Meine Freundin trinkt seit kurzer Zeit zwischen 6 und 8 Liter Wasser täglich. Was kann die Ursache sein?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vllt Diabetes. Oft muss dafür im Urin speziell Glucose untersucht werden , was in manchen Standarduntersuchungen nicht mit drin ist. Es gibt verschiedene Verfahren diesen Zucker wirklich zu messen. Bitte dran bleiben. Zu viel Wasser kann gefährlich für den Körper sein und Epileptische Anfälle auslösen. 

Also wenn jemand innerhalb eines Tages bis zu 8 Liter Wasser trinkt, kann u. U. doch eine ernste Erkrankung dahinterstecken. Wie hier ja bereits geschrieben wurde, können solche extremen Mengen Flüssigkeit auch schnell lebensgefährlich werden. Daher ist es gut, dass Deine Freundin in eine Klinik überwiesen wird, wo man sie genauer untersuchen kann. 

Ich drücke die Daumen, dass die Ursache für den hohen Flüssigkeitsbedarf bald gefunden wird. 

Was mich ein wenig stutzig macht, ist die Tatsache, dass es unmittelbar nach dieser Messe aufgetreten ist. Vielleicht gibt es da doch einen Zusammenhang. 


Ich würde da nicht locker lassen. Nur weil einmal das Blut und der Urin auf einige bestimmte Werte untersucht wurden, heißt das nicht, dass da nichts ist.

Vielleicht besser mal einen Nephrologen aufsuchen? Ist schwierig, den Facharzt zu bestimmen, wenn man die Ursache nicht kennt. Aber dass der Urin erst mal nicht auffällig war, ist schon mal gut!

Diabetes wurde ja im Blut hoffentlich gecheckt?

Seltene Krankheiten werden leider oft erst nach Jahren gefunden.

Was nicht heißt, dass es etwas schlimmes sein muss!

Wie lang hat sie das denn schon?

Deniz27011989 14.03.2016, 22:26

Wir waren bei einer Ärztin für Innere Medizin und Kardiologie. Dort wurde ein großes Blutbild erstellt und nichts gefunden. Ebenso wie im Urin. Die Ärztin will Sie wahrscheinlich die Tage nach Würzburg in die Uniklinik schicken zu einem Facharzt für Immunologie.

Sie hat das seit zwei Wochen. 

Sie war auf einer Messe aktiv und hat dort 4 Liter zu sich genommen, ab dem Tag wurde es immer mehr, bis zu 8 Liter täglich.

0
Mirarmor 14.03.2016, 22:30
@Deniz27011989

Hallo, na, das ist doch sehr gut, dass die Ärztin sie in die Uniklinik schicken möchte. Dann wird deine Freundin ja ernst genommen.

Ich möchte ihr nichts unterstellen, aber sie hat doch keine Drogen genommen oder andere verdächtige Substanzen? Ich weiß ja nicht, was für eine Messe das war. Hat sie dort was getrunken, was offen rumstand?

Ich bin nicht sicher, aber könnte viel Trinken nicht auch Zeichen für eine Art kleinerer Vergiftung sein? Vielleicht möchte der Körper irgend etwas loswerden.

0
Deniz27011989 14.03.2016, 22:39
@Mirarmor

Mit Drogen hat sie absolut nichts am Hut. 

Das war eine Bildungsmesse und sie hat auch nur ihre mitgebrachten eigenen Getränke getrunken. Sie war auch nur im Hintergrund der Messe tätig.

0
Mirarmor 14.03.2016, 22:42
@Deniz27011989

Bildungsmesse - also kein Rauch, Maschinenöl, Chemikalien..? Schadstoffe wären das einzige, was mir jetzt noch einfällt.

0

Vielleicht braucht sie das. Mein Sohn, 22, trinkt auch 5-8 Liter Wasser täglich. Und das schon seit vielen Jahren. Die meisten Menschen trinken sowieso zu wenig. Wer viel trinkt, der hat auch mehr Durst, das ist eine Kettenreaktion. Wer immer wenig trinkt, spürt den Durst gar nicht. Es kommt auch drauf an, wieviel sie wiegt und wieviel sie körperlich arbeitet oder Sport macht, auch was sie isst, ob es sehr salzig ist. Wenn die Nierenfunktion in Ordnung ist, kein Diabetes vorliegt, dann sollte es kein Problem sein.

Wurde sie auf Diabetes untersucht? Bin kein Experte aber habe mal gehört, das Menschen mit dieser Krankheit oft anfangen sehr viel zu trinken.

Deniz27011989 14.03.2016, 22:17

Es wurde ein großes Blutbild gemacht und darin konnte nichts derartiges festgestellt werden.

0

Beiden Massen muss man vorsichtig sein! Bereits bei 10L könnte es zu Wasservergiftungen kommen (Sind Tödlich) (oder anders genannt extreme Blutverdünnung)

AssassineConnor 14.03.2016, 22:33

was zu erwähnen ist: die 10L müssen in kurzer Zeit eingenommen werden. also nicht sofort Panik machen ^^ aber gesund ist es denke ich trotzdem nicht ^^

0
Deniz27011989 14.03.2016, 22:35

Das macht uns auch Sorgen. Aber der Drang nach Wasser ist halt so groß. Ihr wird schwindelig wenn sie mal eine halbe Stunde nichts trinkt. Sie versucht es ja zu verringern, aber ist fast nicht möglich. Das ganze muss doch irgendwo eine Ursache haben. Zur Info vielleicht noch,  sie ist 21 Jahre alt und ist bis Dato immer gesund gewesen.

0
Mirarmor 14.03.2016, 22:44
@Deniz27011989

Oh, also wenn ihr sonst schwindlig wird, ist es wohl schon besser, wenn sie trinkt. Ihr Kreislauf scheint das zu benötigen.

Echt seltsam. Aber Toilettengänge hat sie entsprechend viele, sie schwitzt das nicht aus oder so??

0
AssassineConnor 14.03.2016, 22:37

Okay das ist sehr merkwürdig. ich frage mal jemanden, aber ob der was weiß frage ich mal....aber das mit dem Schwindlig klingt nicht so toll

1
AssassineConnor 14.03.2016, 22:42

Jo bitte ^^ antwort dauert aber bis morgen ^^

0

Wenn wirklich im Labor alles in Ordnung - psychische Ursache?

Deniz27011989 14.03.2016, 22:28

Psychische Ursache eher unwahrscheinlich. Wie gesagt das kam von heute auf morgen. Aber Danke :)

0

Was möchtest Du wissen?