Meine Freundinnen wollen sich nicht mehr mit mir treffen!?

4 Antworten

Mit der Zeit verändert sich der Mensch,. für mich sind diese 3 keine wirklichen Freunde. In einer Freundschaft sollte das Gespräch natürlich nicht fehlen auch wenn man evtl einen Fehler gemacht hat. Das man je älter man wir sich verändert ist normal, manchmal brechen daduch aber auch Freundschaften das gehört leider auch mal dazu. Ich würde dir raten entweder das Gespräch nocheinmal mit allen drei zu suchen oder dich ebenfalls von Ihnen abzukapseln und dir neue Freunde zu suchen, auch wenn es schwer ist.

Naja wenn du sie seit der ersten Klasse kennst ist das so das sie sich ja auch verändert haben und dich vlt nicht mehr so wirklich mögen oder sie sich obercool finden und dich nicht .. ich kenne eine auch schon seit der ersten klasse und jetzt ist sie uch zu mir.. sie versucht sich cool zu fühlen ist aber das letzte hässliche entlein.. Menschen verändern sich und dagegen kann man nichts machen :/.. Aber vlt könntest du ja mal mit den Eltern reden ob sie öfters so sind oder so ! Viel Glück !

Kenn ich. Also ich erlebe das auch und hab davon genug. Ich interessier mich nicht mehr für die.Seitdem ich ein Selbstbewusstsein entwickelt habe,pfeif ich auf meine gesamte Klasse.Ich steh zu mir und sage meine Meinung. Ich kämpfe für mich und du musst einfach auch sagen "Ok,so ist das also.Dann nicht."

Das schaffst du!! Viel Glück und lg.

Meine Freundin will sich ständig treffen..

Hallo ich hab ein Problem ständig will sich ne freundin mit mir treffen.. ich weiß Freunde treffen sich oft und unternehmen etwas aber ich bin halt nicht der Typ der ständig raus geht und ich hab einfach keine lust in die Stadt oder zu ihr .. Was soll ich machen und wenn ich es ihr sage dass ich keine lust hab mich heute zu treffen denkt sie " was hab ich für freunde.. " (sagt sie mir oft) und ich sehe sie jeden tag in der schule und sie eng mich halt damit ein das sie ständig fragt .. das nervt auch langsam .ich bin nicht ihre einzige freundin ..

...zur Frage

Mehr oder doch nur schulfreunde?

Hallo, Ich habe ein Jungen in meiner Klasse und es ist ziemlich blöd zwischen uns beiden. Wenn wir alleine sind ist er total lieb, Nett und süß und wir verstehen uns super. Sind andere aus der Klasse dabei ist es ganz komisch zwischen uns :/ Er sagt irgnwas ich rege mich drüber auf , ich sage was er regt sich drüber auf. Unsere Blicke treffen sich auch öfters und dann lachen wir beide, er ist aber nur zu mir so zu den anderen nicht. Wir lächeln uns gegenseitig sehr oft an. Nur ich weiß nicht was das zwischen uns ist. Wisst ihr was ?

...zur Frage

Gute Hobbys um neue Freunde kennenzulernen?

Hallo, ich bin ein Junge und 15 Jahre alt. Ich suche ein gutes Hobby, welches Spaß macht und wobei ich neue Freunde kennenlernen kann. Tischtennis und Fußball habe ich schon ausprobiert. Was gibts da noch so?

PS: Muss nicht unbedingt eine Sportart sein.

...zur Frage

Warum ist es so schwer deutsche Freunde zu finden?

Vorab: Ich möchte niemanden beleidigen und verletzen. Ich hoffe, dass meine Frage sachlich beantwortet wird.

Ich bin 23, weiblich, stamme aus der Ukraine und bin in Deutschland aufgewachsen. Vorhin habe ich nachgedacht und meine gesamte Schul- und die bisherige Studienzeit Revue passieren lassen und mir ist aufgefallen, dass ich nie deutsche Freunde hatte. Ich hab mich mit jedem gut verstanden, mit Russen, Polen, Kroaten, Türken, Afghanen, Afrikanern, Lateinamerikanern abgehangen, aber es nie geschafft mit einem Deutschen eine echte, langanhaltende Freundschaft aufzubauen.

Wenn ich auf Deutsche treffe, kommt es mir vor, als stehe vor mir eine unüberwindbare Mauer. Zu hoch, um sie zu erklimmen. Und dieses Gefühl habe ich bislang immer empfunden, wenn ich mich mit Deutschen getroffen haben. Selbst wenn wir einen schönen gemeinsamen Abend verbracht haben – am Ende war wieder alles auf Anfang, jeder ging zurück in sein eigenes Leben, es gab keine Gemeinsamkeit.

