Meine Freundin wurde rausgeworfen.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich selbst wurde auch mit 19 zuhause raus geworfen... Bin dann auch erstmal zu einer Freundin... Musste dann zum Arbeitsamt da ich zu alt war, das Jugendamt war nicht mehr für mich verantwortlich... Beim Arbeitsamt muss sie Hartz4 beantragen- das bekommt sie da es im Sinne vom Amt sein wird, das sie vernünftig ausgebildet ist. ( Ich musste allerdings damals einen Brief von einem Elternteil schreiben lassen, das es nicht mehr möglkich ist das ich da wohne und das sie mich nicht finanziell unterstützen konnten...) Dann muss sie sich eine wohnung suchen, das amt zahlt diese bis ich glaube 335€ warm bei einer person... wenn sie keine oder kaum möbel hat bekommt sie ein erstaustsattunggeld von bis 1500€... wenn du Fragen hast, kannst dich gern melden...

Weißt du zu welchem Arbeitsamt sie dann muss? .. muss das in ihrer Stadt sein oder kann das auch in meiner sein? ... sind ca 50km auseinander. Naya meine überschrift war glaub ich nicht ganz treffend ... sie will nicht wieder zurück nach Hause .. weil ihre Mum sie dort einsperrt in ihr Zimmer. Ihre Mum ist eh ziemlich krass manchmal drauf und extrem streng.

0

Wenn ihre Eltern Kohle haben und sie nicht wollen, das ihr Kind bei ihnen wohnt, müssen sie Unterhalt leisten. Ausbildungsbeihilfe kann beantragt werden. Sowie das Kindergeld jetzt nicht mehr den Eltern zusteht, sondern ihrer Tochter. Am besten an Jugendamt wenden und sich mal erkundigen, die sagen euch dann wo ihr euch hin wenden müsst und was ihr wie machen müsst.

Schau mal hier:

http://www.bafoeg.bmbf.de/de/487.php

die können ihr dann auch noch sagen wie sie ihr Kindergeld bekommt. Etc. Einfach dein Bundesland raussuchen und sie da schnellstmöglich hinschicken. Den rest bekommt sie dort erklärt. (Natürlich sollte sie auch danach Fragen)

Sie bekommt dann Bafög + Hilfe zum lebensunterhalt, außer ihre Eltern haben Geld, dann müssen sie die bis 24 Jahren aufnehmen, da macht das Hartz4 Amt schnell nen Schrich durch die Rechnung. Wohnung gibts beim Wohnungsaamt.

Gruß Micha Mit 18 ausgezogen und 2 Monate mit Rechtsanwälten durchsetzen müssen, eigene Wowhnung zu kriegen.

Achja, Rechtsanwälte gibts dank Rechtsberatungsschein beim Amtsgericht fast kostenlos!

Was möchtest Du wissen?