diese Verhalten erklären?

...zur Frage

Kaninchenbabys im Blumentopf?

Unser Kaninchen hat Nachwuchs zur Welt gebracht, wir hatten sie auf dem Balkon & da wir eine Woche nicht da waren wussten wir davon nichts, irgendwie haben sie es geschafft aus dem Käfig raus zu kommen und haben den Balkon verwüstet. Die Babys haben Sie in einem Blumentopf getan, dürfen wir die Babys in das kleine holzhaus im Käfig legen oder sollen wir sie im Blumentopf lassen? Die Frage ist ja wie soll die Mutter die kleinen so füttern

...zur Frage

Umzug. Muss neu Vergesellschaftet werden?

Hallo, vorab das ist meine erste Vergesellschaftung die ich begleite und ich bin gerade dabei eine drei Monate alte Häsin mit meinem 4 Monate alten Rammler zu vergesellschaften. Bis jetzt läuft alles ganz okay (bis auf meine schwachen Nerven). Nur leider muss ich aus persönlichen Gründen umziehen.

Fängt die Vergesellschaftung dann wieder von vorne an? Oder was genau kann passieren, wenn beide in der neuen Umgebung sind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?