Meine Grosse Katze faucht die Jüngere ohne Grund an

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

VORGESTERN sind die beiden Katzen bei dir eingezogen ;o) ... .

Lass die beiden erstmal ankommen, die haben schlicht ANGST! Da ist alles neu für sie, neue Gerüche, neue Geräusche, neue Umgebung, neue Menschen... . Das bringt die Mädels voll durcheinander. Die sind total verunsichert und zeigen das durch Fauchen.

Gib den beiden Zeit. 2 Tage sind ja überhaupt nichts. Die brauchen mindestens 4 Wochen, um erstmal zu akzeptieren, dass sie bei dir wohl jetzt bleiben. Bis sie sich zuhause fühlen, kann das ein halbes Jahr dauern.

Wichtig ist, dass du die Ruhe bewahrst, immer beruhigend mit den beiden sprichst, versuchst, sie in ein Spiel zu verwickeln, keine lauten Geräusche in ihrer Gegenwart machst... . Zwäng dich den Katzen auch nicht auf. Also kein Zwangsstreicheln. Die Tigerinnen müssen von selber kommen. Das tun sie, wenn sie genügend Vertrauen gewonnen haben. Hab Geduld. Zwingst du sie zu etwas, macht das die Angst noch größer und eventuell beginnendes Vertrauen wird sofort wieder zerstört.

Die eine Katze ist wohl weniger mutig wie die andere, daher faucht sie eben. Warte ab, im Sommer ist das alles vergessen, und du hast zwei liebe Mitbewohnerinnen.

Ich kann immer nur nicht nachvollziehen, wie jemand 2 Katzen abgeben kann, die schon so lange das Leben mit einem teilen.... . Ich hoffe, sie haben es bei dir besser, und dürfen bleiben bis an ihr Lebensende. Katzen können immerhin 20 Jahre und älter werden.... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Michaela2408
06.02.2015, 19:42

Sie hat ein Baby bekommen und er hat auf die Katzen Allergisch reagiert da hat der Kinderarzt empfohlen bevor es Asthma wird sie herzugeben.

0

Das ist nicht schlimm. Sie müssen bei dir jetzt ihr Revier neu verteilen. Das dauert eben eine Weile.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie hat ein Baby bekommen und er hat auf die Katzen Allergisch reagiert da hat der Kinderarzt empfohlen bevor es Asthma wird sie herzugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von polarbaer64
06.02.2015, 21:33

Das ist ein Kinderarzt ohne Haustiere. Meiner sagte damals, "die Krankenkasse würde jetzt sagen: "Katzen abgeben!" . Für´s Kind und für´s Herz ist es besser, die Katzen bleiben :o) ." Mutter (50) und Sohn (mittlerweile fast 18) geht´s prima mit der Allergie. Wir können damit leben, dass es ab und an kribbelt. Allergie ist eine Einstellungssache. Lieber ein bisschen Allergie, als keine Katzen :o) . Aber das muss eben jeder selbst entscheiden.

0

Was möchtest Du wissen?