Meine freundin wollte abtreiben und hat sich aber zuviel Zeit gelassen

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

  • Das Kind hat den Unterhaltsanspruch gegen seinen Vater -- egal wie es dazu kam. Das Geld ist an die Mutter zu zahlen, wenn sie für das Kind sorgt.
  • Ob die Mutter absichtlich schwanger wurde oder sich zu spät für einen Abbruch entschieden hat oder irgendwelche andere Versuche, der Mutter die "Schuld" für die ungewollte Schwangerschaft zuzuweisen, sind dabei absolut unerheblich. Diese Regel mag nicht immer fair erscheinen, aber so ist das Recht.
  • Wahrscheinlich wollte Deine Freundin gar nicht wirklich die Schwangerschaft abbrechen, sondern hat sich dafür entschieden, die Schwangerschaft auszutragen und das Kind zu bekommen. So blöde ist kaum eine Frau, dass sie sich versehentlich zuviel Zeit lässt.
  • Lass die Vaterschaft nach der Geburt gerichtlich feststellen, damit Du wenigstens sicher bist, wirklich der biologische Vater zu sein. Vertrauen ist hier leider der falsche Platz.
  • Übelege Dir, ob Du nicht doch mit der Frau zusammen eine Familie gründen möchtest. Ist Eure Beziehung denn schon gescheitert? Es ist besser, wenn Kinder in intakten Familien aufwachsen.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Eltern sind ihren minderjährigen Kindern gegenüber unterhaltspflichtig, wenn diese außerstande sind, sich selbst zu unterhalten. Dieses ist bei minderjährigen Kindern regelmäßig der Fall. Der Grundsatz beim Kindesunterhalt lautet: Derjenige, bei dem das Kind lebt, leistet den so genannten Naturalunterhalt in Form von Betreuung und Versorgung; der andere Elternteil leistet den Barunterhalt in Form von monatlichen Geldzahlungen."

mit anderen Worten, JA ... denn es ist egal, ob eine Abtreibung geplant war oder nicht. Wenn das Kind da ist, sind die Eltern unterhaltspflichtig.

Die Höhe wird dann i.d.R. vom Familiengericht festgesetzt.

Aber genaues kann Dir ein Anwalt sagen, weil wir hier keine qualifizierten Rechtsberater sind. Alle Angaben ohne Gewähr!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also unterhaltsverpflichtet bist Du, da holt Dich niemand raus. Jetzt alles auf die Freundin zu schieben ist aber auch nicht fein Hättest sie doch erinnern können an den Termin. Während Deiner Ausbildung könnte Deine Freundin Unterhaltsvorschuss vom Amt erhalten, den musst Du aber zurückzahlen wenn Du Geld verdienst. Ja und was meinst Du, wer sollte denn den Unterhalt bezahlen wenn nicht Du? Es waren doch nur ihr beide dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Unterhalter
19.10.2012, 21:57

ich hab sie mehr mals dran erinnert und sie hat nichts gemacht...

0

ja. Aber es ist genau so deine schuld. Also steh dazu und ein kind braucht auch seinen / ihren Vater. Auch wenn ihr nicht mehr zusammen sein sollt ( weiß ich ja nicht) gibt es trotzdem möglichkeiten zb. wochenende,... Außerdem kanns doch nicht sein, dass der unterhalt dein einzigstes problem ist. Istdir DEIN Kind völlig egal ?? Ein Kind ist was schönes, also komm damit klar. Viele wünschen sich ein und können keins bekommen und dein Problem ist Unterhalt ?? Da gibt es auch von der staat hilfe zb. Kindergeld,... Und solltesst du nicht zu deinen kind steh und kein kontakt haben wollen und dich nicht darum kümern wollen wirst du´s 1. später 100 pro bereuen und 2. musst du dan sowieso / erst recht unterhalt zahlen ( so viel ich weiß musst du dan der mutter auch noch geld zahlen )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorausgesetzt du bist der Vater des ungeborenen Kindes, erwachsen aus der Geburt Unterhaltspflichten für dich.

Einmal dem Kind gegenüber aber nach § 1615l BGB auch der Mutter gegenüber.

Es kommt jedoch auch auf deine persönliche Situation an, ob und wieviel du wirst zahlen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier geht es nicht um Schuld !

Hier geht es um ein Kind ,um dein Kind . Du bist der Vater dieses Kindes und ich finde du solltest dir dieser Tatsache einmal bewusst werden . Sofern du im Leben noch ein richtiger Mann werden möchtest ...einer der lernt Verantwortung zu übernehmen. Eine Kind ist nicht irgend eine Ding das man einfach entsorgen kann ,weil es grad nicht passt .

Eine Kind ist eine Geschenk und will dich herausfordern im Leben damit du lernst das beste aus dir rauszuholen .

Also Pack die Sache an und zeige dem Kind das es einen Vater hat ,wenn nicht einen perfekten dann wenigstens einen der sich Mühe gegeben hat. Zahlen kann jeder das ist keine Kunst .

Aber da zu sein für ein Kind... dazu braucht schon einen richtigen Mann ,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann es sein, das deine Freundin gar nicht abtreiben wollte?? Ist ja auch keine leichte Entscheidung für eine Frau! Nu, hab den Ar sch in der Hose und steh dazu und vor allem zu deiner Freundin. Ich denke, sie wird deinen Zuspruch und deine Hilfe dringend nötig haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, es ist nicht schlimm Vater zu sein! Ich wäre der glücklichste Mensch wenn ich Vater wäre.. =((

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Unterhalter
19.10.2012, 21:45

ja aber kalr ich auch nur ncoh nicht jetzt ich bin 20 habe grade meine ausbildung angefangen und kann dem kind nichts bieten....

0

Selbstverständlich, wenn Du der Erzeuger bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, abspritzen haste doch auch können. ;))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Unterhalter
19.10.2012, 22:03

klar immer ist der man dran schuld...

0

Was möchtest Du wissen?