Meine Geduld ist langsam am Ende - kann mir jemand einen guten Rat geben?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

In "dünn und bröselig" hält leider nichts - da könnte höchstens eine größere Platte (Holz o.ä.) für Stabilität sorgen. Alternativ ein neuer Wandaufbau... . Aber eine Holzplatte oder -latte ist billiger, geht schneller - für die Optik lackieren oder übertapezieren.

Je nach Untergrund gibt's diverses brauchbares an Dübeln, im Zweifelsfall nimmt man halt eben längere, aber wenn die Bausubstanz nichts mehr taugt, dann hilft der beste Dübel nichts. An "irgendwas stabilem" muss der sich verankern können, sonst hält er nicht.

"Bauschaum" hilft beim abdichten, eine stabile Unterlage zum Schrauben bietet der nicht, nicht mal ansatzweise. Wenn du Löcher "zuschmieren" willst, dann nimm' Gips oder ähnliche Spachtelmassen. Aber auf bröseligem Grund sorgt selbst diese nur für eine glatte Optik, bringt aber keine Stabilität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

also, Baumschaum ist cool :), im Ernst, Bauschaum ist zu schwach.

Normalerweise nimmst du Gips oder ein Mörtelgemisch um ein Loch in der Wand zu flicken.

Wenn die Wände zu bröselig sind (habt ihr Sandstein?) dann kannst du ziemlich zähflüssigen Gips in die Löcher schütten, dann am besten einen Kippdübel oder erst einen größeren Dübel mit eingipsen, alles gut trockenen lassen und dann mit einem kleineren Dübel nachdübeln.

Wichtig ist, dass du nach der Reparatur alles gut austrocknen lässt, sonst wird das nichts.

Viel Erfolg weiterhin :)

Wenn gar nichts klappt, das hatten wir mal in einer sehr alten Altbauwohnung, da haben wir Kiloweise Gips in die Löcher  geschüttet und wir wissen bis heute nicht, wo er hinlief. Da haben wir kurzerhand eine Gardinenleiste an die Decke, rund ums Bett gemacht, die hielt, und hatten eben nur das Bett verdeckt. Alles andere haben wir den Nachbarn fröhlich zugewunken, das hat sich dann auch gelegt.

Ich wünsche Dir mehr Erfolg als wir hatte,

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm ich würde mich eventuell erst mal schlau machen bei deinem Vermieter wie das alles da verbaut ist und mit welchen Stoffen...Es bringt Dir nichts wenn die Löcher immer größer werden oder Du sonst was versuchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst halt längere Spezialdübel und die passenden langen, dünnen Schrauben dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Bröslige ist wohl der Putz. Und dünn sind die Wände bestimmt nicht nach außen. Ich Empfehle als Billigvariante Gips mit Dübel drinne (nicht das mitgelieferte Zeug sondern lange Dübel so 6x35 mit Schraube so 4,5x40, oder als teure Version Hilti 2 Komponentenkleber, das hält alles :D)

Edit: Bei dir könnte man auch schon einen 8er Dübel nehmen mit ner 6er Schraube

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diejugendheute
20.03.2016, 13:03

Dann probiere ich mal die anderen Varianten aus. Vielen vielen Dank :)

0

Aus welchem Material ist denn die Wand? Hast du ein Bild davon?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diejugendheute
20.03.2016, 12:59

Gasbeton, wurde mir auf jeden Fall von Bekannten gesagt.

0

Mit welchen Dübeln arbeitest Du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diejugendheute
20.03.2016, 12:58

Mit ganz normalen 6mm Dübeln.

0

Du musst Dübel nehmen, welche für die Bausubstanz geeignet sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit tieferen Löchern und längeren Dübeln muss das gehen. So dünn ist keine Wand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?