Meine Gedanken machen mich fertig/Angstzustände und AAggressionen

3 Antworten

Heey,

ich kenne deine problem sehr gut bin gerade selbst in so einer pase ich bekomme offt agressionen wenn bei mir etwas nicht so klappt wie es klappen sollte uns stelle mir selbst vor wie mein leben wäre hätte ich selbst meinche fehler nicht gemacht ob  ich denn gleichen weg gehen würde oder einen anderen aber ich ratte dir selbst aus eigener erfahrung aus beschäftige dich mit anderen dingen geh mit freunden weg oder versuch es mit ins fitness gehen, joggen diese drei dinge helfen mir selbst sehr, aber: (es ändert leider nichts dran das ich ab und zu trotzdem nach denke und aggressiv werde ich denk selbst mit den jahren wird es besser) 

aber falls du eine bessere lösung finden solltest wie du diese probleme in den griff bekommen solltest bitte melde dich dann bei mir damit ich es dann auch vieleicht mit deinen tipps hinbekomme 

mit freundlichen grüßen  Salvo :)

Hallo blieblahblub,

ich kenne deine derzeitige lage sehr gut. Ich bin in einer ähnlichen Situation. Ich stelle mir aber vor, ich hätte keine Lust mehr zu Leben und ein Dämon würde mein Leben fortsetzen. Ich frage mich auch warum, aber es ergibt keinen Sinn. Ich tagträume auch sehr oft und stelle mir vor, ich würde mit riesigen weißen flügeln über die Stadt fliegen. (ich fange zwar dauernd mit "ich" an, aber die Rechtschreibung ist mir jetzt echt egal.) Versuch doch mal, dich zu beschäftigen. Zum Beispiel, mach was du gerne tust. Lesen, Musik hören, selbst Songtexte schreiben oder ähnliches. Je intensiver die beschäftigung und der Spaß ist, desto schneller halten deine Gedanken inne.

Wenn mich diese komischen Gedanken plagen, versuche ich einen Energieschub zu bekommen. Meist per Musik hören oder Film schauen. Durch diesen Energieschub kommen mir dann die positiven Gedanken zurück. Ich weiß nicht ob dir das etwas hilft, aber trotzdem viel Glück! Lg Peppi44

Lass es so wie es ist, sind halt Deine "kleinen Fluchten", wenn der Stress zu hoch ist. Den solltest Du allerdings extrem abbauen.

1

cool story

hatte auf eine frage erhofft 

Schade, aber okay. Man kann ja nicht verlangen, dass jeder Mensch gleich versteht, dass ich nach einer Lösung für mein "Problem" suche.

Meine Frage : Eine Idee wie ich aus diesen Gedanken raus komme und mich auf die Realität konzentriere?

Tipps? Erfahrung? Irgendwas was mir helfen könnte?

Und dieses "cool story" .... Unterlasse es Bitte :-)

0

Soll man sein Schicksal einfach akzeptieren?

Im Leben passieren manchmal Dinge, die man nicht erwartet hat. Muss man diese akzeptieren, auch wenn es heisst das man sein ganzes Leben nie richtig glücklich sein wird? Sondern nur akzeptiert hat was passiert ist?

...zur Frage

Glücklich werden trotz hartnäckigen Gedanken?

Was macht ihr bei hartnäckigen Gedanken?Wenn ihr wisst sie sind nicht Wahr aber, ihr diese trotzdem nicht aus eurem Kopf bekommt.
Ich hab auch Angst das die Gedanken Realität werden und das ich sozusagen was auslösen könnte...
Kann mir jemand helfen.
Ich will wieder leben.

...zur Frage

Zwangsgedanken nicht mehr glauben, nur wie?

Hallo,

wie kann man mit Zwangsgedanken umgehen.Ich habe einen Gedanken wie: Du musst den Gedanken nochmal denken sonst passiert der Angstgedanke wirklich." Ich muss auch ein bestimmtes Gefühl dabei haben sonst ist der Gedanken nicht "neutralisiert".
Die Gedanken machen mich wirklich fertig, dass ich nicht im hier und jetzt leben kann.Was kann man machen das man den Gedanken nicht mehr so viel Glauben schenkt.

PS: Ich bin schon in Behandlung.

...zur Frage

Helfen Psychosen, Dinge zu verarbeiten?

ist es moeglich, dass die psychosen bei der schizophrene dazu dienen, aehnlich wie in traeumen, belastende ereignisse besser zu verarbeiten? hilft die schizophrenie, aehnlich wie die dissoziation, dem betroffenen, mit etwas klarzukommen, das im echten leben zu schrecklich war? schafft die schizophrenie eine unwirkliche realitaet, um die belastungen der wirklichkeit zu kompensieren?

...zur Frage

Bezug zur Realität verloren?

Bezug zur Realität verloren? Bin gerade mal 17 und denke immer wieder plötzlich wie denn das alles sein kann, ich sehe Menschen nichtmehr so wie früher an sondern als irgendein Misterium aus einem Haufen von Zellen. Es kann sein das ich leicht depressiv bin da ich immer wieder denke wenn ich mir jetzt das Leben nehme dann müsste ich das alles nicht miterleben. Doch die Angst vor der Unendlichkeit, das nichts nach dem Tod schreckt mich wieder zurück zu besseren Gedanken. Wieso denke ich denn auf einmal so früher habe ich nicht so gedacht...

...zur Frage

Wie merke ich, ob ich mir glauben kann oder nicht?

Es ist schwer zu beschreiben, aber ich habe das Gefühl mir selbst nicht zu glauben. Vor allem meine Gefühle und Gedanken. Ich spiele ständig sämtliche Gefühle von mir runter und denke, dass ich mir alles nur einbilde und fange an mich darauf hin zu beleidigen. Ich denke dann oft “ ich hasse mich“ obwohl ich der Meinung bin mich nicht zu hassen. Ich hasse lediglich mein Verhalten mir gegenüber. Aber kann ich überhaupt “nur“ mein Verhalten gassen ohne mich selber zu hassen? Manchmal habe ich auch krasse aggressive Gedanken gegen mich und teilweise den Drang mich zu schlagen. Die aggressiven Gedanken würde ich niemals nie in die Tat umzusetzen, sie verunsichern mich. Und das schlagen mache ich ganz selten. Meistens schaffe ich es auch das zu unterdrücken aber teilweise bin ich so geladen, dass ich das dann sozusagen als Notbremse mache und dannach bin ich immer super sauer auf mich, dass ich mich geschlagen habe. Wie schon gesagt, es kommt nicht häufig vor. Aber es verunsichert mich und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ob das alles echt ist, oder ob ich das nur mache um Aufmerksamkeit zu bekommen, was echt dämlich ist weil ich mit meinen Freunden nicht darüber rede und sie das nicht mitbekommen und denken mir geht es gut. Vielleicht geht es mir ja auch gut, ich weiß es ehrlichgesagt nicht. Was meint ihr, kann ich mir selber glauben, und wenn ja wie lernt man es? Kann man es überhaupt lernen? Will ich nur Aufmerksamkeit? Ich weiß nicht was im Moment los ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?