Meine Erfahrung mit deutschen Männern ist auch nicht gut. Meist verfliegt bei denen die anfängliche Begeisterung und die wenden sich ab und laufen irgendwann an mir vorbei, als hätten sie mich nie gekannt. Ausländische Männer scheinen mir irgendwie warmherziger und man kann, selbst wenn keine Beziehungen klappen, echte Freundschaften fürs Leben aufbauen.

Wie gesagt, ich möchte niemanden beleidigen und auch niemanden pauschalisieren. Aber das ist nun mal meine Erfahrung und ich überlege, was ich falsch mache :D

...zur Frage

Wie sage ich Mama, dass ich mich mit einem jungen treffen will?

Also ich und mein Schwarm wollen uns in der nächsten Zeit mal treffen. Jetzt habe ich Angst das meiner Mutter zu erzählen. Ich weiß nicht ob ich es ihr überhaupt erzählen soll. Anderseits sage ich ihr sonst immer was ich mache. Was soll ich ihr sagen...?

...zur Frage

warum bin ich so zurückhaltend und still, warum kann ich mich nicht neuen leuten anschließen?

hallo, ich habe schon lange das Problem, dass es mir schwerfällt, mit anderen Menschen Kontakt aufzubauen und von Natur aus ein sehr introvertierter Mensch bin. Ich kann mir nicht so recht erklären woran das liegt, es könnte viele Gründe haben z.B dass meine "Freunde" oder generell mein Umkreis in den letzten Jahren ziemlich Kontaktabweisend war. Jeder hatte in der Klasse immer nur 2-3 richtige Freunde, wir konnten zwar alle miteinander reden, aber so richtig anfreunden ging dann doch nicht. Damals hatte ich kein Problem mit der Sache, ich habe mit meinen 2, 3 Freunden abgehangen, und alles war gut. Allerdings habe ich mich irgendwann mit denen "zerstritten". Daraufhin habe ich Kontakt zu Leuten aus dem Internet aufgebaut, die auch heute noch ziemlich gute Freunde von mir sind. Jedoch wohnen diese sehr weit weg und wir können uns alle nur 1-2 mal im Jahr treffen. (kenne diejenigen mittlerweile schon seit 1-3 Jahren). So das war die Vorgeschichte. Jetzt zum eigentlichen. Ich hab endlich erkannt, dass ich mir neue Leute im echten Leben suchen muss, mit denen ich was anfangen kann. Obwohl ich das Glück habe, nicht gerade unbeliebt zu sein in der Stufe (bin in der 10. und es gibt nur noch kurse, keine klassen), fällt es mir schwer Kontakt aufzubauen. Vereinzeltes reden geht zwar recht gut, also ich will ja neue Kontakte aufnehmen, ich arbeite sehr hart daran offener zu sein, aber mehr als neutrales Reden wird es leider nicht

ich habe ein mädchen kennengelernt, welches wenn ich offen genug wäre, exakt meinen Charakter entspricht, jedoch ist dort ein unterschied: von der Offenheit her, ist sie das genaue Gegenteil von mir, sie schafft es mit jeden irgendwie kontakte zu knüpfen, während ich daran verzweifel. Aufjedenfall kann sie mich gut leiden, und ein kumpel von mir, der auch deutlich offener ist, ist auch sehr gut mit ihr befreundet. Er hat mich schon ein paar male mit genommen, da er weiß, dass ich selbstbewusster werden und neue leute kennenlernen möchte. Die Leute dort waren alle echt nett, allerdings kannten sie sich alle untereinander und das blöde ist halt, dass ich nicht richtig mitreden kann, weil sie sich über dinge unterhalten über die ich keine ahnung habe oder über dinge reden, die in ihrem Freundeskreis geschehen sind. Das mädchen, probiert zwar, mich öftermals zu involvieren, aber naja.. es fällt mir einfach schwer mich neuen leuten anzuschließen. bei meinen alten "Freunden" möchte ich nicht sein, da diese auch nicht mehr die interessen haben, die ich besitze. ich möchte auch mal rausgehen, feiern, spaß haben, wärend sie stumpfes vor dem pc sitzen bevorzugen und in der pause in der ecke sitzen und über videospiele labern. aber ich komm einfach nicht weg von Ihnen, da ich mich in der neuen Gruppe nicht vollatändig einbringen kann... hat jemand tipps, wie ich weiter vorgehen soll? was ich machen soll? meine introvertiertheit stört mich .

das ganze war jetzt ziemlich durcheinander, danke fürs lesen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?